Foto: Still 
Saubere Leistung

Die Firma Starwood ist gleich in zweifacher Hinsicht ein Vorreiter:

Der türkische Produzent von Span- und MDF-Platten setzt nicht nur auf E-Stapler von STILL in einem bislang von V-Staplern dominierten Arbeitsumfeld, sondern fördert auch die Mitarbeit von Frauen in einer „Männerdomäne“. 

 

 

In der Holzplattenindustrie steht die innerbetriebliche Logistik vor besonderen Herausforderungen. Denn Holzplatten sind einerseits so schwer, dass bisher nur verbrennungsmotorische Gabelstapler ausreichend Warenumschlags-Power mitzubringen schienen. Andererseits ist Sauberkeit bei den meisten Holzprodukten oberstes Gebot und der von Dieselstaplern ausgestoßene Ruß der natürliche Widersacher. Ein Widersacher, der sich durch verschiedene Maßnahmen zwar in Schach halten, jedoch nie ganz besiegen lässt. Bislang. Denn mittlerweile gibt es sehr wohl rußfreie Lösungen für derartige Einsatzgebiete, und eine besonders gute kommt von STILL.

 

Elektrifizierter Pionier


Am Produktionsstandort im türkischen Inegöl setzt der Span- und MDF-Platten-Hersteller Starwood seit Ende letzten Jahres auf eine im wahrsten Sinne des Wortes saubere Lösung. 26 Elektrostapler Typ RX 60 mit einer Tragkraft von sieben Tonnen beweisen dort, was moderne Elektrostapler so alles leisten können. Im Zusammenspiel mit vier weiteren fünf Tonnen starken RX 60-Staplern, vier RX 60 mit einer Tragkraft von 2,5 Tonnen und sieben R07- Schleppern bewegt die eingesetzte STILL-Flotte jeden Tag bis zu 4500 Tonnen Holz. Diesel war gestern. Auf dem rund 220000 Quadratmeter großen Betriebsgelände werden nicht nur Span- und MDF-Platten produziert, sie werden vor Ort, je nach Auftrag, auch mit Melanin beschichtet oder lackiert. Jeden Tag werden rund 25000 Platten von den STILL-Elektrostaplern und -schleppern transportiert. Die Rohplatten werden zunächst von den Pressen in einen Abkühlbereich befördert. Von hier aus führt ihr Weg in den Schleifbereich und anschließend zu den Melaninpressen. Bevor die fertigen und entsprechend der Kundenwünsche veredelten Platten von den R07-Schleppern in das Blocklager transportiert werden, erfolgt ein Qualitäts-Check: Die Platten werden von Ansaugstutzen hochgehoben, im 45-Grad- Winkel gedreht und von Scheinwerfen beleuchtet. Erblicken die geschulten Augen des Qualitätsteams keine Unregelmäßigkeit, werden die Platten auf Paletten verladen und ins Blocklager befördert.


Dort kommen die sieben Tonnen starken STILL-Elektrostapler zum Einsatz. Die Kraftpakete organisieren nicht nur die Blocklagerung, sondern beladen auch die Lkw, die auf einer speziellen Spur durch das Lager rollen.

 

Mehr Leistung, geringere Kosten


Tahir Kitapci, Logistikleiter des Starwood-Werks, ist von den neuen STILL-Fahrzeugen begeistert. Die Aufgaben der Elektroschlepper erledigten zuvor Traktoren, statt der modernen RX 60-Stapler kamen verbrennungsmotorische Stapler eines südkoreanischen Herstellers zum Einsatz. Die neuen Stapler seien nicht nur deutlich leistungsfähiger, sondern gleichzeitig auch kompakter, komfortabler und präziser bedienbar. Dies mache die Arbeit gleichermaßen leichter und sicherer. Ein weiterer großer Pluspunkt der Elektropower sind die Betriebskosten. „Über den Daumen gepeilt lagen die Betriebskosten eines Dieselstaplers am Tag etwa bei 200 Euro. Bei den STILL-Elektrostaplern sind es nur noch rund 80 Euro“, so Tahir Kitpaci. Und in diesem Betrag sind die Kosten für Wartung und Ersatzteile noch nicht einmal enthalten, auch diese liegen bei verbrennungsmotorischen Staplern generell oberhalb derer von Elektrofahrzeugen.

