Zusammenarbeit bei Shuttle Robotern

Bild: Exotec Deutschland GmbH

Klinkhammer Intralogistics und Exotec haben auf der LogiMAT 2022 ihre enge Partnerschaft weiter unterstrichen. Der Systemintegrator aus Nürnberg setzt verstärkt auf „Skypods“ von Exotec. Die Shuttle-Roboter übernehmen in automatischen Kleinteilelagern (AKL) das Ein- und Auslagern sowie den Transport der Behälter zum Kommissionierplatz. Skypods bewegen sich autonom sowohl in der Ebene als auch vertikal. Ohne zusätzliche Fördertechnik entnehmen sie Behälter in bis zu zwölf Metern Höhe.

Flexibel skalierbar – im laufenden Betrieb

Klinkhammer integriert die Skypods in intralogistische Gesamtkonzepte inklusive IT- und Fördertechnik-Anbindung. Für automatische Kleinteilelager mit wenigen Tausend Stellplätzen reichen sechs bis acht Exotec-Roboter. Bei 100.000 Stellplätzen können es je nach Leistungsanforderungen 200 und mehr werden. Das Gesamtsystem lässt sich im laufenden Betrieb erweitern. Für Stoßzeiten kann der Lagerbetreiber zusätzliche Roboter mieten und sie anschließend wieder „aus dem Verkehr ziehen“.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Starkes Bindeglied 
in der Supply Chain

Starkes Bindeglied in der Supply Chain

Still automatisiert den innerbetrieblichen Transport im Nestlé Produktionswerk Biessenhofen mit Automated Guided Vehicles (AGVs). Herausforderung war, dass die Intralogistik während der laufenden Produktion reorganisiert werden musste. Das Resultat der Automatisierung ist ein kontinuierlicher Transport zur Versorgung und Entsorgung der Produktion an 24/7. Der Warenfluss konnte dadurch geglättet und die Warenbestände an den Maschinen abgebaut werden. Des Weiteren wurden auf dem Werksgelände sechs Lager für die Verpackungen der Nestlé Produkte aufgelöst und in Still Pallet Shuttle Kanallagern zusammengefasst. Die Automatisierung sorgt für eine Steigerung der Durchsatzleistung, Flexibilität und Prozesssicherheit.