Anzeige

MHP Group wird ecovium®

Bild: ecovium Holding GmbH

Die Anforderungen in der Logistik sind hoch: Prozesse sollen so effizient wie möglich ablaufen, während Kunden und Gesellschaft zunehmend auch ein Auge auf die Nachhaltigkeit der Lösungen haben. Mit der Verschmelzung der 12 Unternehmen der MHP Solution Group bietet der Supply-Chain-Dienstleister ecovium® eine Antwort auf diese Herausforderung.

Unter der neuen Marke ecovium® arbeiten mehr als 300 Logistik- und Software-Experten mit langjähriger Entwicklungs-, Beratungs- und Projektmanagement-Erfahrung auf eine gemeinsame Vision hin: eine nachhaltige Lieferkette. Mit leistungsfähigen Software- und Hardwarelösungen aus einer Hand für die gesamte Supply Chain trägt ecovium® zu effizienten ressourcenoptimierten Prozessen und vereinfachten Geschäftsabläufen bei.

Tragfähige Zukunftslösungen für die Logistik

Wirtschaftliche Interessen und Ökologie müssen sich nicht widersprechen. Auf dem Weg zu Logistiklösungen mit Mehrwert für Industrie und Gesellschaft vereint ecovium® diese beiden Aspekte. Der neue Unternehmensname verdeutlicht die ganzheitliche Ausrichtung des Lösungsanbieters: Der erste Teil „eco“ steht sowohl für Ökologie als auch für Ökonomie und betont bewusst die gleichwertige Betrachtung der beiden Aspekte. Der zweite Teil „vium“ vom lateinischen „via“ steht für den Weg, den ecovium® verfolgt. Seinen Kunden will ecovium® eine nachhaltige, faire und wirtschaftliche Arbeitsweise auf allen Prozessebenen ermöglichen und damit die Weichen für neue Wege in der Logistik stellen.

Mit Agilität Vorreiter bleiben

Mit der Unternehmensverschmelzung stärkt ecovium® die interdisziplinäre Zusammenarbeit seiner agil organisierten Teams. Und findet für seine Kunden die besten Lösungen – schnell und wirkungsvoll. ecovium® entwickelt vollintegrierte Software-Lösungen für die gesamte Lieferkette. Die skalierbaren Standard- oder Individuallösungen sind immer auf den Bedarf der Spezialbranche oder des jeweiligen Unternehmens zugeschnitten und werden sicher in der Cloud bei deutschen Anbietern oder On-Premises gehostet. Mit einem perfekt aufeinander abgestimmten End-to-End-Portfolio ermöglicht der Lösungsanbieter belastbare und ressourcenschonende Arbeitsabläufe auch im Zollverkehr.

ecovium.com

MHP Solution Group GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige