R.TEC wickelt sowohl Einzelbestellungen als auch Großaufträge gewerblicher Kunden ab
Profitcenter erfolgreich aufgerüstet

 

 

Für die Reiff Reifen und Autotechnik GmbH (R.TEC) hat Inconso die Standorte Bautzen und Pleissa erfolgreich auf das Lagerverwaltungssystem InconsoWMS X umgestellt. Geringe Fehlerquoten sowie eine deutlich verbesserte Lieferqualität sind das Ergebnis.

R.TEC verantwortet die Distribution von Reifen und -zubehör an Groß- und Gewerbekunden und wickelt im Multi-Channel-Vertrieb sowohl Lieferungen in Form ganzer Lkw-Ladungen als auch Kleinaufträge mit beispielsweise nur einem Artikel ab.

 

Unterschiedliche Auftragsstrukturen sind für die Logistik des Dienstleisters ebenso charakteristisch, wie ein starkes Saisongeschäft sowie ein zweimal jährlich stattfindender Sortimentwechsel.

 

Prioritätsgesteuert und wegeoptimiert


Das neue Distributionszentrum von R.TEC in Bautzen hat nach der Einführung von InconsoWMS X der Inconso AG aus Bad Nauheim im Jahr 2011 seinen Produktivbetrieb aufgenommen. In Pleissa wurde das bestehende Lagerverwaltungssystem 2012 im laufenden Betrieb abgelöst. Jetzt steuert InconsoWMS X die Lagerhaltung an den Standorten auf Basis einer chaotischen Platzvergabe. Die Kommissionierung erfolgt sowohl im Multi-Order-Picking-Verfahren als auch im Single-Order-Pick, wenn die Größe eines Auftrages dies erfordert.


Kommissionierrundfahrten werden auf Basis mehrerer logistischer Faktoren, wie zum Beispiel Kommissionierzone, Auftragsvolumen und Relation, optimal gebildet und erfolgen wegeoptimiert. Dem Anwender ist es möglich, die Rundfahrtenbildung an aktuelle Anforderungen anzupassen. Die Abarbeitung der Aufträge erfolgt prioritätsgesteuert in Abhängigkeit von der Relation.

 

Starke Performance


„Durch den Einsatz von InconsoWMS X wurde die Performance erheblich gesteigert, durchschnittlich erreichen wir seitdem 30 Prozent mehr Output. Gleichzeitig haben wir jetzt die Möglichkeit, die Saisonspitzen ohne die zusätzliche Einstellung von Leiharbeitskräften in hoher Lieferqualität zu bewältigen. Da im Wareneingang eine chaotische Platzvergabe unterstützt wird, laufen die Wareneingangsprozesse viel schneller“, betont Hans-Joachim Spengler, Geschäftsführer von R.TEC. Gleichzeitig konnte der Warenausgang dank flexibler Strategien optimiert werden. Entscheidend für die Performancesteigerung war hier die Einführung von Scannern zur Bedienerführung und Qualitätssicherung. Die Rundfahrtenbildung unterstützt stets bestmöglich ausgelastete Kommissioniergestelle und reduziert Wegezeiten.

www.inconso.de

LogiMAT   Halle 5, Stand 460

 

Beitrag aus dhf 1/2.2014

14_1_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie dhf 1/2.2014 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktforumlar

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ dhf
  
  
spacer