Flurförderzeuge

Bild: Wiferion
Bild: Wiferion
Das Potenzial leistungsstarker 
Lithium-Ionen-Technologie richtig nutzen

Das Potenzial leistungsstarker Lithium-Ionen-Technologie richtig nutzen

Wird die Automatisierung in der Logistik, Produktion und Montage weiter zunehmen? Welchen Stellenwert haben fahrerlose Transportsysteme und wie werden sie aufgeladen? In einer aktuellen Studie zur Transformation der Energieversorgung von FFZ und AGV in der Logistik wird klar: Viele Unternehmen legen ihren Fokus weniger auf die Energieversorgung, sondern eher auf die Technologie der fahrerlosen Transportfahrzeuge. Zwar gibt es einen Trend hin zum Einsatz leistungsstarker Lithium-Ionen-Batterien, allerdings wird deren Effizienz derzeit nicht voll ausgeschöpft. Dabei ermöglichen intelligente Ladelösungen eine Optimierung des gesamten Prozesses – mit deutlichen Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit.

mehr lesen
Bild: Dualis GmbH IT Solution
Bild: Dualis GmbH IT Solution
Höhere Planungssicherheit bei AGVs

Höhere Planungssicherheit bei AGVs

In den modernen Fabriken der Industrie 4.0 kommen Automated Guided Vehicles (AGV) immer mehr in Fahrt. Fahrerlose Transportsysteme bieten Unternehmen die Möglichkeit, Intralogistikprozesse zu automatisieren, wodurch Material- und Warenflüsse optimiert und Kosten reduziert werden können. Durch die Simulation von AGVs lassen sich mögliche Effekte im Vorfeld eruieren. Bedingt durch ihre Komplexität sind sie mit konventionellen statischen Auslegungsmethoden jedoch nur unzureichend abbildbar. Mit einer 3D-Simulationsplattform mit integrierter AGV-Bibliothek dagegen lassen sich Materialflüsse und AGV virtuell testen, simulieren und bewerten. Benötigte Investitionen können so bereits im Vorfeld genau kalkuliert werden.

mehr lesen
Bild: BlueBotics SA
Bild: BlueBotics SA
FTS mit Sicherheit unterwegs

FTS mit Sicherheit unterwegs

Obwohl fahrerlose Transportsysteme (FTS) per Definition für den autonomen Betrieb ausgelegt sind, müssen sie in der Regel mit Menschen zusammenarbeiten und sich daher sicher und vorhersehbar bewegen und zuverlässig reagieren. Um dies zu gewährleisten, gibt es bestimmte Sicherheitsregeln und FTS-Sicherheitsstandards, die alle FTS einhalten müssen.

mehr lesen
Bild: DS Automotion GmbH
Bild: DS Automotion GmbH
Planbare Autonomie für AMR

Planbare Autonomie für AMR

So vielfältig wie die Anforderungen an fahrerlose Transportsysteme sind die von DS Automotion in beinahe 40 Jahren entwickelten Lösungen dafür. Die neue Fahrzeugsoftware Arcos verleiht den Fahrzeugen des Herstellers die Fähigkeit, zwischen dem virtuell spurgeführten Betrieb als FTF/AGV und dem voll autonomen Fahrmodus als AMR zu wählen. Im Zusammenspiel mit der Leitsteuerung Navios ermöglicht sie das kooperative und kollaborative Navigieren mit planbarer Autonomie. So verbindet DS Automotion maximale Flexibilität mit größtmöglicher Zuverlässigkeit und Effizienz.

mehr lesen
Bild: MiR Mobile Industrial Robots ApS
Bild: MiR Mobile Industrial Robots ApS
Einfacher, smarter, schneller

Einfacher, smarter, schneller

Mobile Industrial Robots (MiR), Anbieter autonomer mobiler Roboter (AMR), stellt seine neue Software-Plattform vor. Diese ermöglicht schnellere und effizientere Einsätze der Systeme, eine optimierte Integration mit anderen Systemen und eine verbesserte Cybersicherheit. Des Weiteren intensiviert sie die Systemeffektivität und die Skalierbarkeit der AMR von MiR.

mehr lesen
Bild: Linde Material Handling GmbH
Bild: Linde Material Handling GmbH
Flink, flexibel und 
autonom durchs Lager

Flink, flexibel und autonom durchs Lager

Autonome Transportfahrzeuge eröffnen große Chancen für eine noch effizientere innerbetriebliche Logistik. Mit den mobilen Robotern Linde C-Matic erweitert Linde Material Handling sein umfangreiches Automationsportfolio um drei kompakte, agile und flexibel einsetzbare Logistikhelfer für horizontale Warenbewegungen in Lager und Produktion.

mehr lesen
Bild: Safelog GmbH
Bild: Safelog GmbH
Produktivitätssteigerung durch FTS

Produktivitätssteigerung durch FTS

Die Roman Mayer Logistik Group ist als Logistikdienstleister in ganz Europa tätig. Für den 3PL ist eine effiziente Intralogistik entscheidend, um die Kundenerwartungen zu erfüllen. Die Automatisierung spielt hierbei eine zentrale Rolle. Mit der Einführung eines fahrerlosen Transportsystems (FTS) mit mehreren fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) von Safelog steigerte der Logistik-Komplettanbieter die Produktivität an seinem Fulfillment-Standort Nürnberg um 30 Prozent.

