Modulares Konzept reduziert Kosten
E&K Automation, Anbieter von fahrerlosen Transportsystemen (FTS), präsentiert einen neuen, vollautomatischen Transportroboter: Mit Vario Move profitieren Anwender von einer durchdachten, wartungsfreundlichen Konstruktion, einem modularen Konzept sowie einem erheblich längeren Lebenszyklus gegenüber Serienflurförderzeugen.
 Der vollautomatische Hochhubtransportroboter Vario Move L bietet eine durchdachte, modulare 
Konstruktion, wartungsfreundliches 
Design und sicheres Lastspiel auch in 
großen Höhen.
Der vollautomatische Hochhubtransportroboter Vario Move L bietet eine durchdachte, modulare Konstruktion, wartungsfreundliches Design und sicheres Lastspiel auch in großen Höhen.Bild: E&K Automation GmbH

Konzipiert für die nachhaltige Optimierung von Transport- und Materialflüssen, erfüllt der vollautomatische Transportroboter Vario Move eine Vielzahl von Transportanforderungen. Das flexibel zusammenstellbare Flurförderfahrzeug besteht aus einer Antriebseinheit, die über eine Schnittstelle mit unterschiedlichen Lastaufnahmemitteln ausgestattet werden kann. Dafür hält EK Automation diverse standardisierte Module bereit, die die am häufigsten gewünschten Transportaufgaben erfüllen. Die Fahrzeuge können mit allen wesentlichen am Markt verfügbaren Navigationstechniken ausgestattet werden. Das verbaute Li-Ion-Energiesystem ist wartungsfrei, ermöglicht ein vollautomatisiertes Laden und sichert eine maximale Verfügbarkeit im Betrieb.

Wartungsfreundliche Konstruktion Mit der cleveren Konstruktion des Vario Move vereinfacht EK Automation zudem die Wartung, denn alle Komponenten des Fahrzeugs sind durch schnell abnehmbare Verkleidungen leicht zugänglich und legen die gesamte Technik ohne aufwendiges Aufschrauben frei. Der untere Teil der Fahrzeugfront, der besonders solide ausgeführte ‚Stoßstangenbereich‘ inklusive Sicherheitstechnik wie Personenschutzscanner, lässt sich bei möglichen Beschädigungen schnell und einfach separat austauschen. Die vereinheitlichte Konstruktion der Fahrzeuge für unterschiedliche Aufgaben reduziert darüber hinaus den Schulungsaufwand betriebsinterner Techniker. Schnellere Verfügbarkeit, reduzierte Kosten, innovatives Design Da sowohl die Antriebseinheit als auch die verschiedenen Lastaufnahmemittel standardisiert sind und über eine einheitliche Schnittstelle angefügt werden, müssen bei Vario Move keine Extra-Anpassungen vorgenommen werden. Das reduziert die Lieferzeit. Für die robusten vollautomatisierten Transportroboter werden besonders langlebige Bauteile eingesetzt, sodass sich bei entsprechender Wartung und Pflege die Lebensdauer der Fahrzeuge im Vergleich zu herkömmlichen Standard-Flurförderfahrzeugen deutlich verlängert. Und auch optisch geht der Vario Move neue Wege: Das elegante, moderne Industriedesign ist ein echter Eyecatcher am Einsatzort und unterstreicht den Innovationsanspruch seiner Anwender.

www.ek-automation.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Toyota Material Handling
Bild: Toyota Material Handling
Weltrangliste Flurförderzeuge
2020/2021

Weltrangliste Flurförderzeuge 2020/2021

Bei der Auswertung der World Industrial Truck Statistics (WITS) stößt man auf Rückschläge und Steigerungen durch Schwankungen der Auftragseingänge und Auslieferungen der Flurförderzeugklassen. Für das Geschäftsjahr 2020 bzw. 2020/2021 haben 20 der beteiligten 27 Unternehmen Rückgänge im Nettoumsatz ihrer Flurförderzeugsparten gemeldet, die wohl auch auf der Corona-Pandemie
beruhen. Sechs Firmen haben über Zuwächse berichtet. Ein weiterer Hersteller, der 2020 in die Weltrangliste zurückgekehrt ist, hat keinen Vergleich zum Vorjahr
angegeben. Letztlich spiegeln die WITS einen wechselnden Bedarf am breiten Spektrum der Flurförderzeugtypen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige