Staplerflotte erneuert

Die Ziegler-Gruppe beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter und betreibt am Standort Plößberg auf 42ha Fläche Europas größtes Sägewerk mit einer Leistung von 2,2Mio. fm Holz. Im hundert Maschinen umfassenden Stapler-Fuhrpark sind 25 Hyundai 7- und 8-Tonner mit Jahresleistungen von bis zu 7.000h im Einsatz. Im Jahr 2021 werden rund 25 Maschinen von Hyundai gegen neue getauscht.
 Hyundai 70D-9 mit zwei schweren Bauholzstapeln auf dem Weg zur Lkw-Beladung, die 10t schweren Stapler sind bei Ziegler dreischichtig im Einsatz.
Hyundai 70D-9 mit zwei schweren Bauholzstapeln auf dem Weg zur Lkw-Beladung, die 10t schweren Stapler sind bei Ziegler dreischichtig im Einsatz.Bild: Hyundai Construction Equipment Europe

An derzeit sechs Standorten sind rund 100 Stapler von 3t bis 12t im Einsatz. In Plößberg sind es 46 Geräte, von denen schon 25 von Hyundai stammen. Ihr Einsatzprofil: Verladung von Schnittholz, Entsorgung von Produktionslinien und Beschicken von Trockenkammern auf dem riesigen Werksgelände in Plößberg bei Weiden.

Kraftvoll im Betrieb

Die Hyundai-Stapler 70D-9 (7t/600 mm LSP) und 80D-9 (8t/600 mm LSP) werden von wechselnden Fahrern gesteuert und beim Dreischichteinsatz nicht geschont. Mit Kombination aus 75kW-Cummins-Dieselmotor QSF 3.8, inklusive SCR und EGR als Abgasreinigungsverfahren, und ZF-Getriebe, mit je drei Vor-/Rückwärtsgängen, erreichen die Frontstapler beladen eine Geschwindigkeit von 25 km/h – und bewältigen die langen Rampen problemlos. Zudem haben sich die Stapler im harten Dreischichtbetrieb als sehr robust erwiesen. Sämtliche Hyundai 70D-9/80D-9 sind mit Duplexmast für 4.500mm Hubhöhe ausgestattet. Der Seitenschieber/Zinkenversteller von Hyundai ist Standard, Ziegler montiert ein Schutzgitter an den Hubmasten zum Schutz vor herabfallenden Hölzern. Gelobt wird Hyundais 8-Tonner mit der größeren 9.00 R20 Bereifung anstelle der 8.25-15 für mehr Laufkultur und größere Bodenfreiheit.

Unkomplizierter Service

Der Werkstattleiter lobt die Performance von Hyundai bei der Ersatzteilversorgung: „Bis 15.30 Uhr bestellt sind die Parts tatsächlich am nächsten Morgen bei uns in Plößberg. Generell attestiere ich den gelben Staplern aus Südkorea einen wirklich minimalen Wartungsaufwand. Selbst das Wechseln der Ersatzteile ist nur mit einem sehr geringen Zeitaufwand verbunden. Auch bei eventuellen Fahrzeugproblemen gibt es mit Hyundai keine Schwierigkeiten. Unser zuständiger Verkaufsleiter von Hyundai, André Germeck, erstellt ein sogenanntes Service-Bulletin und der Hersteller kümmert sich um Abhilfe. Alles sehr unkompliziert in der Abwicklung.“

• Cummins-Motor QSF 3.8 mit 75kW Leistung

• Kompakte Abmessungen (Gesamtlänge bis Gabelträger nur 3.66 mm, 2.300mm Radstand)

• Kippbare Kabine mit Klimaanlage und hochwertiger Grammer-Sitz

• Automatische Anzeige bei verschmutztem Luftfilter

• LED-Scheinwerfer, Rückfahrkamera

• Gut vom Boden erreichbare Servicepunkte (Diesel, Öl, Bremsflüssigkeit, Motor-Kühlmittel)

• Tilt-Lock, Drive-Lock und Liftlock (verhindern ein unbeabsichtigtes Bewegen von Hubmast, Gabel und Stapler, wenn der Fahrer nicht auf seinem Sitz Platz genommen hat)

• Unterbodenschutz (Option)

• Serienmäßige Schmierstellen (bei Ziegler mit einer Bekamax-Zentralschmierung gekoppelt)

Hyundai Construction Equipment Europe

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige