Neue Kettenzug-Generation

SWF Krantechnik, Anbieter von Komponenten für Industriekrane und Hebezeuge, hat Ende 2019 mit Athlo Chain eine neue Kettenzug-Baureihe mit Traglasten bis zu 5t auf den Markt gebracht. Zum Start der Baureihe ist das Modell für Traglasten bis 2.500kg erhältlich.
 SWF Krantechnik bietet mit dem neuen Athlo Chain einen Kettenzug für Traglasten von bis zu 5t an.
SWF Krantechnik bietet mit dem neuen Athlo Chain einen Kettenzug für Traglasten von bis zu 5t an.Bild: SWF Krantechnik GmbH

Bei der Produktentwicklung des neuen Athlo Chain-Kettenzugs sind die umfangreichen Erfahrungen von SWF Krantechnik aus den letzten Jahren mit eingeflossen. Ein starker Fokus wurde auf die Aspekte Sicherheit, Produktlebensdauer, Wartungsfreundlichkeit, Leistungsstärke und Bedienbarkeit gelegt. Das Design ist modern und das Innenleben neu konzipiert. Ferner sind alle mechanischen Komponenten neu entwickelt. Der Einsatz von Athlo Chain ist in Umgebungstemperaturen von -20 bis +50°C möglich.

 Das Design des neuen Athlo-Chain-Kettenzugs ist modern und das Innenleben neu konzipiert.
Das Design des neuen Athlo-Chain-Kettenzugs ist modern und das Innenleben neu konzipiert.Bild: SWF Krantechnik GmbH

Neue mechanische Komponenten Der Motor Der wartungsfreie Motor ist eine neue Eigenentwicklung. Das Gehäuse ist aus Aluminium. Es sorgt für ein leichtes Eigengewicht. Lüfterrad und Kühlrippen sind perfekt aufeinander abgestimmt und sorgen für eine bessere Kühlung und längere Einschaltdauer von bis zu 60 Prozent. Das Leistungsverhältnis von 4:1 garantiert die Langlebigkeit des Kettenzugs und ermöglicht eine längere Lebensdauer. Das Getriebe Das neue Getriebe ist eine Eigenproduktion und auf Lebensdauer des Hebezeugs ausgelegt. Es liefert ein großes Spektrum an Drehzahlen und deckt so zahlreiche Anwendungsfälle ab. Das Getriebe bietet robust konstruierte Zahnflanken und Wellen, die präzise aufeinander abgestimmt sind.

Der Kettenspeicher Der sehr robust konstruierte und neu positionierte Kettenspeicher sorgt für eine ideale Balance des Kettenzuges. Seine Positionierung sorgt für eine optimale Verteilung der Kette im Kettenspeicher. Er ist sehr einfach zu montieren. Das moderne Design reduziert das Raumvolumen des Kettenspeichers auf ein Minimum. Der Aufhängebügel Athlo Chain ist kompakt designt und nutzt den Raum optimal aus. Der neue Aufhängebügel ermöglicht eine individuelle und äußerst flexible Nutzung des Elektrokettenzugs. Das verbesserte C-Maß erlaubt eine optimierte Raumausnutzung. Der Endschalter Der Endschalter sorgt für eine schonende Abschaltung des Motors an unterer und oberer Position. So ist sicheres Heben und Senken gewährleistet. Neu integrierte Stifte in der Kettenführung lösen die Mikroschalter aus.

Optimierte Bauteile Bremse und Rutschkupplung Die Rutschkupplung mit vergrößertem Durchmesser und zusätzlichen Nuten ist bei der Athlo-Chain-Standardausführung zwischen Motor und Hubbremse im Ölbad installiert. Sie befindet sich direkt hinter dem Motor und sorgt durch diese Anbindung für eine noch bessere Kühlung der Rutschkupplung. Die Einstellung der Rutschkupplung wird über ein Feingewinde mit selbstsichernder Arretierung justiert. So beugt sie Überlastschäden an Hubwerk, Kran und Gebäudestruktur vor. Die leichte Einstellbarkeit steigert die Arbeitssicherheit. Die Last wird auch bei abgeschaltetem Motor sicher und ohne jeglichen Schlupf zuverlässig gehalten. Unterflasche, 2/1 Einscherung Das Sintermetall wurde durch eine Neukonstruktion mit zwei Kugellagern ersetzt. Das erhöht zusätzlich die Standzeit. Der Leichtlauf der Umlenkkettennuss ist gewährleistet.

Neue Elektrofahrwerke: einfacher montier- und einstellbar Gleichzeitig mit Athlo Chain hat SWF Krantechnik neue Elektrofahrwerke in normaler Bauhöhe auf dem Markt eingeführt, die für Lasten bis zu 1.000 und 3.200kg konzipiert sind. Bei der Entwicklung hat der Mannheimer Kranspezialist auf einen Mix aus bewährten und neuen Konstruktionsbestandteilen gesetzt, die die Montage und Einstellung erleichtern sowie das Gesamtgewicht reduzieren.

www.swfkrantechnik.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige