Höhere Lagerdichte durch Gelenkstapler

Bei der Umstrukturierung des Lagers von Speick Naturkosmetik, Produzent natürlicher Produkte zur Körperpflege, wurde ein Schmalgangsystem eingeführt. Durch die Möglichkeiten, die der neu angeschaffte Aisle Master Gelenkstapler vom irischen Hersteller Combilift bietet, konnte die Lagerdichte deutlich erhöht werden.
 Der Aisle Master vom Typ AM 15SE mit AC-Elektroantrieb hat ein niederes Vorbaugerät, das eine sehr gute Sicht auf die Last gewährleistet und kann als Front- und Schmalgangstapler arbeiten.
Der Aisle Master vom Typ AM 15SE mit AC-Elektroantrieb hat ein niederes Vorbaugerät, das eine sehr gute Sicht auf die Last gewährleistet und kann als Front- und Schmalgangstapler arbeiten.Bild: Combilift Ltd.

Speick Naturkosmetik produziert seit über 90 Jahren natürliche Produkte zur Körperpflege. Besonderheit aller Speick-Produkte ist die Verwendung der einzigartigen Speick-Pflanze, die im Unesco Biosphärenpark Nockberge in Kärnten, Österreich, in kontrolliert biologischer Wildsammlung geerntet wird. Das in der Umgebung von Stuttgart ansässige Familienunternehmen ist auf allen Ebenen in Eigenregie tätig: von der Produktentwicklung bis hin zur Herstellung und Versand der Produkte – die in allen gängigen Handelsschienen vertrieben werden.

Passende Lösung aus Irland

Für die ca. 750m² Lagerhalle, in der die Fertigprodukte untergebracht werden, suchte die Geschäftsleitung ein Schmalgangsystem, dass die veraltete automatische Regalanlage ersetzen konnte und eine bessere Platzausnutzung der Räumlichkeiten ermöglichen würde. Der Einsatz von herkömmlichen Schmalgangstaplern erfordert generell einen teuren, glatten Bodenbelag. Um diese Kosten einzusparen plante Speick Naturkosmetik in ein Gerät zu investieren, das auf dem vorhandenen Boden arbeiten kann.

Alles in allem also anspruchsvolle Voraussetzungen – aber dank der Fähigkeiten eines Aisle Master Gelenkstaplers des irischen Herstellers Combilift sowie der Zusammenarbeit und Beratung zwischen dem lokalen Servicepartner, Speick Naturkosmetik und Combilift konnte eine passende Lösung gefunden werden. Das Projekt zur kompletten Umstrukturierung des Lagers wurde in einem Zeitraum von etwa einem Jahr abgeschlossen.

„Die alte Regalanlage war nicht mehr wirtschaftlich“, erklärt Betriebsleiter René Friedrich, „und wir waren offen für Vorschläge, wie wir unser Lager auf den neuesten Stand bringen und effizienter gestalten könnten. Nach Auswertung der verschiedenen verfügbaren Schmalgangsysteme erwies sich dieses als das beste hinsichtlich des Kosten-Nutzen-Verhältnisses.“

Dank der Kombination des wendigen Gelenkstaplers, der schmalen 2.020mm Gangbreiten zwischen den neu konfigurierten und installierten Regalen sowie der Umstellung von kleinen Sonderpaletten auf Europaletten, konnte eine maximale Lagerdichte und hohe Flexibilität erreicht werden. Der Aisle Master sorgt auch für ein zügiges Handling der Europaletten, da sie in Längsrichtung aufgenommen werden und weder in Querrichtung gedreht noch auf dem Transportweg abgesetzt werden müssen.

Vorteil: geringe Bodenbelastung

Der Aisle Master vom Typ AM 15SE mit AC-Elektroantrieb hat ein niederes Vorbaugerät, das eine sehr gute Sicht auf die Last gewährleistet und kann als Front- und Schmalgangstapler arbeiten. Das Fahrzeug wird für den innerbetrieblichen Transport der Paletten der Fertigprodukte zwischen der Produktion, Versand und Wareneingang eingesetzt. Mit superelastischer Bereifung und sehr geringer Bodenbelastung kommt der Aisle Master als einziger Schmalgangstapler mit den existierenden Bodenverhältnissen im Lager zurecht. Die Tragkraft von 1,500kg ermöglicht ein müheloses Platzieren der 600kg schweren Paletten auch in den obersten, 6m hohen, Regalen.

„Der Design- und Layout-Service von Combilift hat uns mit der Neugestaltung der Räumlichkeiten sehr geholfen und die Fahrer haben sich nach erfolgreicher Schulung schnell an das neue Gerät gewöhnt. Aufgrund dieses erfolgreichen Projekts haben wir jeden Zentimeter Platz optimiert – sowohl horizontal als auch vertikal – und wir verfügen jetzt über eine Lagerkapazität von 1002 Europaletten in den verschiedenen Bereichen“, fasst Friedrich das Projekt zusammen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige