Sicherheit kann auch schön sein!

Zertifizierte Sicherheit bei gleichzeitig ansprechendem Design? Mit den einbruchhemmenden Toren von Butzbach ist das möglich. Dass das Thema Einbruchhemmung immer präsenter wird, ist kein Geheimnis. Gerade bei Sanierungen oder Neubauten sollte dieses Thema in die Planung mit einbezogen werden. Die einbruchhemmenden Hubtore von Butzbach mit RC3 Zertifizierung sind hierfür die geeignete Lösung, denn im Gegensatz zu marktüblichen schweren Stahltoren, bieten Ihnen Butzbach-Tore Lichtdurchlässigkeit und eine ansprechende Ästhetik durch die Fiberglasfüllung.
 Auch die einbruchhemmenden Tore in RC3 Ausführung von Butzbach sind ästhetisch ansprechend.
Auch die einbruchhemmenden Tore in RC3 Ausführung von Butzbach sind ästhetisch ansprechend.Bild: Butzbach Industrietore GmbH

Aber beginnen wir mal am Anfang. Butzbach Hubtore hatten bereits nahe der Standard-Ausführung die RC2 Zertifizierung. Zur Erklärung: Die Abkürzung RC steht dabei für „Resistance Class“ und liegt der Norm DIN/TS 18194 zugrunde.

Butzbach stellte dann fest: das geht noch sicherer. Die Abteilung „Entwicklung“ machte sich an die Arbeit und so entstand der Prototyp für das künftig RC3 zertifizierte Spacelite HT40.

Die Prüfung zur Erlangung der Zertifizierung erfolgt in drei Stufen: Neben einer statischen und dynamischen Belastung des Prüfkörpers, muss dieser gleichermaßen einem manuellen Einbruchversuch standhalten.

Doch was ist der Unterschied zum RC2 Hubtor?

Die RC3 Ausführung des Hubtores unterscheidet sich zur RC2 Ausführung zum einen in der Optik, denn alle Torblätter werden mit je einem zusätzlichen Zwischenprofil ausgestattet und dadurch entsprechend abgesichert. Außerdem werden, neben einer zusätzlichen elektromechanischen Verriegelung, weitere Befestigungswinkel verbaut.

Und wer braucht dieses Tor?

Das lässt sich pauschal nicht sagen. Jeder, der seine Kostbarkeiten schützen will, sollte ein einbruchhemmendes Tor verbauen. Ob in einer Werkstatt, in einem Autohaus oder einer großen Fabrikhalle – überall sind Dinge, die wertvoll sind und abgesichert werden sollten. Das Beste daran ist, dass bei Butzbach auch die einbruchhemmenden Tore ästhetisch ansprechend sind. Das Fiberglas ist lichtdurchlässig und gibt dem Tor eine gewisse Leichtigkeit, die ganz im Gegensatz zu anderen einbruchhemmenden Toren auf dem Markt steht.

Doch das gilt nicht nur für das klassische Hubtor, dass durch seine innovative Hubstaffeltechnik überzeugt: Butzbach bietet auch RC3-zertifizierte XL-Hubtore und Sektionaltore an. So steht der Kunde – egal mit welcher Toranforderung – auf der sicheren Seite.

www.butzbach.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Starkes Bindeglied 
in der Supply Chain

Starkes Bindeglied in der Supply Chain

Still automatisiert den innerbetrieblichen Transport im Nestlé Produktionswerk Biessenhofen mit Automated Guided Vehicles (AGVs). Herausforderung war, dass die Intralogistik während der laufenden Produktion reorganisiert werden musste. Das Resultat der Automatisierung ist ein kontinuierlicher Transport zur Versorgung und Entsorgung der Produktion an 24/7. Der Warenfluss konnte dadurch geglättet und die Warenbestände an den Maschinen abgebaut werden. Des Weiteren wurden auf dem Werksgelände sechs Lager für die Verpackungen der Nestlé Produkte aufgelöst und in Still Pallet Shuttle Kanallagern zusammengefasst. Die Automatisierung sorgt für eine Steigerung der Durchsatzleistung, Flexibilität und Prozesssicherheit.

Bild: Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG
Elektrofahrzeuge im Fokus

Elektrofahrzeuge im Fokus

Als Hersteller von Mehrwege-Seitenstaplern und maßgefertigten Spezialfahrzeugen für den Transport von langen, schweren und sperrigen Gütern, kennt Hubtex den Flurförderzeugemarkt ganz genau. Welchen Stellenwert ‚Grüne Logistik‘ für das Unternehmen hat, wie Energieverbräuche gesenkt und die Nachhaltigkeit noch weiter erhöht werden können, erklärt Geschäftsführer Hans-Joachim Finger im Interview. Ein Blick in die Entwicklungsabteilung verrät zudem, welche Neuheiten von Hubtex in 2023 zu erwarten sind.

Bild: ©Marcello Engi/Westfalia Parking-Systems GmbH & Co. KG
Bild: ©Marcello Engi/Westfalia Parking-Systems GmbH & Co. KG
Senkrechtstart 
für Auslagerleistung

Senkrechtstart für Auslagerleistung

Der Mozzarella rollt weiter auf Erfolgskurs: Zum vierten Mal hat Westfalia Logistics Solutions Switzerland die Intralogistik von Züger Frischkäse ausgebaut. Und dabei die Auslagerleistung des Gesamtsystems um 150 Paletten auf 400 Paletten pro Stunde sowie die Frischelager-Kapazität um 700 Palettenstellplätze erhöht. Nach der Auftragsvergabe im März 2020 ging im Dezember 2021 die Westerweiterung des größten Mozzarella-Herstellers und fünfgrößten Milchverarbeiters der Schweiz in Betrieb, die mehr als 10Mio.CHF investierte.