Knapp und Covariant bekräftigen Partnerschaft

Roboter befüllt Taschensorter von GXO vollautomatisch

Bei GXO Logistics in den Niederlanden übernimmt der Pick-it-Easy Robot neben der Kommissionierung auch die automatische Warenaufgabe von Fashion-Artikeln in ein Taschensorter-System. Seit Juli letzten Jahres ist dort die neueste Generation der Roboterstation im Einsatz, wie Mauro Ungheretti, Managing Director Netherlands, Belgium and Germany GXO Logistics, erzählt: „Unser Ziel ist es unseren Kunden immer die besten Innovationen zu Verfügung zu stellen, um als Game Changer ihre Logistik und E-Commerce-Prozesse zu optimieren. Deswegen sind wir sehr stolz, dass wir den ersten Pick-it-Easy Robot speziell für die Fashion-Branche in unserem Lager in den Niederlanden im Einsatz haben.“

Der Roboter übergibt die Artikel auf Einzelstückbasis über eine Rutsche an die Tasche. Der Barcode des Artikels wird ohne Leistungsverlust im Prozess erfasst und der Artikel mit der Tasche verknüpft: So ist jeder Artikel jederzeit im System auffindbar und abrufbar. Dieser Automatisierungsansatz eignet sich zum Beispiel für die Bearbeitung von Retouren, aber auch zum Bestücken von Taschen mit Super-Schnelldrehern oder Aktionswaren. Dies steigert die Effizienz und entlastet Mitarbeiter an Spitzenzeiten wie dem Black Friday.

„Künstliche Intelligenz ist ein entscheidendes Merkmal des Lagers der Zukunft, das sich auf alle Aspekte des Betriebs auswirkt und die Art und Weise, wie Geschäfte gemacht werden, grundlegend verändert hat“, sagt Peter Puchwein, Director Innovation von Knapp. „Wir arbeiten eng mit Covariant zusammen und schätzen deren Innovationsgeist und visionäre Kraft. Unsere Partnerschaft ermöglicht, unseren Kunden modernste Technologie für künstliche Intelligenz zur Verfügung zu stellen und ihnen damit einen großen Vorsprung im Wettbewerb zu verschaffen.“

„Die Kombination der industrietauglichen Robotersysteme von Knapp mit der hochmodernen künstlichen Intelligenz von Covariant ist der Schlüssel, um unseren Kunden gleichbleibend leistungsstarke autonome Stationen anbieten zu können. Durch unsere enge Partnerschaft mit Knapp werden wir weiterhin innovative Lösungen auf den Markt bringen. Durch die Expansion in verschiedene Branchen wird unsere KI-Plattform, das Covariant Brain, jeden Tag intelligenter und garantiert, dass unsere Kunden immer Zugang zur besten KI haben“, so Peter Chen, CEO von Covariant, abschließend.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren