Instandhaltung ohne logistischen Aufwand

Mit Excelation.io von Dr. Eckhardt + Partner lassen sich Wartungsaufgaben in der Logistik durchgängig organisieren. Via Manageransicht vergeben Verantwortliche Aufgaben, kontrollieren die Ausführung und erhalten über die Ampelfunktion Erinnerungen. Technikpersonal erfasst über die Technikansicht neue Aufträge und dokumentiert Auffälligkeiten oder Arbeitszeiten.
 Die Cloudlösung Excelation.io von Dr. Eckhardt + Partner übernimmt beim Instandhaltungs-Management die Aufgabenverteilung, Kontrolle, und Dokumentation sowie die nahtlose Kommunikation aller Beteiligten.
Die Cloudlösung Excelation.io von Dr. Eckhardt + Partner übernimmt beim Instandhaltungs-Management die Aufgabenverteilung, Kontrolle, und Dokumentation sowie die nahtlose Kommunikation aller Beteiligten.Bild: Dr. Eckhardt + Partner GmbH

Witterungseinflüsse begünstigen Undichtigkeiten und Korrosionsschäden von Lager- und Logistikhallen. Häufige Nutzung verschleißt Gerätschaften sowie Anlagen, mindert die Qualität der Warenlagerung und vor allem den Schutz der Hallenarbeitenden. Instandhaltende beauftragen daher Wartungsteams, die regelmäßig Funktionalität sowie Beschaffenheit der Hallen prüfen und sicheres Arbeiten gewährleisten. Um einen gemeinsamen Kommunikationskanal für Auftraggebende und Ausführende sowie eine Informationsbasis für PC und Mobilgeräte zu schaffen, entwickelte Dr. Eckhardt + Partner Excelation.io. Das schlanke Tool verbindet alle Beteiligten miteinander – nahtlos, papierfrei und in Echtzeit kommunizieren sie via App. Verantwortliche für Wartungen in Lager- und Logistikhallen organisieren damit von jedem Ort anfallende Aufgaben. Die Wartungshistorie hält alle Maßnahmen automatisch fest.

Wartungsplanung spart Zeit und Fehler

Im Dach lauern Ablagerungen, Schlamm könnte Belüftungsöffnungen verstopfen und die Prüfung der Maschinen steht an. Smarten Technologien zum Trotz halten viele Verwaltende Termine und Ergebnisse in manuellen Checklisten fest und pflegen sie später in Excel ein. Das mündet in unübersichtlichen Tabellen und Ticketsystemen. Schwer lesbare Vermerke bremsen das Tempo und führen zu Fehlern. App Excelation.io wirkt Medienbrüchen entgegen: Sie mindert manuellen Kraftaufwand und bündelt Terminkoordination, Mängeltracking, Erinnerungsmanagement sowie Einsicht in Progression.

Effiziente Instandhaltung durch digitale Vernetzung

Gebäudehülle intakt? Laufen Wärme- und Rauchabzugsgeräte? Funktionieren Leitungen und Zuluftversorgungen? Check! Nutzer der Technik-Ansicht erkennen Hallen und Anlagen per QR-Code, tauschen Informationen aus, dokumentieren vor Ort Auffälligkeiten, Kosten, Arbeitszeiten. Wartungsleitende weisen damit Aufträge zu, übertragen Erfassungen und Notizen an Ausführende. Sie kommunizieren nahtlos mit Technikern und bleiben via Manager-App remote auf Stand. Im Wartungsrhythmus erinnert das Programm an nahende Kontrolltermine und erleichtert die Organisation mit einem priorisierenden Ampelsystem.

Anschlussfreudig, zugriffsicher und günstig zur Miete

Die Plattform fürs Wartungsmanagement Excelation.io setzt sich aus ‚Excel‘, Englisch ’sehr gut in etwas sein‘ und ‚collaboration‘, dem englischen Begriff für Teamarbeit, zusammen. Softwarehaus Dr. Eckhardt + Partner verbindet seine Wartungslösung mit genutzten Systemen und vermeidet damit lange Eingewöhnungszeiten. Auf Smartphone, Tablet oder Rechner laufend, beachtet das modular aufgebaute Werkzeug DSGVO und DIN 31051. Die Lösung eignet sich nicht nur für größere, sondern auch für kleine Betriebe, denn bezahlt wird nach Anzahl der nutzenden Personen. Integration weiterer wartungsrelevanter Module wie Dokumenten- und Media-Management befinden sich in Planung.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige