Taylor Smith, Honeywell
Automatisierte Cloud-Anwendungen

Honeywell Safety and Productivity Solutions (SPS) liefert Produkte, Software und vernetzte Lösungen für produktivere und effizientere Betriebsabläufe. dhf Intralogistik im Gespräch mit Taylor Smith, President Workflow Solutions, über die Integration der Cloud-Plattform von Movilizer aus Deutschland in den weltweit agierenden US-Konzern.

 

Herr Smith, Honeywell Safety and Productivity Solutions hat die Firma Movilizer aus Mannheim übernommen. Welche Ziele verfolgt der US-Konzern mit diesem Kauf?

 

Taylor Smith: Unsere Kunden bewegen sich auf eine digitale industrielle Welt zu und müssen das industrielle Internet der Dinge (IIoT) nutzen, um bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen. Die Cloud ist eine der bahnbrechendsten Technologien, die Geschäftsprozesse heute beeinflussen. Umfragen haben gezeigt, dass mehr als zwei Drittel der Unternehmen erwarten, dass sich ihre Daten innerhalb der nächsten zwei Jahre in der Cloud befinden.


Movilizer bildet den Grundstein für unsere Software-Strategie und erlaubt uns, Anwendungen zu automatisieren, mit denen unsere Kunden das Potenzial des IIoT ausschöpfen können. Indem wir Mitarbeiter mit mobilen Geräten ausstatten, können wir Applikationen bereitstellen, die die Lieferung, Wartung, Sendungsverfolgung (Track & Trace) und andere Services verbessern und somit Mehrwert für unsere Kunden schaffen. Mit Movilizer können mobile Arbeitskräfte auf Informationen in Echtzeit zugreifen, die früher typischerweise in Datensilos verschlossen waren.

 

In welchen Bereichen ist Honeywell Safety and Productivity Solutions besonders aktiv und welches sind die gefragtesten Lösungen?


Honeywell Safety and Productivity Solutions liefert Technologien für Kunden weltweit und über unterschiedliche Branchen hinweg, etwa im Transport und der Logistik, Fertigung, Lagerhaltung und im Handel. Mit der Cloud-Plattform von Movilizer fokussieren wir uns momentan auf mobile Arbeitskräfte in der Logistik, im Außendienst und in der Zustellung.

 

In welchen Disziplinen ist Movilizer so führend, dass ein Gigant wie Honeywell darauf aufmerksam wurde und sich schließlich zur Übernahme entschlossen hat?


Movilizer bietet Unternehmen, für die ein effektiver mobiler Betrieb entscheidend ist, die Möglichkeit, effektive, cloudbasierte Softwarelösungen schnell bereitzustellen. Die von Gartner angepriesene, branchenführende Cloud-Plattform ergänzt das Honeywell-Portfolio an mobilen Produktivitätstechnologien, zu denen Voice-Lösungen, robuste mobile Computer, Barcodescanner sowie mobile und stationäre Drucker gehören.


Die Kombination der mobilen Unternehmensanwendungen von Movilizer und dem globalen Fußabdruck, den branchenführenden Geräten und dem Wissen rund um die aktuellen Kundenanforderungen von Honeywell ermöglicht es uns und unseren Partnern, Lösungen schneller zu liefern, unseren Vertrieb und Lieferrhythmen zu beschleunigen und Kundenbedürfnisse schneller zu adressieren.

 

Wird Movilizer weiterhin eine eigenständige Entwicklungsabteilung betreiben oder geht dieser Unternehmensbereich in den Honeywell-Strukturen auf?


Wir werden weiterhin eine eigens auf die Weiterentwicklung der Kernplattform von Movilizer fokussierte Gruppe beschäftigen. Gleichzeitig erweitern wir umgehend die Entwicklungsteams, die die industriespezifischen Lösungen auf der Plattform bauen.


Wir teilen darüber hinaus unsere Expertise in der Entwicklung, dem technischen Support und dem Bereich Schulung mit dem gesamten Geschäftsbereich Honeywell Safety and Productivity Solutions, um unseren Kunden den größtmöglichen Nutzen zu bieten. Wir haben bereits und werden weiterhin die Movilizer-Technologie in einer Reihe unserer Produktivitätslösungen integrieren, die Arbeitskräfte bei ihrer Arbeit unterstützen.

 

Auf welche Produkte/Technologien richtet Movilizer in der Entwicklung das größte Augenmerk?


Wir adressieren sowohl SAP als auch Nicht-SAP-Umgebungen und konzentrieren uns dabei stark auf die Segmente Außendienst, Anlagenwartung, Logistik, Track & Trace und die direkte Filialbelieferung (Direct-to-Store-Delivery, DSD).


Wir werden uns zukünftig vor allem auf die Bereiche fokussieren, in denen die Cloud zur Vereinfachung und Standardisierung einer Vielzahl von Aufgaben beitragen kann und gemeinsame Prozesse und Datenmodelle ermöglicht.

 

Welche Vorteile erreicht Honeywell Safety and Productivity Solutions durch die Integration der Movilizer-Technologien, und welche neuen Angebote/Geschäftsmodelle können Sie dadurch für Ihre Kunden realisieren?


Auf Movilizer basieren nahezu all unsere momentanen und zukünftigen Softwarelösungen. Movilizer ermöglicht es Unternehmen, unterschiedliche Enterprise-Ressource-Planning-Systeme mit unterschiedlichen Anwendungsfällen auf unterschiedlichen Hardwareplattformen zu verbinden. Diese Lösungen sind bereits bei Hunderten von Kunden weltweit im Einsatz und verbinden Zehntausende Endanwendern in den Bereichen Lieferung, Wartung, Track & Trace und im Außendienst. Honeywell wird diese Lösungspalette schnell weiter ausbauen. Um die Bedürfnisse unserer Vertriebspartner zu unterstützen, bieten wir anwendungsbereite Apps sowie kundenspezifisch anpassbare Apps an oder stellen die Plattform für unsere Partner bereit, auf der sie eigene Apps entwickeln können.

 

Welche Herausforderungen sehen Sie rund um das Zusammenwachsen beider Organisationen, was die jeweiligen Unternehmenshistorien, -kulturen und -philosophien betrifft?


Honeywell hat bereits viel Erfahrung mit der erfolgreichen Integration von zugekauften Unternehmen. Tatsächlich umfasst der Geschäftsbereich Safety and Productivity Solutions mehr als ein Dutzend unterschiedlicher Akquisitionen im letzten Jahrzehnt. Die jüngsten Movilizer Days in Mannheim waren ein gutes und anschauliches Beispiel, wie die Integration von Movilizer in der Praxis funktioniert: die Leidenschaft, Energie und Innovation von Movilizer und das nahtlose Einfügen in dieses neue großdimensionierte Umfeld und den umfangreichen Kundenkreis von Honeywell. Beide Unternehmen bedienten Außendienstmitarbeiter in ähnlichen Branchen, sodass wir das tiefe Wissen über die Bedürfnisse unserer Kunden teilen. Darüber hinaus teilen wir eine Kultur, die von der Leidenschaft zu technologischen Innovationen geprägt ist.

 

Welche Trends sehen Sie im Bereich der industriellen Sensor-, Diagnose- und Messtechnik für das kommende Jahr?


Der starke Wandel in Gesellschaft und im Geschäft, getrieben von der digitalen Transformation und innovativen Technologien, ist und bleibt das Kernthema für Unternehmen weltweit. Kunden erwarten verstärkt eine schnelle und akkurate Lieferung. Dies wird sich unter anderem auf regulatorische Vorschriften auswirken, die besser einsehbare und verfolgbare Warenströme fordern werden. Rund um diese Prozesse gilt es, funktionierende Technologien und Komponenten bereitzustellen.


Zudem werden die aktuellen Arbeiter von neuen Generationen abgelöst, ihr Wissen jedoch mit in den Ruhestand nehmen. Die Erwartungen der neuen Arbeiterschaft an den Arbeitgeber unterscheiden sich erheblich zwischen diesen Generationen. Die neuen Arbeiter lernen und verarbeiten Informationen anders; die sind es weitaus stärker gewohnt, Technologie in ihre täglichen Arbeitsaufgaben zu integrieren. Deshalb ist es zwingend erforderlich, dass Lösungsanbieter wie Honeywell besonderen Wert auf User-Designs für ihre Technologie legen und sich auf die Verknüpfung der Mensch-Maschine-Schnittstelle konzentrieren. Nur so liefern wir bessere Ergebnisse im Hinblick auf Produktivität und Sicherheit.


Unsere Kunden werden weiterhin nicht nur nach herkömmlichen Vorteilen in Bezug auf Produktivität, Genauigkeit und Verfügbarkeit schauen, sondern zunehmend nach neuen Geschäftsmodellen suchen, die Interoperabilität, Geschwindigkeit und Konnektivität umfassen.

 

Stehen aktuell noch weitere Unternehmen auf der Einkaufsliste von Honeywell?


Honeywell wird weiterhin Möglichkeiten prüfen, um das Portfolio an vernetzten Lösungen sowohl organisch als auch durch strategische Akquisitionen auszuweiten. Ein aktuelles Beispiel ist eine Akquisition, die wir in der Automatisierungstechnik getätigt haben. Im August 2016 haben wir Intelligrated gekauft, ein führender Komplettanbieter von Lösungen zur Lagerautomation. Intelligrated, die 30 von insgesamt 50 Top-Einzelhändlern in den USA unterstützen, bieten intelligente Lösungen zur Produktivitätssteigerung im Vertrieb und im Fulfillment für Einzelhändler, Fertigungsunternehmen und Logistikdienstleister weltweit.

 

Herr Smith, ich bedanke mich für das interessante Interview und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg.

www.honeywellaidc.com

 

Beitrag aus dhf 3.2017

17_3_dhf_TS_188.jpg

Gerne können Sie dhf 3.2017 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

agt_logo_200_60.png



spacer

VORSCHAU >>>

Blickfang
17_6_BF_clark_154.jpg

100 Jahre
Clark Gabelstapler

-
Konkrete Aufgabe –
praktische Lösung.
Wie ein roter Faden zieht sich dieser Gedanke durch die
100 Jahre andauernde Fördertechnik-Geschichte
von Clark, die in
Eugene Bradley Clarks Betrieb in Buchanan, Michigan, USA, ihren Anfang nahm.   ...
weiter lesen 

spacer
Herstellerumfrage Flurförderzeuge
17_6_FFZ_UMF_start_188.jpg
spacer
Weltrangliste Flurförderzeuge

16_12_WRL_link_154.jpg

spacer
Einzelbewertung Krane,  Flurförderzeuge, etc.
LECTURAshop_val.jpg
spacer
Mediadaten 2017
17_dhf_media_154_108.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Lagerlogistik
16_10_Herstellerumfrage_LL_.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Krane + Hebezeuge
16_7_UMF_KH_188.jpg
spacer
dhf Intralogistik TV
15_FEB_Kachelbild_154.jpg
spacer



Jobbörse  

 
       Logo_Logjobs_für_dhf.jpg

Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken

dhf Intralogistik online - Fachzeitschrift für Intralogistik

Online Werbung @ dhf
  
  
spacer