Zusammenarbeit bei Shuttle Robotern

Bild: Exotec Deutschland GmbH

Klinkhammer Intralogistics und Exotec haben auf der LogiMAT 2022 ihre enge Partnerschaft weiter unterstrichen. Der Systemintegrator aus Nürnberg setzt verstärkt auf „Skypods“ von Exotec. Die Shuttle-Roboter übernehmen in automatischen Kleinteilelagern (AKL) das Ein- und Auslagern sowie den Transport der Behälter zum Kommissionierplatz. Skypods bewegen sich autonom sowohl in der Ebene als auch vertikal. Ohne zusätzliche Fördertechnik entnehmen sie Behälter in bis zu zwölf Metern Höhe.

Flexibel skalierbar – im laufenden Betrieb

Klinkhammer integriert die Skypods in intralogistische Gesamtkonzepte inklusive IT- und Fördertechnik-Anbindung. Für automatische Kleinteilelager mit wenigen Tausend Stellplätzen reichen sechs bis acht Exotec-Roboter. Bei 100.000 Stellplätzen können es je nach Leistungsanforderungen 200 und mehr werden. Das Gesamtsystem lässt sich im laufenden Betrieb erweitern. Für Stoßzeiten kann der Lagerbetreiber zusätzliche Roboter mieten und sie anschließend wieder „aus dem Verkehr ziehen“.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mediaform Informationssysteme GmbH
Bild: Mediaform Informationssysteme GmbH
RFID-Lösungen in großer Auswahl

RFID-Lösungen in großer Auswahl

Mediaform hat sein Portfolio und demzufolge auch seinen Online-Shop mit einem weiteren, spannenden Produkt-Segment komplettiert: Neben wissenswerten Informationen rund um das Thema RFID bietet das Unternehmen nun seit Anfang September nicht nur ein breites Sortiment an RFID-Drucksystemen und RFID-Readern inklusive passendem Zubehör, sondern auch eine große Vielfalt an RFID-Etiketten in unterschiedlichsten Ausführungen.

Bild: Bota Systems AG
Bild: Bota Systems AG
Jetzt Teil des UR+ Ökosystems

Jetzt Teil des UR+ Ökosystems

Bota Systems, ein Vorreiter im Bereich mehrachsiger Kraftmomenten-Sensoren, präsentiert stolz sein neues Universal Robot FT Sensor Kit, einen hochempfindlichen sechsachsigen Kraftmomenten-Sensor, der von Universal Robots (UR) für die Verwendung mit ihren kollaborativen Robotern, einschließlich ihres neuesten UR20 Modells, zertifiziert wurde.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Herstellerumfrage: KI – Gamechanger  in der Intralogistik

Herstellerumfrage: KI – Gamechanger in der Intralogistik

Künstliche Intelligenz, kurz KI, ist rasant im Kommen – auch in der Intralogistik. Der Grund ist verständlich, denn der Einsatz von KI-basierter Software verspricht optimierte Prozesse in der Lagerlogistik, damit eine höhere Effizienz und eine bessere Nachhaltigkeit im Betrieb, sowie perspektivisch auch ein lukrativeres Kostenmodell. Moderne Warehouse Management Systeme (WMS) schaffen die Voraussetzung, das Potenzial dieser Technologie praktisch per Knopfdruck oder Mausklick zu erschließen. Mit welchen konkreten Software-Lösungen und intelligenten
Features WMS-Anbieter aktuell ihre Kunden unterstützen und in welche Richtung die nächsten Entwicklungsschritte gehen, zeigt die jüngste Herstellerumfrage von dhf Intralogistik.