Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 2 min
1. Oktober 2021
Update für automatisierte Serienflurförderzeuge
Als namhafter Transportrobotik-Hersteller und Spezialist im Bereich der automatisierten Intralogistik, modifiziert EK Robotics seit nunmehr 25 Jahren ausgewählte Fahrzeuge von Linde und Jungheinrich: Gegengewichtsstapler, Schlepper und Niederhubwagen.
 Upgrade der Produktreihe Smart Move: AC12 und T30 jetzt mit erweiterten und optimierten Funktionen.
Upgrade der Produktreihe Smart Move: AC12 und T30 jetzt mit erweiterten und optimierten Funktionen.Bild: EK Robotics GmbH

Als Smart Move verlassen die individuell automatisierten Fahrzeuge nach der Modifikation die Produktionsstätten, um Kunden bei der Optimierung ihrer Fertigungsprozesse zu unterstützen. In verschiedensten Branchen, wie Maschinenbau, Automotive, Healthcare, Food & Beverage, Kunststoff & Verpackung uvm., hat EK Robotics mit über 1.000 Serienflurförderzeugen bis heute mehr Fahrzeuge als jeder andere Anbieter vollautomatisiert. Das Smart-Move-Angebot umfasst sieben Fahrzeugtypen mit dreizehn Modellen und vielen Mastkonfigurationen. Jetzt präsentiert der FTS-Profi drei neue Varianten der automatisierten Flurförderzeuge.

Bild: EK Robotics GmbH

Topseller mit neuen Features

Zu den aktualisierten Baureihen aus dem Smart Move Produktportfolio zählen der Gegengewichtsstapler Smart Move AC06-16, mit dem Lastübergaben in bis zu 4m Höhe möglich sind, sowie der Niederhubwagen Smart Move T30, der auch mit Gabeln in doppelter Länge für den Transport von zwei Paletten und einem Gesamtgewicht von 3.000kg verfügbar ist. Der ebenfalls überarbeitete Schlepper Smart Move P40/60C mit einer zulässigen Anhängelast von 4.000 bzw. 6.000kg wird nun standardmäßig mit der ek Hybridnavigation ausgerüstet. Die Hybridnavigation, die Umschaltmöglichkeiten zwischen drei Navigationstechnologien innerhalb einer Anwendung bietet, macht die Automatisierung von EK Robotics einzigartig. Das Steuern durch Lasernavigation rein anhand natürlicher Umgebungsmerkmale, unter Verwendung von Reflektoren oder über eine zusätzliche Magnetnavigation, zeichnet EK Robotics als Technologieführer aus. Alle Fahrzeuge der Smart-Move-Baureihe sind mit Lithium-Ionen-Batterien und einer automatischen Batterieladung ausgestattet.

Thematik: Flurförderzeuge
E&K Automation GmbH
http://www.ek-automation.com

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Mit der diesjährigen Herstellerumfrage adressiert dhf Intralogistik die Themen Märkte und Fahrzeugtechnik. Vor dem Hintergrund des boomenden E-Commerce und der rasanten Weiterentwicklung von Technologien wie künstliche Intelligenz und Machine Learning stellen Kunden hohe Anforderungen in Sachen TCO, Effizienz und Sicherheit. Sich den aktuellen Trends bewusst, haben Flurförderzeughersteller schon heute für nahezu jedes
Einsatzszenario die passende Lösung parat.

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: Dönges GmbH & Co. KG
Bild: Dönges GmbH & Co. KG
Logistischer Systemwechsel

Logistischer Systemwechsel

Rund 100.000 Artikel für Feuerwehr, Bundeswehr und Telekommunikationsfirmen führen die Schwesterfirmen Dönges und Wetec im Sortiment. Bei laufendem Betrieb wurde Ende 2020 der Stammsitz verlegt und ein Systemwechsel beim neuen Logistikzentrum vollzogen. Im Hochregal- und Blocklager bildet jetzt Stellplatzkennzeichnung von ONK die Basis für schnelle und fehlerfreie Ein- und Auslagerungsprozesse sowie Inventuren.

Bild: Leogistics GmbH
Bild: Leogistics GmbH
Besondere Herausforderungen an die Lagerverwaltung

Besondere Herausforderungen an die Lagerverwaltung

Gerade während der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig die logistischen Prozesse rund um pharmazeutische Güter sind. Ebenso komplex sind auch die Anforderungen an Lagerverwaltungssysteme in der Pharma-Industrie. SAP EWM bietet jedoch viele zentrale Lösungsbestandteile Out-of-the-box, wie Quality Inspection Engine, Lagerverwaltungsmonitor, Chargenverwaltung, Restriktionen bei der Einlagerung und eine Schnittstelle in die Gefahrgutverwaltung SAP EH&S.

Anzeige