Effizient Verpacken und gesund Arbeiten

Die Heber und Manipulatoren der Firma Hovmand gestalten Verpackungsprozesse und den innerbetrieblichen Materialfluss effizienter und ermöglichen ein ergonomisches Arbeiten. Auf der FachPack, Fachmesse für Verpackung, Technik und Prozesse in Nürnberg, stellt Hovmand in Halle 4, Stand 4-514 aus.
 Mobile Hebelösung von Hovmand für das Verpackungshandling in der Anwendung bei der Käserei Altenburger Land.
Mobile Hebelösung von Hovmand für das Verpackungshandling in der Anwendung bei der Käserei Altenburger Land.Bild: Hovmand GmbH

Auf der FachPack zeigt Hovmand verschiedene Lösungen zum Beschicken von Verpackungsmaschinen: Rollenheber ermöglichen es, Folienrollen bequem von der Palette aufzunehmen und zur Maschine zu transportieren; Manipulatoren – elektrisch oder manuell bedienbar – bringen Folienrollen in die gewünschte Höhe und Position, um sie in die Verpackungsmaschine einzusetzen. Mit diesen Hebehilfen ist das Heben von Folienrollen bis zu einem Gewicht von 300kg bis in eine Höhe von 2,30m möglich. Die Hebezeuge für Folienrollen sind flexibel an Größe, Gewicht und Anforderungen unterschiedlicher Verpackungsmaschinen anpassbar.

Verpackungsmaschinen effektiv und ergonomisch beschicken

Durch die Nutzung der mobilen Hebelösungen von Hovmand kann die Stillstandzeit von Verpackungsmaschinen reduziert werden – da der Folienwechsel schneller geht und auch seltener nötig ist, weil größere Rollen verwendet werden können, ohne die Mitarbeitenden zu strapazieren. Die Angestellten können Folienrollen alleine wechseln und sind vor Unfällen und Verletzungen durch falsches Heben geschützt. „Das sorgt langfristig für weniger Krankenstände und Fluktuation im Unternehmen, was sich positiv auf die Produktivität und die Kostenstruktur auswirkt“, erklärt Vertriebsleiter Simon Jakobsen. Durch die akurate Handhabung ist empfindliches und teures Verpackungsmaterial zudem besser geschützt.

Kistenheber für Euro-Stapelboxen und KLT

Auch für das Heben, Stapeln und Transportieren von Kisten, Kartons oder KLT bietet Hovmand ergonomische Lösungen an. Kistentransportgeräte sind bereits bei geringen Lasten sinnvoll und ermöglichen es, mehrere Kisten auf einmal zu transportieren – das spart Zeit und Wege. Regale können mit den mobilen Kistenhebern bequem ein- und ausgeladen werden, ohne ruckartige Bewegungen oder ungünstige Verdrehungen der Wirbelsäule. Das verhindert ein ungesundes Beugen des Rückens unter Gewicht und eine asymmetrische Druckverteilung auf der Bandscheibe.

Langfristig können dadurch dauerhafte Beschwerden, Unfälle und Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) vermieden werden. Gleichzeitig profitieren Unternehmen vom geringen Produktionsausschuss aufgrund von unsachgemäßer manueller Handhabung.

Hebelösungen im Hygienic Design

Alle mobilen Hebelösungen von Hovmand sind auch aus 100 Prozent elektropoliertem Edelstahl erhältlich und verfügen über die Schutzklasse IP 66, schmierfreie Zahnriemen und geschlossene Kugellager. Die Oberflächen sind für einen sicheren Produktionsprozess vor der Anhaftung von Keimen oder Staub geschützt, resistent gegen aggressive Reinigungsmittel und leicht zu reinigen. Die Heber und Manipulatoren von Hovmand erfüllen somit die hohen Hygienestandards der Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige