Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 5 min
18. August 2021
„Super-Nupsie“ heißt der neue MX Saugnapf
Den Spitznamen hat sich das neueste Vakuumtechnikprodukt von Piab laut Robominds verdient, weil er einfach alles anhebt - egal aus welchem Material, mit welcher Geometrie oder Oberflächenstruktur. Und damit ist der Allrounder genau der Saugnapf, der Robominds bei seinen Kommissionierlösungen bisher gefehlt hat.
Der neue MX-Saugnapf von Piab kann jedwede Oberflächen, Geometrien und Materialien handhaben und eignet sich damit insbesondere für Bin-Picking-Anwendungen in der Kommissionierung.
Der neue MX-Saugnapf von Piab kann jedwede Oberflächen, Geometrien und Materialien handhaben und eignet sich damit insbesondere für Bin-Picking-Anwendungen in der Kommissionierung. – Bild: Robominds GmbH

Robominds‘ Smart-Picking Konzept auf Basis eines Vision-Systems und KI-gesteuerter Software entscheidet eigenständig, welches Objekt aus einer Kiste mit wahllos zusammengestelltem Inhalt wie entnommen wird. Die Kamera erkennt die Lage und die Greifpunkte des Objekts. Dazu braucht es weder ein Anlernen, das sogenannte „Einteachen“ des Systems, noch CAD-Daten oder eine aufwendige Programmierung. Das macht es besonders einfach bei der Inbetriebnahme und im Einsatz gerade bei Anwendern, die nicht über spezifisches Robotik- oder IT-Knowhow verfügen. So weit so gut. Doch was bisher fehlte war ein Greifer, der ebenso universell alle ihm vorgelegten Objekte aufnehmen konnte.

Prototyp am Start

Konfrontiert mit einer neuen Anfrage zur Abwicklung und Sortierung von Rücksendungen einer Einzelhandelskette, die aufgrund der Coronapandemie ihr Online-Geschäft erweitert hatte, musste dieser Engpass überwunden werden. „Deshalb rief ich direkt den Spezialisten bei Piab an und schilderte das Problem,“ erklärt Christian Fenk CSO von Robominds.

Bernd Gries, Manager Global Strategic Accounts bei Piab, führt aus: „Tatsächlich war diese Anfrage von Robominds eine glückliche Fügung. Wir hatten gerade die ersten Prototypen unseres neuen MX Saugnapfs, einem Multi-Purpose Werkzeug entwickelt, und suchten nach Testkunden, die an realen Anwendungen einer Bin-Picking Aufgabe, bei der die Produkte nicht spezifisch angeordnet sind. Ziel war es zu prüfen, ob der Saugnapf hält, was er verspricht und wirklich Produkte aus einer Vielzahl von Materialien mit unterschiedlichen Oberflächen und Geometrien aufnehmen kann.“

„Nimmt alles auf, was man ihm vorlegt“

Der MX-Saugnapf stellte sich bei Robominds schnell als das fehlende Glied in der Kette des Smart-Picking-Konzepts heraus. „Er übertraf alle unsere Erwartungen. Egal ob Deoroller, Shampoo-Flasche, lose Topfschwämme, Kekspackungen, Pflasterschachteln, Senftuben, in Folien verpackte Einwegrasierer, Gummibärchen, Munde-Nase-Masken oder Eiskratzer. Selbst Schraubverschlüsse für Marmeladengläser in einer bereits porösen, also luftdurchlässigen Plastiktüte stellten kein Problem dar. Deshalb hat der MX Sauger bei uns den Spitznamen „Super-Nupsie“ erhalten. Er ist einfach super, denn er nimmt alles auf, egal, was man ihm vorlegt,“ beschreibt Christian Fenk die Testergebnisse. Und ergänzt „Wir haben bei Robominds bereits mit verschiedenen Saugnapfherstellern zusammengearbeitet, aber die Piab-Saugnäpfe sind einfach unschlagbar. Und obwohl Saugnäpfe auf den ersten Blick so unscheinbar aussehen, wissen wir doch, welche Innovationskraft und welche Expertise hinter ihrer Entwicklung steckt. Deshalb ist Piab jetzt unser ausschließlicher Tech Alliance Partner für Vakuumtechnologieprodukte.“

Universalsaugnapf mit hervorragenden Greifeigenschaften

Die Robominds System werden sowohl im eCommerce/Online Handel bei der Zusammenstellung der Pakete als auch bei der Sortierung von Retouren eingesetzt. Außerdem unterstützen sie Automobil- und Maschinenbauer bei der Kommissionierung von Bauteilen für die Fertigung eines Produkts, wenn die Anzahl an Komponenten zu groß ist, um sie neben der Montagelinie zu lagern. Dann wird die Robominds Smart-Picking Lösung auf ein mobiles Gerät platziert, um so automatisierte Regallager abzufahren und die entsprechenden Einzelteile zu entnehmen und für die Produktion zusammenzustellen.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Robominds GmbH
http://www.robominds.de/de/

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Mit der diesjährigen Herstellerumfrage adressiert dhf Intralogistik die Themen Märkte und Fahrzeugtechnik. Vor dem Hintergrund des boomenden E-Commerce und der rasanten Weiterentwicklung von Technologien wie künstliche Intelligenz und Machine Learning stellen Kunden hohe Anforderungen in Sachen TCO, Effizienz und Sicherheit. Sich den aktuellen Trends bewusst, haben Flurförderzeughersteller schon heute für nahezu jedes
Einsatzszenario die passende Lösung parat.

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: SSI SCHÄFER FRITZ SCHÄFER GMBH
Bild: SSI SCHÄFER FRITZ SCHÄFER GMBH
Produktionsversorgung 
automatisch im Griff

Produktionsversorgung automatisch im Griff

Die Kernaufgabe der Produktionslogistik ist es, die Durchlaufzeit der Produktion zu reduzieren. Gestiegene Kundenanforderungen und ein globaler Wettkampf zwingen Unternehmen dazu, sich mit einem ebenso zahlreichen wie heterogenen Materialbestand auf maßgeschneiderte Fertigungsprozesse einzustellen, um Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern. Für Abhilfe sorgen modulare, flexibel skalierbare (teil-)automatisierte Materialflusslösungen in Kombination mit einer intelligenten Logistiksoftware, die die einzelnen Module im Verbund geschickt steuert. SSI Schäfer bietet solche Lösungen für nachhaltige, zukunftsfähige Systeme, die maßgeschneidert und in partnerschaftlicher Zusammenarbeit realisiert werden.

Bild: Kardex Mlog
Bild: Kardex Mlog
Mit Puffer ganz auf Nummer sicher

Mit Puffer ganz auf Nummer sicher

Durch ein automatisches Hochregallager und umfangreicher Fördertechnik von Kardex Mlog hat die Molkereigenossenschaft Kärntnermilch auf minimaler Fläche rund 3.000 Palettenstellplätze hinzugewonnen. Diese fügt sich nahtlos in den Materialfluss zwischen Wareneingang, Produktion und Versand ein.

Bild: Bang Kransysteme
Bild: Bang Kransysteme
Intelligente Krane für die Intralogistik

Intelligente Krane für die Intralogistik

Die nahtlose Integration in Produktion und Logistik ist nur eine der Anforderungen, die an moderne Kransysteme gestellt wird. Für einen reibungslosen Kranbetrieb stehen ebenso die Themen Sicherheit und Zuverlässigkeit im Fokus. Anwender fordern zudem intelligente Technologien für die Steuerung und Überwachung der Krananlagen – zur Steigerung von Effizienz und Produktivität. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die jüngste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Maximale Flexibilität und höchste Effizienz

Maximale Flexibilität und höchste Effizienz

Unternehmen stehen ständig vor der Herausforderung, Produktionslinien stückzahl- oder portfoliobedingt zu erweitern und umzubauen. Durch das Auflösen traditioneller Fertigungslinien in einzelne Produktionsmodule entstehen Einheiten, die bei Bedarfsänderungen flexibel erweitert oder anders angeordnet werden können. Die räumliche Entkopplung der Logistik sowie die Vernetzung der Produktionseinrichtungen mittels mobiler Assistenzsysteme erhöhen die Flexibilität um 25 Prozent.

Bild: SCHMALE LOGTEC GmbH
Bild: SCHMALE LOGTEC GmbH
FTS Übergabestationen – zuverlässig, wartungsarm und kostengünstig

FTS Übergabestationen – zuverlässig, wartungsarm und kostengünstig

Mit der Produktlinie AGV Connect hat Anlagen- und Systementwickler Schmale Logtec eine ganzheitlich konzipierte Übergabestation für das Be- und Entladen Fahrerloser Transportsysteme (FTS) entwickelt. Drei spezifische Baureihen decken mit ihren Ausstattungskomponenten sämtliche Bedarfe für die Ladungsträger Behälter und Paletten sowie für Sonderlösungen wie etwa Wagen mit Lenkrollen.

Anzeige