Foto: Interroll
Förderer für arktische Minusgrade

Die modulare Förderer-Plattform MCP von Interroll mit ihrer dezentral gesteuerten Roller Drive-Antriebstechnik wurde jetzt auch auf Einsatzumgebungen von bis zu –30 °C ausgelegt. So lassen sich die Vorteile eines effizienten, staudrucklosen Materialflusses endlich auch in der Tiefkühllogistik nutzen.


Seit ihrer Markteinführung im Jahr 2014 setzen Systemintegratoren und Anlagenbauer die Modular Conveyer Platform (MCP) von Interroll auf der ganzen Welt für anspruchsvollste Materialflusslösungen ein. Ein Grund: Die MCP lässt sich als Baukastenlösung, analog zum Legostein-Prinzip, flexibel aus Plug-and-Play-Standardmodulen zusammenstellen und erweitern. Das erleichtert nicht nur Planung, Installation und Wartung, sondern sorgt auch für kurze Lieferzeiten. Die Module sind werksseitig vorverkabelt und lassen sich einfach über Feldbustechnologien, etwa EtherCat, Profinet oder EtherNet/IP, an übergeordnete IT-Systeme anbinden.


Im Gegensatz zu konventionellen Förderstrecken, bei denen zentrale 400 V-Getriebemotoren lange Flachbänder, unabhängig von tatsächlich vorhandenem Fördergut, rund um die Uhr antreiben, lässt sich auf Grundlage der MCP und 24 V-Motorrollen, der Roller Drive von Interroll, ein intelligentes, dezentral gesteuertes und angetriebenes Fördersystem aufbauen. Hierdurch kann jede Förderzone individuell und automatisiert zu- oder abgeschaltet werden. Antriebsenergie wird nur dann benötigt, wenn auch Fördergut transportiert werden muss. Dies erschließt ein Potenzial bis zu 50 % bei der Energieeinsparung und sorgt für eine deutliche Lärm- und Verschleißminderung.

 

Staudrucklos bis zu –30 °C


Die Vorteile dieser effizienten Lösung können nun auch für Förderlösungen im Tiefkühlbereich genutzt werden. Christian Hagmaier, Global Product Manager für die modulare Förderer-Plattform MCP: „Ab sofort bietet Interroll eine flexible und innovative Alternative zu konventionellen Tiefkühl-Förderern: Hierzu haben wir die entsprechenden Bauteile unserer Fördererplattform für den Einsatz bei bis zu –30 °C ausgelegt. Mit diesen speziell modifizierten Kurven, Geraden, Ausschleusern und ihrem hocheffizienten Antrieb lässt sich nun auch in der Tiefkühllogistik ein staudruckloser und vereinheitlichter Materialfluss verwirklichen.“


Auf diese Weise kann eine leistungsstarke Materialflusslösung für den Tiefkühlbereich flexibel aus Plug-and-Play-Standardkomponenten zusammengestellt und bei Bedarf einfach erweitert werden. Das erhöht nicht nur die Arbeitsproduktivität unter diesen extremen Umgebungsbedingungen, sondern verschafft Systemintegratoren in der Planungsphase entscheidende Vorteile. Dank einer benutzerfreundlichen Planungssoftware, die Interroll kostenlos bereitstellt, lassen sich beispielsweise schon bei der Projektierung Arbeitsschritte vereinfachen und Kundenwünsche flexibel berücksichtigen.

 

Intensiv und umfassend getestet


Um sicherzustellen, dass die modifizierte Förderer-Plattform problemlos im Tiefkühlbereich verwendet werden kann, führten die Ingenieure am Interroll Research Center in Baal bei Düsseldorf umfangreiche Prüfungen sowie Dauer- und Anlauftests bei Tiefsttemperaturen bis –30 °C durch. Dabei überließen die Experten nichts dem Zufall: Denn nicht nur das Ausdehnungsverhalten der verwendeten Metalle und Kunststoffe bei unterschiedlichen Temperaturen kann zu Funktionsbeeinträchtigungen führen. Kritisch ist es auch, wenn ungeeignetes Öl und Fett bei sinkenden Temperaturen zähflüssiger wird.
Produziert werden die entsprechenden Förderer für die Tiefkühllogistik zunächst für europäische Kunden am globalen Interroll-Kompetenzzentrum für Förderer und Sorter in Sinsheim. Eine Markteinführung der entsprechenden Produkte in Amerika und Asien ist für die nahe Zukunft geplant.

 

www.interroll.com


 

 

Beitrag aus dhf 5.2018

18_5_dhf_TS_188.jpg

Gerne können Sie dhf 5.2018 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

agt_logo_200_60.png



spacer

VORSCHAU >>>


Blickfang
18_6_BF_Toyota_154.jpg

Leistungsstarker Elektrostapler
-
Der Toyota Traigo 80 bietet höchste Leistung und Tragfähigkeit und überzeugt als leise, kraftvolle Alternative zu verbrennungsmotorischen Staplern. ...

weiter lesen 

spacer

Herstellerumfrage Flurförderzeuge
18_6_UMF_FFZ_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage Anbaugeräte
18_6_UMF_Anabau_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Schubmaststapler

18_4_UMF_Schubmast_188.jpg

spacer
Herstellerumfrage
Informationstechnologie
17_11_dhf_UMF_IT_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Lagerlogistik
17_10_dhf_UMF_LL_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Krane + Hebezeuge
17_9_Herstellerumfrage-KH_1.jpg
spacer
Weltrangliste Flurförderzeuge

16_12_WRL_link_154.jpg

spacer
Mediadaten 2018
TS_dhf_Mediadaten_2018_154.jpg
spacer
dhf Intralogistik TV
15_FEB_Kachelbild_154.jpg
spacer



Jobbörse  

 
       Logo_Logjobs_für_dhf.jpg

Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken

dhf Intralogistik online - Fachzeitschrift für Intralogistik

Online Werbung @ dhf
  
spacer