Thermoisolierter Mehrwegbehälter für Pharma und Healthcare

Der Mehrwegbehälter MB von Bito-Lagertechnik wird bereits seit Jahren von Unternehmen, Laboren und Großhandel im Gesundheitsbereich eingesetzt. Mit integriertem Thermo-Isolier-Set bietet er jetzt höchste Sicherheit und Schutz beim Transport, der Lagerung und Kommissionierung von hochsensiblen Waren.
Der Mehrwegbehälter MB mit Thermo-Isolier-Set von BITO-Lagertechnik wir vor allem im Gesundheitsbereich eingesetzt.
Der Mehrwegbehälter MB mit Thermo-Isolier-Set von BITO-Lagertechnik wir vor allem im Gesundheitsbereich eingesetzt.Bild: BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH

Die Pharma- und die Gesundheitsbranche stehen aktuell in der Zeit der Covid-19-Pandemie neben allen anderen extremen Belastungen auch vor ganz besonderen logistischen Herausforderungen. Die Anzahl der schnell angestiegenen und weiter stark wachsenden, zusätzlichen Laborproben z.B. müssen auch logistisch bewältigt werden. Auch der Versand von Medikamenten nimmt sowohl über Online-Bestellungen als auch über Bestellungen bei den Apotheken vor Ort zu.

 Das Thermo-Isolier-Set ergänzt den Mehrwegbehälter MB - damit ist der empfindliche Inhalt sicher und gut geschützt und die Kühlkette wird nicht unterbrochen.
Das Thermo-Isolier-Set ergänzt den Mehrwegbehälter MB – damit ist der empfindliche Inhalt sicher und gut geschützt und die Kühlkette wird nicht unterbrochen.Bild: Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH

Sichere Lagerung und Transport

Ob bei der Nachschubversorgung für Kliniken, Ärzte und Apotheken mit Gütern aus dem Bereich Healthcare und Pharma, ob bei der Behälter- und Stückgutkommissionierung im Pharma-Großhandel etwa, ob beim Transport von Probenmaterial zu den Laboren oder beim Transport von Medikamenten zu den Patienten: Sichere Lagerung und Transport haben im medizinischen und pharmazeutischen Bereich eine essenzielle Bedeutung. Hohe Hygienevorschriften sind zu beachten, Kühlketten dürfen nicht unterbrochen werden, Laborproben z.B. müssen unter Beachtung gesetzlicher Vorschriften und je nach Probenmaterial zu unterschiedlichen Bedingungen und Temperaturen lichtgeschützt und sicher gelagert und transportiert werden. Sowohl beim Transport von Probenmaterial als auch bei Medikamenten und Impfstoffen muss gewährleistet sein, dass Beschädigungen vermieden werden und die Ware nicht durch falschen Transport und Aufbewahrung unbrauchbar wird. Auch die richtige Kennzeichnung der Behälter, in denen die Proben per Boten- und Kurierdienste zum Labor gebracht werden, ist unabdingbar, um eine eindeutige Zuordnung und Identifizierung zu gewährleisten. Es geht immer um die Gesundheit und das Leben der Patienten.

Kühlung für hochsensible Waren

Die robuste Mehrwegbehälterserie MB von Bito-Lagertechnik erleichtert und optimiert den Transport und die Kommissionierung hochsensibler Güter und wird bereits seit Jahren von Unternehmen, Laboren und Großhandel im Bereich Pharma und Healthcare eingesetzt. Ein speziell für diese Bereiche entwickeltes Thermo-Isolier-Set ergänzt das System, damit der empfindliche Inhalt in den Behältern sicher und gut geschützt gelagert ist und Kühlketten nicht unterbrochen werden. Es hält die Temperaturen über Stunden konstant. Das Set gibt es in zwei verschiedenen Volumengrößen und besteht jeweils aus drei Kühlelementen, Isoliereinsatz und waschbarer Schutzeinlage. Eine individuelle Barcode-Kennzeichnung der Bitobox MB macht die genaue Identifizierung des Inhalts möglich. Sicherheits-Plomben schützen die Behälter zusätzlich beim Transport und stellen sicher, dass kein Unberechtigter auf den Inhalt zugreifen kann.

www.bito.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige