Lean-Lifte für höchste Kommissionierleistung

Bild: Hänel Büro- u. Lagersysteme GmbH & Co. KG

Die CF Group France versorgt als Zulieferer viele Hersteller von Swimmingpools mit einem umfassenden Portfolio an Bauteilen und Zubehör. Im Versandzentrum in Saint-Quentin-Fallavier werden täglich mehr als dreihundert Bestellungen kommissioniert. Während der Pandemie mit Reisebeschränkungen boomt die Nachfrage. Vier Hänel Lean-Lifte unterstützen die Mitarbeiter direkt im Versandlager bei der Bewältigung dieser logistischen Herausforderung.

Hohe Lagerverdichtung durch höhenoptimierte Lagerung

Die zehn Meter hohen Lifte bieten ein enormes Lagervolumen auf geringer Stellfläche. Dank der Hänel Intralogistiklösung ist es der CF Group France gelungen, unterschiedlichste Kleinteile wie Rohrverbinder, Filter, Schellen oder Siebe übersichtlich und platzsparend auf 3.600 Lagerplätzen zu organisieren. Hierdurch wurde das Lager verdichtet, wertvolle Fläche eingespart und die volle Deckenhöhe ausgenutzt. Zudem sind die Artikel im Hänel Lean-Lift vor Licht, Schmutz und unbefugtem Zugriff geschützt.

Nach dem Eingang einer Bestellung erstellt ein Mitarbeiter am Terminal im firmenweiten ERP-System Microsoft Dynamics AX einen Auslagerungsauftrag. Dank der hohen Flexibilität der Hänel Mikroprozessor-Steuerungen können die vier Hänel Lean-Lifte direkt von Dynamics AX angesteuert werden. Ein Mitarbeiter startet einen Auftrag und die Lifte bringen die angeforderten Artikel automatisch, zeit- und wegoptimiert in die Entnahmestelle. Die Fach- und Tiefenfachanzeige markiert eindeutig den Lagerort des benötigten Artikels. Zusätzlich wird die zu entnehmende Menge auf dem Display der Steuerung angezeigt. Hierdurch werden Pick-Fehler auf ein Minimum reduziert.

Ergonomie und Ökonomie vereint

Die Mitarbeiter können die Kleinteile auf ergonomischer Höhe entnehmen. Leiternsteigen und der Einsatz von Gabelstaplern entfallen. Nach Bestätigung der Entnahme an der Steuerung wird automatisch der nächste Artikel bereitgestellt. Durch die kompakte Anordnung der Lagerlifte und die Integration in das bestehende Versandlager konnte die CF Group France die Laufwege verkürzen und somit Zeit und Kosten sparen. Zwei Mitarbeiter können mit der Lagerlösung von Hänel die Kommissionierung aller Kleinteile schnell und effizient abwickeln.

Die CF Group France setzt bereits seit 2008 auf Intralogistiklösungen von Hänel. Seitdem hat die CF Group France die Lagerkapazität durch die flexible Erweiterung der Lagerlösung mit einem zusätzlichen Hänel Lean-Lift bereits ausbauen können. Sie schätzt neben der hohen Zuverlässigkeit der Hänel Lean-Lifte besonders den enormen Platzgewinn und die große Zeitersparnis beim Kommissionieren.

Aufträge und Prozesse synchronisiert

Die flexible Anbindung und enorme Lagerverdichtung in Kombination mit Zeit- und Kostenersparnis unterstützen die CF Group France, die steigende Nachfrage nach Pool-Bauteilen in der Pandemie zu meistern. Mathieu Rognon, Standortleiter der CF Group France, ist begeistert von dieser Lagerlösung und hebt hervor: „Mit der Hänel Lagerlösung können wir die gesamte Gebäudehöhe nutzen. Das wäre mit herkömmlichen Regalen nicht möglich gewesen. Die Hänel Lean-Lifte sind mit unserem Lagerverwaltungssystem verbunden und somit werden alle Aufträge und Prozesse miteinander synchronisiert.“

Hänel Büro- u. Lagersysteme GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige