Rock ’n’ Roll im Druckzentrum

Im Oppermann-Druckzentrum Niedersachsen werden jährlich über 30000 Tonnen Druckpapier zu rund 300 Millionen Zeitungen verarbeitet. Die intralogistische Staplerarbeit ist gewaltig. BYD-Elektrostapler mit Rollenklammern und energieeffizienten Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien sorgen dabei für termingerechte Transporte.


„Das Herzstück unseres Druckzentrums ist eine Großdruckanlage mit vier der modernsten Rollenoffsetdruckmaschinen. Deren Jahreskapazität nutzen wir zur Herstellung von über 70 Titel und drucken 31 000 Tonnen Zeitungsdruckpapier zu mehr als 300 Millionen Exemplare. Zusätzlich verarbeiten wir mit vier Schnell-Einsteckmaschinen eine Milliarde Beilagen pro Jahr“, sagt André Schäffer, geschäftsführender Gesellschafter des Oppermann Druckzentrums Niedersachsen, Rodenberg am Deister.


Das Management aus modernen Jüngern Gutenbergs und Senefelders investierte jetzt als zukunftsorientierte Innovations- und Effizienz-Denker eine zweistellige Millionenhöhe in die Verarbeitung der Zusatzkapazitäten. „Wir verdoppeln Produktionsflächen, Tonnagen, Beilagenaufkommen und setzen modernste Drucktechnik für eine positive Ökobilanz ein“, skizziert Schäffer die völlig neue Schlagkraft des Unternehmens. Diese Massen wollen bewegt werden. Die tägliche intralogistische, termingebundene Staplerarbeit ist gewaltig. Alleine für Rollen-Transporte, -Ein und -Auslagerungen sowie Rollenaufgaben arbeiten zwei BYD-Elektrostapler mit Rollenklammer-Ausstattung sowie modernstem, effizientestem Lithium-Eisen-Phosphat-Batterie- und Highspeed-Energietransfer-System. „Mit dem neuen Staplerflotten-Einsatz von insgesamt 17 BYD LiFePo-Elektrostaplern und Lagertechnikgeräten sowie 15 Hubtransportgeräten sollen bis 40 Prozent Betriebskosten gespart werden“, beschreibt Nicole Odenram, Geschäftsführerin bei GSK Gabelstaplerservice C. Kindler GmbH, Rinteln, das unternehmerische Ziel.

 

Frischer Wind im „Blätter-Wald”


Die Oppermann Druck- und Verlagsgesellschaft mbH & Co KG, Rodenberg am Deister, agiert im Zeichen der mythenbesetzten Eule, die Weisheit und Schutz symbolisieren soll. Jüngst durchgeführte Expansions- und Effizienzmaßnahmen hat der nachtaktive Greifvogel behutsam unter seine Fittiche genommen. Infolge wurden aktuell 30 Millionen Euro in das neue Druckzentrum Niedersachsen (DZN) gesteckt. Hier befinden sich unter anderem Hauptverwaltung, Zeitungsverlag und Versand. Die Gruppe unterhält als Zweigbetriebe ein Verlagsgebäude mit über 1500 Quadratmeter Arbeitsfläche auf 5000 Quadratmeter Grundstück zur Herstellung des Verlagsobjekts „Lippe Aktuell“ in Detmold sowie ein eigenes Verlagsbüro für Recherchen des Kuriers in Minden.


Der Oppermann Verlag verantwortet als Herausgeber vier Anzeigenzeitungen mit einer Gesamtauflage von 550000 Exemplare pro Woche. Das Verbreitungsgebiet deckt vom Steinhuder Meer im Norden zum Teutoburger Wald im Süden nahezu 400000 Haushalte ab. Zu dieser Medienmacht zählen der Wunstorfer Stadtanzeiger mit zweiwöchentlicher Erscheinungsweise im Verbreitungsgebiet Wunstorf-Steinhude-Mardorf, das Schaumburger Wochenblatt im Verbreitungsgebiet Stadthagen-Bückeburg-Rinteln mit allen Orten des Landkreises Schaumburg, die Lippe Aktuell im kreisweiten Verbreitungsgebiet Lippe-Detmold sowie den Minden Kurier als Samstagsausgabe im Verbreitungsgebiet Großraum Minden. Weitere Printprodukte, wie jene der Madsack Mediengruppe, einem Verbund von 14 Tageszeitungen, sowie die Hannoversche Allgemeine Zeitung und Neue Presse werden ebenfalls im DZN gefertigt. Zu den Referenzen gehören namhafte Großverlage, große Handelsketten, kleine und mittelständische Verlage sowie lokale Handelsbetriebe.

 

Zukunftsweisende Medientechnologie


Die Schlüsselposition zur Herstellung der Printmedien besetzt eine gigantische Rotationsanlage von Koenig & Bauer mit zwei Maschinen für das Berliner Format und zwei für das Rheinische Format und einer Druckauflage von jeweils 70000 Zeitungsexemplare pro Stunde. Die Papierrollen werden aus Deutschland, Polen, Skandinavien und der Schweiz im Rollenlager des DZNs per Lkw angeliefert. Die Papierbahnlänge je Rolle beträgt 21000 Meter. Mit Abladen, Transport, Stapeln im Lager sowie der Bereitstellung der schweren Papierrollen an den Rollenaufgaben der Druckmaschinen beginnt der permanente Einsatz der beiden BYD Elektrostapler ECB35C. Diese wurden von GSK jeweils im Sonderanbau mit Papierrollenklammern der Marke Meyer, nach FEM (Finite-Elemente-Methode) ausgestattet. Der Rollennachschub wird während der durchgehenden wöchentlichen Druckzeit von Montag- bis Samstagmorgen durch den Einsatz des BYD-Elektrostapler-Duos gesichert. Vollautomatische Plattenwechsel verkürzen die Rüstzeit von 35 auf nur fünf Minuten.

 

BYD-Effizienzstapler in permanentem Einsatz


Mit Tragfähigkeiten von 3500 Kilogramm, Hubhöhen von 6500 Millimeter und einem Freihub von 1910 Millimeter hieven die BYD-E-Stapler die Papierrollen per Triplexmast auf die maximal mögliche Lagerhöhe. In engen Arbeitszyklen transportieren die BYD-Stapler die Papierrollen und beladen die bodenintegrierte Fördermechanik mit Nachschub für die automatische Rollenwechselanlage. Diese sensible Schnittstelle wird durch präzises Zusammenspiel unterschiedlicher Systeme gemeistert. Mit einer Bauhöhe von 2910 Millimeter kann der Stapler alle Produktions- und Lagerhallen anfahren. Zur Sicherung des Arbeitsumfeldes dient eine LED-bestückte Beleuchtungsanlage, Rundumleuchte sowie front- und heckseitige Bluespots. Der Staplerfahrer nimmt in einem voll ergonomisch gestalteten Cockpit Platz. Ermüdungsfreies Bedienen ermöglichen die in die Armlehne des komfortablen Grammer MSG 65 Sitzes integrierten Minihebel. Ein übersichtliches Multifunktionsdisplay informiert den Bediener über alle wichtigen Werte.

 

Energie-Managementsystem spart bis 40 Prozent


Das ursprünglich in Deutschland (TU München) entdeckte grundlegende Funktionsprinzip von Lithium-Ionen-Energiespeichertechnik wurde von BYD innovativ zu einem der modernsten, mehrfach sicherheitszertifizierten Energie-Managementsysteme optimiert. BYD ist heute weltgrößter Hersteller von Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien (LiFePo). Der Multikonzern baut seine LiFePo-Batterien in eigene Elektro-Autos (Weltrang 1), Elektro-Lkws, Elektro-Bussen, E-Trains sowie als Powergrid-Speicherbatterien in Kombination mit BYD-Solaranlagen ein. Die wartungsfreien Batterien sind in allen BYD-Effizienzstapler fest eingebaut, so auch jeweils eine 80 Volt, 540 Amperestunden-LiFePo-Batterie in die ECB35C. Kurze Ladezeiten, von ein auf 100 Prozent und Schnell-Nachladezeiten von circa 30 Minuten bringen die nötige Power. Ein „Durchgehen“ oder von Überhitzung verursachtes Entflammen ist durch die besondere Rezeptur praktisch ausgeschlossen. Ein weiterer Vorteil ist die Kombination mit dem transportablen BYD-Schnellladegerät. Das Wiederaufladen oder Nachladen der Batterie kann direkt im Arbeitsbereich vorgenommen werden, da keine gefährlichen Batteriegase entstehen. Zudem entfallen Kosten für Wechselbatterien, Zeiten für Batteriewechsel, aufwändige Installationen von Sicherheitsräumen für Ladestationen und Batterielager. Im Vergleich bietet die LiFePo-Batterie die längste Garantiezeit von acht Jahren bei anschließender Verfügbarkeit von 60 Prozent Leistung.


Die Verlagsindustrie nutzt ihre Zeitungsmedien als Beilagenträger für wirtschaftliche Distribution. Die Einstecksysteme, Proliner, Marke Müller Martini, schaffen mit vier Einsteckmaschinen und 76 Beilagenanleger maximal 90000 Exemplare pro Stunde. Die Prozesskette der Verarbeitungsmöglichkeiten, wie Heften, Schneiden, Adressieren, Folieren, Verschnüren sowie Bereitstellen nach Touren, Bezirken oder Fahrzeugen strukturiert ein ausgeprägtes Bedarfsmuster für schnelle und sichere Einsätze von verschiedenen Geräten. Hier greifen drei BYD Stapler ECB16C in 3-Radversion mit Tragfähigkeiten von 1600 Kilogramm, Hubhöhe von 4500 Millimeter durch Triplex-Mast mit Freihub. Eine Bauhöhe von 2045 Millimeter lässt auch hier hallen- und bereichsüberschneidende Einsätze zu. Gabelzinken von 1200 Millimeter Länge nehmen die palettierten Drucksachen-Einheiten auf und transportieren diese an den Bestimmungsort. Die Power beziehen die ECB16C jeweils von fest eingebauten, wartungsfreien Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien mit 80 Volt, 180 Amperestunden.

 

Lagertechnik-Armada dominiert internen Transport


Auf Materialtransportstraßen der Abteilungen und Bereiche des DZN, die intralogistisch miteinander vernetzt sind, wird von den Teamworkern höchste Flexibilität gefordert. Die Liefertermine bestimmen ein enges Zusammenspiel von sogenannten chaotischen und streng geplanten Palettenbewegungen. Die beiden Elektrostapler werden unterstützt von zwei BYD EPS14 Elektro-Hochhubwagen mit 1400 Kilogramm Tragfähigkeit, vier BYD PTP20H Elektro-Niederhubwagen mit Fahrerplattform mit 2000 Kilogramm Tragfähigkeit, sechs PTW20 Elektro-Niederhubwagen mit 2000 Kilogramm Tragfähigkeit sowie fünfzehn Deichsel-Gabelhubwagen mit Wiegeausstattung und 2000 Kilogramm Tragfähigkeit. Die ergonomisch geformten BYD-Niederhubwagen bieten jeweils eine klappbare, rutschfeste Plattform und zwei Seitenschutzarme mit Positionssensoren. Der AC-Fahrmotor wird gespeist von einer Lithium-Eisen-Phosphat-Batterie mit 24 Volt, 110 Amperstunden, 2.6 Kilowattstunden oder optional 24 Volt, 230 Amperestunden, 5.5 Kilowattstunden und bringt eine Höchstgeschwindigkeit von 12 Kilometer pro Stunde. Ein mobiles BYD Schnellladegerät mit 24 Volt, 30 Ampere lädt in 1 bis 2,5 Stunden nach. Eine Servolenkung und eine um 180 Grad drehbare Lenkdeichsel erleichtern das Bedienen.


„Für gesicherte Gerätefunktion der Staplerflotte steht das GSK-Stapler-Serviceteam für uns bereit“, betont Schäffer. An der pünktlichen Erscheinungsweise der Printmedien zu den jeweiligen Verteilungstagen haben Menschen und Maschinen einen entscheidenden Anteil.

www.oppermann-druck.de
www.gsk-stapler.de
www.bydforklift.com

 

Titelthema aus dhf 6.2017

17_6_TT_FFZ_byd_SEI.jpg

Gerne können Sie dhf 6.2017 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

agt_logo_200_60.png



spacer
Mediadaten 2018
TS_dhf_Mediadaten_2018_154.jpg
spacer

VORSCHAU >>>

Blickfang
17_7_BF_dhf_154.jpg

Rohrlager XXL
-
120 Meter lang, 25 Meter hoch, 10000 Kassetten:
Das Rohrlager der Benteler Distribution International GmbH in Duisburg ist das größte in ganz Europa. Für den internationalen Anbieter von Stahlrohrprodukten realisierte der Lagertechnik-Spezialist Kasto ein vollautomatisches Wabenlager vom Typ Unicompact. ...
weiter lesen 

spacer
Herstellerumfrage Flurförderzeuge
17_10_dhf_UMF_FFZ_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Lagerlogistik
17_10_dhf_UMF_LL_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Krane + Hebezeuge
17_9_Herstellerumfrage-KH_1.jpg
spacer
Weltrangliste Flurförderzeuge

16_12_WRL_link_154.jpg

spacer
Einzelbewertung Krane,  Flurförderzeuge, etc.
LECTURAshop_val.jpg
spacer
Mediadaten 2017
17_dhf_media_154_108.jpg
spacer
dhf Intralogistik TV
15_FEB_Kachelbild_154.jpg
spacer



Jobbörse  

 
       Logo_Logjobs_für_dhf.jpg

Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken

dhf Intralogistik online - Fachzeitschrift für Intralogistik

Online Werbung @ dhf
  
  
spacer