Neues User-Interface

Weiterhin präsentiert CIM eine optimierte Packplatz-Logik, die den Anforderungen des globalen Handels entspricht: Im internationalen Seetransport existieren zahlreiche Normen, die Prolag Hazmat im Hinblick auf Umverpackungen erfüllt. Die Beförderungsdokumente entsprechen automatisch den Vorgaben des Gefahrguttransports (ADR, IMO-Erklärung und IMDG). Zudem gestaltet das Intralogistik-System die Prozesse beim Verpacken der Gefahrstoffe deutlich effizienter, was den Warenausgang beschleunigt und vereinfacht.

UI-Design überzeugt mit durchdachter Funktion und ansprechender Optik

Das neue User-Interface der Intralogistik-Software-Suite ist sicherlich die auffälligste Neuerung, die CIM an der LogiMAT präsentiert. Die Oberfläche ist nach den Prinzipien modernen UI-Designs konzipiert und überzeugt mit durchdachter Funktion und ansprechender Optik gleichermaßen. Zahlreiche Features erhöhen die Usability und vereinfachen das Handling der komplexen Vorgänge im Logistikbetrieb. Benutzermasken lassen sich je nach Tätigkeit der Logistikfachkraft rollenspezifisch konfigurieren und verändern, ohne dass dabei ein tiefgehender Eingriff in die Systemeinstellungen nötig wäre. Die Software genügt so nicht nur den Ansprüchen einer intuitiven Benutzbarkeit, sondern erfüllt zudem die Anforderungen des schnelllebigen Arbeitsmarktes im Logistikbereich.

Im Bereich der Automatiksteuerung beinhaltet das UI eine ansprechende Visualisierung, die anhand aktueller Daten den Status der Fördertechnik sowie den Materialfluss im gesamten Lager darstellt. Ein Dashboard bietet die wichtigsten Informationen über das eigene Lager im Überblick. Neben Live-Kennzahlen aus dem Lager, der aktuellen Repräsentation der Intralogistik und hilfreichen Tools zum Aufgabenmanagement, unterstützt das System den Lagerleitstand und das Management mit einem Business-Intelligence-Tool. Dieses bereitet unter anderem History-Daten als Grundlage für künftige Entscheidungen auf und stellt sie übersichtlich zur Verfügung. Das dem User-Interface zugrundeliegende Prinzip der Vereinfachung findet seinen Ausdruck im integrierten Workflow-Manager: Einarbeitung und Abläufe werden dank der hohen Usability und der intuitiven Bedienbarkeit messbar beschleunigt.

Halle 8/Stand F58

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mediaform Informationssysteme GmbH
Bild: Mediaform Informationssysteme GmbH
RFID-Lösungen in großer Auswahl

RFID-Lösungen in großer Auswahl

Mediaform hat sein Portfolio und demzufolge auch seinen Online-Shop mit einem weiteren, spannenden Produkt-Segment komplettiert: Neben wissenswerten Informationen rund um das Thema RFID bietet das Unternehmen nun seit Anfang September nicht nur ein breites Sortiment an RFID-Drucksystemen und RFID-Readern inklusive passendem Zubehör, sondern auch eine große Vielfalt an RFID-Etiketten in unterschiedlichsten Ausführungen.

Bild: Bota Systems AG
Bild: Bota Systems AG
Jetzt Teil des UR+ Ökosystems

Jetzt Teil des UR+ Ökosystems

Bota Systems, ein Vorreiter im Bereich mehrachsiger Kraftmomenten-Sensoren, präsentiert stolz sein neues Universal Robot FT Sensor Kit, einen hochempfindlichen sechsachsigen Kraftmomenten-Sensor, der von Universal Robots (UR) für die Verwendung mit ihren kollaborativen Robotern, einschließlich ihres neuesten UR20 Modells, zertifiziert wurde.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Herstellerumfrage: KI – Gamechanger  in der Intralogistik

Herstellerumfrage: KI – Gamechanger in der Intralogistik

Künstliche Intelligenz, kurz KI, ist rasant im Kommen – auch in der Intralogistik. Der Grund ist verständlich, denn der Einsatz von KI-basierter Software verspricht optimierte Prozesse in der Lagerlogistik, damit eine höhere Effizienz und eine bessere Nachhaltigkeit im Betrieb, sowie perspektivisch auch ein lukrativeres Kostenmodell. Moderne Warehouse Management Systeme (WMS) schaffen die Voraussetzung, das Potenzial dieser Technologie praktisch per Knopfdruck oder Mausklick zu erschließen. Mit welchen konkreten Software-Lösungen und intelligenten
Features WMS-Anbieter aktuell ihre Kunden unterstützen und in welche Richtung die nächsten Entwicklungsschritte gehen, zeigt die jüngste Herstellerumfrage von dhf Intralogistik.