Digitalisierte, vernetzte Supply Chain

Das Supply Chain Technologieunternehmen Zetes präsentiert auf der LogiMAT Neuheiten für eine digitalisierte, vernetzte Lieferkette. Unter anderem wird die Logistic Execution-Lösung ZetesMedea zur Digitalisierung von Lagerprozessen inklusive Voice-Kommissionierung und das RFID-/ImageID-Gate für eine kamerabasierte Palettenprüfung des Warenein- und ausgangs zu sehen sein.
Zetes stellt als Komplettanbieter von Hard-, Software und Services mit seiner Collaborative Supply Chain Suite Lösungen für alle Stationen in der Lieferkette bereit.
Zetes stellt als Komplettanbieter von Hard-, Software und Services mit seiner Collaborative Supply Chain Suite Lösungen für alle Stationen in der Lieferkette bereit.Bild: Zetes GmbH

ZetesMedea: Null Fehler und hohe Produktivität in Lagerprozessen

Um eine bessere Kundenzufriedenheit zu erreichen, wird für Lagerprozesse eine Lösung benötigt, die für eine optimale Auftragsausführung sorgt. Mit ZetesMedea erledigen Mitarbeiter ihre Aufgaben schneller und machen weniger Fehler, vom Wareneingang bis zum Warenausgang. Zusätzlich können Arbeitslasten effektiver abgewickelt werden, einschließlich in der Spitzensaison. Dabei kommen unterschiedliche Technologien wie Pick-by-Voice, Pick-by-Vision, Scanning, ImageID und RFID zum Einsatz.

ZetesChronos: Proof-of-Delivery in Echtzeit für die perfekte Lieferung

Die Proof-of-Delivery-Software ZetesChronos sorgt für eine flexible Gestaltung des gesamten Lieferprozesses – von der ersten bis zur letzten Meile. Sie wurde zur Steuerung aller Liefer- und Abholprozesse entwickelt und bietet vollständige Transparenz mittels Track & Trace über Warenbewegungen und Fahrereinsätze in Echtzeit. Fahrer werden präzise durch den Prozess geführt und alle Ereignisse beim Beladen, der Zustellung und Abholung registriert. Details zu Fahrten, Haltestationen, Zwischenfällen und Transportbehältern lassen sich jederzeit aufrufen. Backoffice, Abfertigungsteam, Kundendienstmitarbeiter und Geschäftsleitung erhalten damit einen lückenlosen Überblick und können außerplanmäßige Lieferungen oder Abholungen umdisponieren sowie bei Störfällen effizient reagieren.

ZetesAtlas: Fehlerfreie Serialisierung in Produktion mit modernsten Druckern und Applikatoren

ZetesAtlas ist ein Packaging Execution System (PES), das Herstellern hilft, ihren Verpackungsidentifizierungsprozess zu verwalten, zu sichern und zu verbessern. Die Lösung garantiert eine bestmögliche Serialisierung und Aggregation der Produkte. Sie kontrolliert PES-Komponenten entlang der Verpackungslinie, wie z.B. Drucker, Antriebe, Kameras und sorgt für eine bessere Transparenz über die Fertigungsstraßen. ZetesAtlas ermöglicht eine lückenlose Produktrückverfolgung. Dadurch kann die Einhaltung von gegenwärtigen und zukünftigen Vorschriften, darunter die Fälschungsschutzrichtlinie für Arzneimittel (FMD) und die UDI (Unique Device Identification)-Richtlinie gewährleistet werden.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Starkes Bindeglied 
in der Supply Chain

Starkes Bindeglied in der Supply Chain

Still automatisiert den innerbetrieblichen Transport im Nestlé Produktionswerk Biessenhofen mit Automated Guided Vehicles (AGVs). Herausforderung war, dass die Intralogistik während der laufenden Produktion reorganisiert werden musste. Das Resultat der Automatisierung ist ein kontinuierlicher Transport zur Versorgung und Entsorgung der Produktion an 24/7. Der Warenfluss konnte dadurch geglättet und die Warenbestände an den Maschinen abgebaut werden. Des Weiteren wurden auf dem Werksgelände sechs Lager für die Verpackungen der Nestlé Produkte aufgelöst und in Still Pallet Shuttle Kanallagern zusammengefasst. Die Automatisierung sorgt für eine Steigerung der Durchsatzleistung, Flexibilität und Prozesssicherheit.

Bild: Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG
Elektrofahrzeuge im Fokus

Elektrofahrzeuge im Fokus

Als Hersteller von Mehrwege-Seitenstaplern und maßgefertigten Spezialfahrzeugen für den Transport von langen, schweren und sperrigen Gütern, kennt Hubtex den Flurförderzeugemarkt ganz genau. Welchen Stellenwert ‚Grüne Logistik‘ für das Unternehmen hat, wie Energieverbräuche gesenkt und die Nachhaltigkeit noch weiter erhöht werden können, erklärt Geschäftsführer Hans-Joachim Finger im Interview. Ein Blick in die Entwicklungsabteilung verrät zudem, welche Neuheiten von Hubtex in 2023 zu erwarten sind.

Bild: ©Marcello Engi/Westfalia Parking-Systems GmbH & Co. KG
Bild: ©Marcello Engi/Westfalia Parking-Systems GmbH & Co. KG
Senkrechtstart 
für Auslagerleistung

Senkrechtstart für Auslagerleistung

Der Mozzarella rollt weiter auf Erfolgskurs: Zum vierten Mal hat Westfalia Logistics Solutions Switzerland die Intralogistik von Züger Frischkäse ausgebaut. Und dabei die Auslagerleistung des Gesamtsystems um 150 Paletten auf 400 Paletten pro Stunde sowie die Frischelager-Kapazität um 700 Palettenstellplätze erhöht. Nach der Auftragsvergabe im März 2020 ging im Dezember 2021 die Westerweiterung des größten Mozzarella-Herstellers und fünfgrößten Milchverarbeiters der Schweiz in Betrieb, die mehr als 10Mio.CHF investierte.