Stahlbleche effizient eingewickelt

Bild: Lantech Informationstechnik GmbH

Der Transport von Baumaterialien kann ähnlich anspruchsvoll sein wie der wertvoller Vasen. Sie müssen ihr Ziel in einwandfreiem Zustand erreichen, um Sicherheitsstandards zu erfüllen und eng getaktete Baupläne nicht durcheinander zu bringen. Zudem gilt es, Materialien effektiv vor Diebstahl zu schützen, die nicht selten mit scharfen Kanten und einem hohen Gewicht aufwarten. Davon kann auch Laminex ein Liedchen singen. Der niederländische Spezialist von Baumaterialien liefert unter anderem Verbunddeckensysteme und Materialien für den Brandschutz.

Baumaterialien sicher und effizient verpacken

Seit vielen Jahren gehören auch Schwalbenschwanzplatten von Lewis zum Produktportfolio. Dabei handelt es sich um Stahlbleche für den Bau freitragender Fußböden. Diese können sich bei großer Belastung verformen und haben scharfkantige Ränder. Deshalb wurden die palettierten Platten vor der Auslieferung fast 30 Jahre lang mit einer speziellen Kartonhülle sowie mehreren Umreifungsbändern verpackt. Um den Verbrauch an Verpackungsmaterialien zu reduzieren, begab sich das Unternehmen 2019 auf die Suche nach einer nachhaltigeren, effizienteren und sicheren Methode. Auf der Logistica Messe im niederländischen Utrecht wurde Laminex schließlich auf die Stretchwickelmaschinen von Lantech aufmerksam.

Halbautomatischer Stretchwickler für effizienten Folieneinsatz

„Daraufhin führten wir bei Lantech im Showroom zahlreiche Live-Tests durch“, berichtet Dirk Monster, Operative Director bei Laminex. „Besonders wichtig und ausschlaggebend waren für uns Aspekte wie Ladungsstabilität, effizienter Folienverbrauch und Ladungssicherheit.“ Dabei stand ihnen Tim Reefs, Sales Manager bei Lantech, beratend zur Seite. Er riet dem Unternehmen zu Lantechs halbautomatischem Stretchwickler Q-300XT, der mit einem übergroßen Drehtisch ausgestattet wurde und serienmäßig über die Click-n-Go-Fernbedienung verfügt.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Starkes Bindeglied 
in der Supply Chain

Starkes Bindeglied in der Supply Chain

Still automatisiert den innerbetrieblichen Transport im Nestlé Produktionswerk Biessenhofen mit Automated Guided Vehicles (AGVs). Herausforderung war, dass die Intralogistik während der laufenden Produktion reorganisiert werden musste. Das Resultat der Automatisierung ist ein kontinuierlicher Transport zur Versorgung und Entsorgung der Produktion an 24/7. Der Warenfluss konnte dadurch geglättet und die Warenbestände an den Maschinen abgebaut werden. Des Weiteren wurden auf dem Werksgelände sechs Lager für die Verpackungen der Nestlé Produkte aufgelöst und in Still Pallet Shuttle Kanallagern zusammengefasst. Die Automatisierung sorgt für eine Steigerung der Durchsatzleistung, Flexibilität und Prozesssicherheit.