Schmalgänge mit ELOprotect sichern

Im Auftrag von Linde Material Handling (UK) hat Elokon 19 K Man-Up Hochregalstapler mit ELOprotect nachgerüstet, die bei Great Bear, einer Tochtergesellschaft der Culina-Gruppe, am britischen Standort Skelmersdale in Betrieb sind.


Die Culina Group ist Marktführer in Großbritannien und Irland für Lagerung, Distribution und den Transport von gekühlten und ungekühlten Lebensmitteln. Für Martin Jones, Head of VNA Sales bei Linde Material Handling (UK) Ltd., lassen sich mit der Ergänzung der ELOprotect-Lösung mögliche Kollisionen mit Fußgängern, Objekten oder einem anderen Stapler erkennen. Das System funktioniere bereits an mehreren Standorten in Großbritannien und Culina plane, es an weiteren einzuführen.


Great Bear bietet in UK und Irland Kontraktlogistik und Supply Chain Management Dienstleistungen an und verwaltet selbst mehr als sieben Millionen Quadratmeter Lagerfläche. „Wir suchten nach einer robusten Lösung für eine verbesserte Sicherheit in unseren Schmalgängen, unabhängig von Flurförderzeug-Anbietern. Elokon entspricht den Anforderungen perfekt“, sagte Andy Miszkiel, MHE-Manager der Culina Group.


Das mobile Personenschutzsystem ELOprotect ist eine selbsttätig wirkende Sicherheitslösung zum Schutz von Personen beim Einsatz von Flurförderzeugen in Schmalgängen. Die Grundausstattung besteht aus einer Auswerteelektronik, zwei Laserscannern sowie einem Anzeige- und Bedienmodul. Es ist auch mit verschiedenen Erweiterungen und Optionen erhältlich, von denen einige für die Installation bei Great Bear ausgewählt wurden. Eines davon ist das Antikollisionsmodul ANTIC, das den gleichzeitigen Betrieb mehrerer Gabelstapler in einem Gang erlaubt. Dabei ermöglicht ein erweiterter Schutzbereich den sicheren Einsatz mehrerer Flurförderzeuge ohne gravierenden Geschwindigkeitsverlust und bei gleichbleibend hohem Warenumschlag.

www.elokon.com

 

spacer
Online Werbung @ dhf