 

Rußfreie Leistungsstärke


Die Stapler sind im Drei-Schicht-Betrieb 24 Stunden am Tag im Einsatz. Zwei Batterien pro Fahrzeug genügen, um eine durchgängige Verfügbarkeit zu gewährleisten. „Eine Batterieladung liefert Energie für rund acht Betriebsstunden, wonach wir sie ebenfalls für acht Stunden laden“ erläutert Logistikleiter Tahir Kitapci. Und auch bei hohen Temperaturen, im Sommer herrschen im Lager schon mal an die 40 Grad, funktionieren sowohl die Batterien als auch die restliche Staplertechnik absolut zuverlässig. Der für Starwood zuständige Servicetechniker ist daher zwar ein gern, aber äußerst selten gesehener Gast. Auch über die geringeren Betriebskosten hinaus helfen die Elektrostapler dabei. Zeit und Geld zu sparen: Im Gegensatz zu den zuvor eingesetzten Dieselstaplern stoßen die energiegeladenen Kraftpakete von STILL keinen Ruß aus. „Unser ganzes Werk ist seitdem deutlich sauberer, und wir konnten einen Arbeitsschritt sogar komplett einsparen“, so Kitapci. Früher musste Starwood die Holzplatten mit einem speziellen Gebläse von einer durch die Dieselstapler verursachten Rußschicht befreien. Seit STILL kam, sah und elektrifizierte, hat die Anlage ausgedient. Die Starwood-Kunden können sich auch ohne diesen Zwischenschritt auf saubere Holzlieferungen verlassen, und die Starwood-Mitarbeiter können ruhigen Gewissens durchatmen.

 

Frauenpower


Auch bei der Belegschaft erweist sich Starwood als Branchenpionier. Wie in den meisten Ländern wird das Berufsbild des Staplerfahrers auch in der Türkei zum größten Teil von Männern geprägt. Wer jedoch einen Blick in die Kabinen der STILL-Stapler bei Starwood wirft, schaut oft in ein weibliches Gesicht. Die Elektroschlepper werden sogar ausschließlich von Frauen gesteuert. Starwood hat sich die Förderung von Frauen in diesem Berufsfeld auf die Fahnen geschrieben und veranstaltet unter anderem regelmäßig Staplerschulungen speziell für Frauen, um ihnen den Weg in diesen Arbeitsbereich zu ebnen. „Jede unserer Mitarbeiterinnen macht einen sehr guten Job. Viele von Ihnen stammen aus kleinen Dörfern und hatten daher bereits Erfahrungen im Umgang mit Landmaschinen. Teilweise erledigen sie ihre Arbeit sogar noch sorgfältiger als ihre männlichen Kollegen“, berichtet Tahir Kitapci über die positiven Erfahrungen mit der weiblichen Belegschaft, die auch die großen Elektrostapler zielsicher durch das Lager manövrieren.

 

Expansionskurs


Der Anteil weiblicher Mitarbeiterinnen könnte sich bald noch weiter erhöhen, denn das Unternehmen sucht händeringend nach Verstärkung, der Holzplatten- Produzent ist auf Expansionskurs. Unweit der bestehenden Produktionsanlagen entsteht ein zusätzliches rund 21000 Quadratmeter großes Logistikzentrum. Und auch hier wird es einen Bedarf an weiteren Flurförderzeugen geben. Die Erfahrungen, die Starwood mit STILL Arser und speziell mit den starken Elektrostaplern gemacht hat, sind ein mehr als gutes Vorzeichen für den Ausbau der erfolgreichen Partnerschaft.

www.still.de

15_12_FFZ_still_SEI.jpg 

Beitrag aus dhf 12.2015 

15_12_TITEL_188.jpg  15_12_WRL_poster_188.jpg

Gerne können Sie dhf 12.2015 mit weiteren interessanten Beiträgen, Weltrangliste Flurförderzeuge und Poster der Weltrangliste bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Weltrangliste Flurförderzeuge

16_12_WRL_link_154.jpg

spacer


SL_Banner_180x90-v2.jpg


Herstellerumfrage Flurförderzeuge
17_6_FFZ_UMF_start_188.jpg
spacer
Enzyklopädie der Flurförderzeuge
Enzy-cover-188.jpg
 
spacer
Online Werbung @ dhf