Herstellerumfrage: Nachhaltig in die Zukunft
Intelligente und nachhaltige Logistik mit höchster Effizienz soll es werden, um Energieverbrauch und Emissionen zu senken so wie kürzeste Lieferketten und gesunde Arbeitsbedingungen zu schaffen. Mit welchen Lösungen Hersteller diese Ansprüche bedienen und wie sie den Markt in 2021 einschätzen, sind zentrale Themen der aktuellen Logistik-Umfrage von dhf Intralogistik.
Bild: Vanderlande Industries GmbH

Folgende Fragen hat dhf Intralogistik an die Hersteller gerichtet:

Frage 1: Wie sollte in Zeiten von Intralogistik 4.0 eine zukunftweisend umgesetzte (digitale) ­Lagerlogistik-Lösung aussehen? Wie unterstützen Sie Ihre Kunden bei der Realisierung solcher ­Anlagen und wo sehen Sie noch weiteren Entwicklungsbedarf (Stickworte: Technik, Services usw.)?

Frage 2: Für welche Ihrer Produkte/Lösungen zeigten Ihre Kunden im laufenden Geschäftsjahr die größte Investitionsbereitschaft? Welche Argumente sprechen für deren Einsatz und lassen sich daraus Trends für das kommende Jahr ableiten?

Hier geht es zur aktuellen Herstellerumfrage.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Toyota Material Handling
Bild: Toyota Material Handling
Weltrangliste Flurförderzeuge
2020/2021

Weltrangliste Flurförderzeuge 2020/2021

Bei der Auswertung der World Industrial Truck Statistics (WITS) stößt man auf Rückschläge und Steigerungen durch Schwankungen der Auftragseingänge und Auslieferungen der Flurförderzeugklassen. Für das Geschäftsjahr 2020 bzw. 2020/2021 haben 20 der beteiligten 27 Unternehmen Rückgänge im Nettoumsatz ihrer Flurförderzeugsparten gemeldet, die wohl auch auf der Corona-Pandemie
beruhen. Sechs Firmen haben über Zuwächse berichtet. Ein weiterer Hersteller, der 2020 in die Weltrangliste zurückgekehrt ist, hat keinen Vergleich zum Vorjahr
angegeben. Letztlich spiegeln die WITS einen wechselnden Bedarf am breiten Spektrum der Flurförderzeugtypen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige