- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lesedauer: 2 min
21. Dezember 2020
Digitale Rückverfolgung
Bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie ist die lückenlose Kontaktrückverfolgung von Infektionen der Schlüssel, um Übertragungsketten zu stoppen. Arbeits- und Infektionsschutz sind wichtiger als je zuvor. Mit seiner Flottenmanagement-Systemlösung vereinfacht PowerFleet die Rückverfolgung von Infektionsketten.

Intelligente Flottenmanagement-Systemlösungen von PowerFleet leisten seit 25 Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit, Automatisierung und Transparenz in der Intralogistik. Im Zusammenhang mit Covid-19-Fällen bieten die digitalen Multitalente bei der Kontaktermittlung der Fuhrparkmitarbeiter einen schnellen und sicheren Vorteil. Eine aufwendige manuelle Erfassung ist überflüssig.

Schnelle Datenerfassung

Eine entscheidende ‚Schlüsselrolle‘ hierbei spielt der individuelle Fahrer- bzw. Anwendertransponder. In Kombination mit der ebenso transpondergestützten Flurförderzeug-Hardware, beispielsweise an einem Gabelstapler installiert, werden wichtige Daten während der gesamten Nutzungsdauer an die Flottenmanagement-Software kommuniziert und dort verarbeitet: Digital, in Echtzeit und selbstverständlich datenschutzkonform.

Sollte ein Staplerfahrer als Covid-19-infiziert bestätigt werden, lässt sich sofort feststellen, welches oder welche Fahrzeuge er wann, wie lange und wo im Unternehmen genutzt hat. Ebenso, welcher Kollege vor oder nach ihm, und ob durch eine Fahrzeugübergabe Kontaktverdacht besteht.

Außerdem können potenzielle Kontakte, die sich im Arbeitsumfeld des Staplerfahrers befanden, schneller und eindeutiger zugeordnet werden.

Einfachte Eingrenzung

PowerFleet vereinfacht durch die digitale Datenerfassung und verbunden mit der selektiven Vorgehensweise bei der Kontakteingrenzung nicht nur die Anzeigepflicht gegenüber den Gesundheitsämtern. Das System ermöglicht vor allem die Einschränkung von Übertragungswegen des Virus. Eine rechtzeitige Isolation eventueller Verdachtsfälle hilft zu vermeiden, dass nicht gleich mehrere Schichtgruppen in Quarantäne geschickt oder ganze Bereiche geschlossen werden müssen.

Thematik: Flurförderzeuge
Power Fleet GmbH
http://www.eu.powerfleet.com/

Das könnte Sie auch interessieren

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

mehr lesen

Herstellerumfrage: Nachhaltig in die Zukunft

Intelligente und nachhaltige Logistik mit höchster Effizienz soll es werden, um Energieverbrauch und Emissionen zu senken so wie kürzeste Lieferketten und gesunde Arbeitsbedingungen zu schaffen. Mit welchen Lösungen Hersteller diese Ansprüche bedienen und wie sie den Markt in 2021 einschätzen, sind zentrale Themen der aktuellen Logistik-Umfrage von dhf Intralogistik.

mehr lesen