Kompakte Radnabenmotorgetriebeeinheit
Bild: Heinzmann GmbH & Co.

Lasten befördern ist die eine Sache, sie aber gezielt an Ort und Stelle zu bringen eine andere. Förderbänder und andere starre, stationäre Einrichtungen werden daher in der modernen Intralogistik zunehmend durch flexible, autonom agierende Transporteinheiten ersetzt. Für einen wirtschaftlichen Betrieb sind solche Automated Guided Vehicle (AGV) auf langlebige, leistungsstarke und dabei sehr kompakte Antriebe angewiesen, die sich auch für die Robotik oder Elektroleichtfahrzeuge eignen.

Hochintegrierte Antriebseinheit

Ein neuer Radnabenmotor mit integriertem Getriebe, vom Antriebssystemhersteller Heinzmann in enger Zusammenarbeit mit den Getriebespezialisten von Framo Morat entwickelt, setzt jetzt Maßstäbe bei Antriebskraft, Traglast und vor allem geringer Baugröße. Da alle Komponenten des PMSG 066F-060-Antriebs vom Motor über das Getriebe bis hin zur Abtriebswelle samt Lagerung von vornherein als Einheit in einem gemeinsamen Gehäuse geplant wurden, ist die Lösung äußerst kompakt und robust. Selbst im rauen Fahrbetrieb sind so je Rad bis zu 500kg (5.000N) problemlos möglich. Mit nur 110mm axialer Länge bei 160 oder 200mm Raddurchmesser steht so eine platzsparende und 7,5kg leichte, selbstgekühlte Antriebseinheit bereit. Mit Schutzart IP67 ist sie für alle Bereiche der Intralogistik geeignet. Das kompakte Antriebssystem ist mit ein- oder zweistufigen Getrieben ausgestattet und liefert bei einer Übersetzung von 1:32 ein maximales Antriebsmoment von bis zu 120Nm. Die robuste Motor- und Getriebeauslegung garantiert eine Lebensdauer von 20.000h.

Effizient und leicht integrierbar

Ein genau auf das System abgestimmter Zweikanal-Motorregler steuert bis zu zwei Antriebsräder. Die Lenkung funktioniert über unterschiedliche Drehzahlen der beiden Antriebsräder. Elektrisches Differential, Torque Vectorings und Rekuperation sind bei diesem System Standard. Eine kundenspezifische Programmierung des Controllers ist ebenso möglich wie auch die individuelle Antriebsausstattung z. B. mit zusätzlicher mechanischer Feststell- oder Betriebsbremse, hochauflösendem Encoder, u.v.m.

Technikkasten: Auf einen Blick

Um den Antrieb exakt an die Anwendung anzupassen gibt es die AGV-Motoren mit 24, 36 und 48V Versorgungsspannung bei einer Leistungsabgabe von 0,4kW pro Motor. Die Motornenndrehzahl von 1.500, 3.000 oder 4.500U/min wird von ein- oder zweistufigen Planetengetrieben mit Untersetzung zwischen 1:4 bis 1:32 so reduziert, dass an der Abtriebswelle bis zu 120Nm Nenndrehmoment auf die Räder übertragen werden.

Heinzmann GmbH & Co.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Toyota Material Handling
Bild: Toyota Material Handling
Weltrangliste Flurförderzeuge
2020/2021

Weltrangliste Flurförderzeuge 2020/2021

Bei der Auswertung der World Industrial Truck Statistics (WITS) stößt man auf Rückschläge und Steigerungen durch Schwankungen der Auftragseingänge und Auslieferungen der Flurförderzeugklassen. Für das Geschäftsjahr 2020 bzw. 2020/2021 haben 20 der beteiligten 27 Unternehmen Rückgänge im Nettoumsatz ihrer Flurförderzeugsparten gemeldet, die wohl auch auf der Corona-Pandemie
beruhen. Sechs Firmen haben über Zuwächse berichtet. Ein weiterer Hersteller, der 2020 in die Weltrangliste zurückgekehrt ist, hat keinen Vergleich zum Vorjahr
angegeben. Letztlich spiegeln die WITS einen wechselnden Bedarf am breiten Spektrum der Flurförderzeugtypen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige