Neue Hebezeuge mit Kippfunktion

Sicheres Transportieren und Umfüllen von Schüttgut und Flüssigkeiten: Das ermöglichen zwei neue Hebezeuge von Hovmand. Ein Eimerheber mit manueller Kippeinheit unterstützt beim Handling von Eimern und kleinen Fässern und die neue mobile Kanister-Abfüll-Hilfe erleichtert das Transportieren und Umfüllen von Kanistern.
 Marktneuheit: Mit der mobilen Abfüllhilfe für Kanister von Hovmand können schwere Kanister ergonomisch angehoben und gezielt entleert werden.
Marktneuheit: Mit der mobilen Abfüllhilfe für Kanister von Hovmand können schwere Kanister ergonomisch angehoben und gezielt entleert werden.Bild: Hovmand GmbH

Bei der industriellen Herstellung von Lebensmitteln oder chemischen Gütern müssen häufig Pulver, Granulate und Schüttgut in Eimern oder kleinen Fässern sowie Flüssigkeiten aus Kanistern von einem Ort zum anderen transportiert und in andere Behälter umgefüllt werden. Für die Durchführung dieser Arbeitsschritte ohne körperliche Belastung bietet Hovmand jetzt auch ergonomische Lösungen an. Die neuen Werkzeuge für die mobilen Industrie-Hebelifte machen es leicht, schwere Kanister u.ä. sicher zu heben, zu kippen und den Inhalt abzufüllen. Unabhängig vom Gewicht des Behälters kann eine Person den Hebe- und Kippvorgang problemlos allein bewältigen – auch ein Vorteil, um den aktuell gesundheitsrelevanten Mindestabstand zu anderen Personen einhalten zu können. Außerdem sind beide Neuheiten für Umgebungen mit besonderen Hygieneanforderungen auch als Edelstahl-Lösungen erhältlich.

Für Eimer und kleine Fässer

Beim Eimerheber werden die Behälter mit einem Gurt umspannt. Dieser funktioniert nach dem Prinzip eines Autogurtes, lässtsich stramm festziehen und rollt sich beim Lösen selbstständig wieder auf. Beim Umspannen sichern zwei tragende Rollen, gegen die der Behälter gepresst wird, diesen vor dem Herunterfallen. Eine manuell bedienbare Drehvorrichtung ermöglicht das seitliche Kippen der Behälter, um den Inhalt präzise in andere Behältnisse umzufüllen.

 Der Gurtträger mit manueller Kippeinheit ermöglicht das ergonomische Heben, Tragen und Kippen von Eimern und kleinen Fässern.
Der Gurtträger mit manueller Kippeinheit ermöglicht das ergonomische Heben, Tragen und Kippen von Eimern und kleinen Fässern.Bild: Hovmand GmbH

Mobile Abfüllhilfe für Kanister

Eine Neuheit auf dem Markt stellt die mobile Abfüllhilfe für Kanister dar. Hier werden die Kanister am Tragegriff mittels einer Hakenvorrichtung aufgenommen und sicher durch einen Verschluss sowie zwei tragende Arme fixiert. Dies ermöglicht das Heben und den Transport der Kanister. Eine manuell bedienbare Drehvorrichtung ermöglicht auch hier das präzise Umfüllen in einen anderen Behälter durch seitliches Kippen der Kanister.

Kostengünstige Lösung für mehr Produktivität im Abfüllprozess

Die Hebezeuge bringen nicht nur Vorteile beim Arbeits- und Gesundheitsschutz für Angestellte mit sich, sondern auch bei der Produktivität. Durch das zielgenaue Abfüllen können Abläufe in der Produktion beschleunigt werden. Häufig wurde die Investition in einen Hebelift gescheut, wenn es um das Handling von Eimern und kleinen Fässern ging. Bislang musste in eine komplett-elektrische Lösung investiert werden. Mit den neuen Hebezeugen gibt es jetzt preisgünstige Alternativen. „Der Hebevorgang geschieht weiterhin elektrisch, das Kippen oder Gebindewechseln kann durch die neu entwickelten Hebewerkzeuge aber manuell erfolgen“, erklärt Geschäftsführer Søren Hovmand. „Die Bedienung ist wie auch bei den elektrischen Werkzeugen intuitiv.“

www.hovmand.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige