Vahle Automation integriert
Bild: Paul Vahle GmbH & Co. KG

Die Vahle Group hat mit Wirkung zum 1. Mai 2021 die Vahle Automation GmbH zu 100 Prozent übernommen. 2013 hatte der Kamener Systemanbieter das Joint Venture gemeinsam mit der Tiroler Deto Group gegründet. In den vergangenen Jahren entwickelte sich die Gemeinschaftsunternehmung erfolgreich zum Innovations- und Technologiezentrum für Automationslösungen der Vahle Group. Dem Spezialisten für mobile Industrieanwendungen wird die Tochtergesellschaft in Schwoich zukünftig als Entwicklungsstandort für das gesamte Produktportfolio dienen.

„Vahle liefert ganzheitliche Systemlösungen für mobile Industrieanwendungen. Die Automationssparte macht unser Produktportfolio komplett. Unseren Kunden bieten wir somit ein Rund-um-Paket bestehend aus Energieübertragung, Positionierung, Datenübertragung und Steuerungstechnik“, erklärt Achim Dries, CEO der Vahle Group. Das Kamener Unternehmen hatte das Joint Venture Vahle Automation GmbH als Innovationszentrum gemeinsam mit dem österreichischen Steuerungsspezialisten Deto gegründet. „Seit dem 1. Mai 2021 ist die Vahle Automation nun vollständiger Teil des Mutterkonzerns“, so Dries.

Demofabrik für neue Technologien und Innovationen

Alfred della Torre, Gründer der Deto-Gruppe, wird sich im Zuge der Übernahme wie geplant aus der Gemeinschaftsunternehmung zurückziehen. „In knapp zehn Jahren ist es dem Team der Vahle Automation gelungen, einen Entwicklungsstandort inklusive einer Demofabrik aufzubauen und namhafte internationale Kunden mit Innovationen im Bereich der Automationslösungen zu überzeugen“, so Dries. Damit seien die Tochtergesellschaft sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem wichtigen Teil der Vahle Group geworden.

Der Systemanbieter setzt deshalb auch weiterhin auf die Innovationskraft des Tiroler Standortes und die große fachliche Expertise des Teams. „Gemeinsam mit unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung am Headquarter in Kamen wird die Vahle Automation eine Technologieachse bilden“, skizziert Dries die Pläne. Die Schwoicher Demofabrik, in der das Expertenteam neue Technologien und Innovationen in die Realität umsetzt, dient dabei als Basis für dynamischen Fortschritt. Zudem wird sich die Vahle Automation gezielt in den Bereichen Hardware- und Softwareentwicklung sowie Projektmanagement verstärken und auf die Kooperationen mit Universitäten und Fachhochschulen der Region fokussieren.

 

Paul Vahle GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Zukunftsweisende Sicherheitstechnologie

Zukunftsweisende Sicherheitstechnologie

Auf der diesjährigen LogiMAT wird Advanced Microwave Engineering (AME), Anbieter von Sicherheitslösungen, dem Publikum sein neues Konzept einer datenbasierten Sicherheit vorstellen.

Bild: abat AG
Bild: abat AG
Inventur mit Drohnen

Inventur mit Drohnen

Über 90 Prozent Zeiteinsparung bei der Inventur: Mit Drohneneinsatz und KI bietet die Abat Gruppe – SAP-Dienstleister, innovativer Softwareentwickler und Anbieter von Komplettlösungen für die softwaregestützte Prozessoptimierung – einen ganz neuen Ansatz für das aufwändige Erfassen von Lagerbeständen.

Bild: CIM GmbH
Bild: CIM GmbH
Neues User-Interface

Neues User-Interface

Das Softwarehaus CIM aus Fürstenfeldbruck, Hersteller von Warehouse-Management-Software, fährt bei der diesjährigen LogiMAT gleich mit mehreren Neuheiten auf, die die Messebesucher am CIM Messestand bestaunen können.

Anzeige

Anzeige