mehr lesen
Bild: Continental Tire Division
Bild: Continental Tire Division
Industriereifen: 
Langlebig, verlässlich und sicher

Industriereifen: Langlebig, verlässlich und sicher

Continental präsentiert sein Industriereifenportfolio auf der World of Material Handling von Linde Material Handling. Auf der Hausmesse in Mannheim des langjährigen Partners stellt Continental unter anderem die Gabelstaplerreifen CS20+, SC20+ und CSEasy SC20+ vor. Auf der WoMH kommen alle zwei Jahre zahlreiche namhafte Zulieferer zusammen, mit denen Linde eng zusammenarbeitet.

mehr lesen
Bild: Hyster-Yale UK Limited
Bild: Hyster-Yale UK Limited
Einblicke in den Wandel

Einblicke in den Wandel

Es stehen viele innovative Veränderungen an. Die Markteinführung der Serie N von Yale ist nur ein Element im Umwandlungsprozess des Unternehmens. Hinter den Kulissen entwickelt Yale Europe Materials Handling seine Geschäftsprozesse ständig weiter, um den sich ändernden Kundenanforderungen gerecht zu werden. Robert O’Donoghue, Vice President Marketing and Solutions, EMEA bei Yale erläutert, was Yale bei seiner Ausrichtung auf die Zukunft verändert hat.

mehr lesen
Bild: item Industrietechnik GmbH
Bild: item Industrietechnik GmbH
Individuelle Routenzüge 
für die schlanke Produktion

Individuelle Routenzüge für die schlanke Produktion

Sicher, effizient, zuverlässig – wenn es um die regelmäßige und vorhersehbare Lieferung von Teilen für die Produktion geht, sind Routenzüge das Mittel der Wahl. Um schnell auf Änderungen in der Produktion reagieren zu können, müssen sich Routenzüge allerdings leicht umgestalten und den vorhandenen Rahmenbedingungen anpassen lassen. Ideal sind Konstruktionen nach dem Baukastenprinzip mit modularen Komponenten, die zahlreiche Varianten und Kombinationsmöglichkeiten erlauben. Diese individuellen Rahmen und Aufbauten lassen sich mit digitaler Unterstützung schnell und komfortabel konstruieren. So entstehen maßgeschneiderte Routenzüge – für einen optimalen, bedarfsgerechten Materialfluss.

mehr lesen
Bild: STILL GmbH
Bild: STILL GmbH
Agil, zugkräftig 
und jetzt noch sicherer

Agil, zugkräftig und jetzt noch sicherer

Mit den neuen Baureihen LXT 120-350 und LXW 20-30 hat Still nicht nur sein Produktportfolio an elektrisch angetriebenen Schlepp- und Transportfahrzeugen modernisiert und erweitert, sondern auch das Sicherheitslevel dieser Fahrzeuge auf ein neues Niveau gehoben. Insbesondere das einzigartige Assistenzsystem Descent Speed Regulation (DSR), eine last- und neigewinkelabhängige Geschwindigkeitsregulierung, sorgt für ein Plus an Sicherheit und eine erhöhte Umschlagleistung bei Rampenfahrten.

mehr lesen
Bild: Jungheinrich Vertrieb Deutschland AG & Co. KG
Bild: Jungheinrich Vertrieb Deutschland AG & Co. KG
Eine nachhaltige Reise beginnt am Boden

Eine nachhaltige Reise beginnt am Boden

Die einen lieben es, die anderen sehen es mit Skepsis: Die Rede ist vom Reisen mit dem Flugzeug. Entwickler arbeiten aktuell an schadstoffarmen alternativen Antrieben, um Flüge über den Wolken künftig umweltfreundlicher zu machen. Aber schon bevor die Passagiere ins Flugzeug steigen, lässt sich jede Menge CO2 einsparen. Und zwar beim Gepäck. Am Köln-Bonner Flughafen erfolgt der Transport von Koffern seit September 2018 rein elektrisch. Sechs Schwerlastschlepper von Jungheinrich bringen das Reisegepäck leise, komfortabel, sicher und emissionsfrei von der Abfertigung zum Flugzeug.

mehr lesen
Bild: Linde Material Handling GmbH
Bild: Linde Material Handling GmbH
Sicherheit und Performance 
auf höchstem Level

Sicherheit und Performance auf höchstem Level

Ab sofort lassen neue starke Elektro-Schlepper und Plattformwagen von Linde Material Handling (MH) ihre Muskeln spielen. Ausgestattet mit umfangreichen Sicherheitsmerkmalen, verbessertem Fahrkomfort sowie kraftvollem Antrieb sorgen die Zugmaschinen und Transportfahrzeuge bei Automobil- und Stahlproduzenten, an Flughäfen, auf Großmärkten oder in verkehrsberuhigten Bereichen für mehr Umschlagleistung.

mehr lesen
Bild: Toyota Material Handling
Bild: Toyota Material Handling
Just-in-time Materialversorgung mit Routenzügen

Just-in-time Materialversorgung mit Routenzügen

Gerade im Bereich der Produktionsversorgung liegt für viele Unternehmen erhebliches Potential zur Effizienzsteigerung. Doch wie wird eine optimale Auslastung erreicht und Stillstandzeiten, etwa durch fehlendes Material, entgegengewirkt? In der Just-in-time-Fertigung, aber auch im E-Commerce und in der Kommissionierung können Routenzüge den entscheidenden Beitrag leisten.

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren