Ergonomischer Schlauchheber
 Systemaufbau eines 
mobilen Kransystems mit dem Vakuumschlauchheber QuickLift, bestehend aus Hubeinheit, Schwenkkran, Saugschlauch, Vakuumfilter und Vakuumpumpe.
Systemaufbau eines mobilen Kransystems mit dem Vakuumschlauchheber QuickLift, bestehend aus Hubeinheit, Schwenkkran, Saugschlauch, Vakuumfilter und Vakuumpumpe.Bild: Timmer GmbH

Vom 28. bis 30. September präsentiert die Firma Timmer auf der diesjährigen Fachpack ihre weiterentwickelte Schlauchheber-Produktlinie timLIFT. Im Vordergrund stehen die drei Baureihen quickLIFT (Einhandbedienung, bis zu 50kg), lightLIFT (Zweihandbedienung, bis zu 50kg) und heavyLIFT (Zweihandbedienung, bis zu 270kg). Die neuen Schlauchheber sind nicht nur komfortabel und einfach zu bedienen, sondern auch die Geräuschemissionen wurden um bis zu 30% reduziert. Zudem ermöglicht das umfangreiche Zubehörangebot Anwendern, eine für den Verpackungsbereich optimierte Bedieneinheit zu konfigurieren. Darüber hinaus bietet Timmer kundenspezifische Sonderlösungen in der Vakuumhebetechnik, wie zum Beispiel drehbare Palettenheber oder Anlagen für besonders hohe Lasten von mehr als 5t Gewicht. www.timmer.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Toyota Material Handling
Bild: Toyota Material Handling
Weltrangliste Flurförderzeuge
2020/2021

Weltrangliste Flurförderzeuge 2020/2021

Bei der Auswertung der World Industrial Truck Statistics (WITS) stößt man auf Rückschläge und Steigerungen durch Schwankungen der Auftragseingänge und Auslieferungen der Flurförderzeugklassen. Für das Geschäftsjahr 2020 bzw. 2020/2021 haben 20 der beteiligten 27 Unternehmen Rückgänge im Nettoumsatz ihrer Flurförderzeugsparten gemeldet, die wohl auch auf der Corona-Pandemie
beruhen. Sechs Firmen haben über Zuwächse berichtet. Ein weiterer Hersteller, der 2020 in die Weltrangliste zurückgekehrt ist, hat keinen Vergleich zum Vorjahr
angegeben. Letztlich spiegeln die WITS einen wechselnden Bedarf am breiten Spektrum der Flurförderzeugtypen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige