Vollintegrierte Systemüberwachung
Bild: Bloksma-Engineering GmbH

Vollintegrierte Systemüberwachung Der Materialflussoptimierer Bloksma-Engineering aus Urbach bei Stuttgart steht mit seiner jahrzehntelanger Erfahrung Kunden aus verschiedensten Branchen bei den einschlägigen Themen der Logistik wegweisend zur Seite. „Seit längerer Zeit beobachten wir die Nutzung von klassischen Supermärkten in kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen“, erklärt Dirk Bloksma. Zur Fehlerreduzierung durch falsche Ein- und Auslagervorgänge hat Bloksma-Engineering den Supermarkt Guard HAB entwickelt. Ein vollintegriertes System, das die Prozesse überwacht, Fehler bei der Teileentnahme vermeidet und einen idealen Materialfluss ermöglicht. Das klassische FIFO-Prinzip ist klug, aber durch den Faktor Mensch auch fehleranfällig. Der Supermarkt Guard springt an exakt dieser Stelle ein. Bei der Einlagerung scannt der Mitarbeiter einen Barcode oder RFID-Chip ab, der Guard sendet ein Signal an die Supermarkt-Spuren, welche optisch und akustisch auf die korrekte Spur verweisen. Hinzu kommt die Einbindung von elektronischen Stoppern in diesen Ablauf. So öffnet sich nur die Spur, in welche tatsächlich eingelagert werden darf. Die Verwechslungsgefahr an dieser Stelle ist gebannt. Demselben Prinzip folgt die Auslagerung.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Toyota Material Handling
Bild: Toyota Material Handling
Weltrangliste Flurförderzeuge
2020/2021

Weltrangliste Flurförderzeuge 2020/2021

Bei der Auswertung der World Industrial Truck Statistics (WITS) stößt man auf Rückschläge und Steigerungen durch Schwankungen der Auftragseingänge und Auslieferungen der Flurförderzeugklassen. Für das Geschäftsjahr 2020 bzw. 2020/2021 haben 20 der beteiligten 27 Unternehmen Rückgänge im Nettoumsatz ihrer Flurförderzeugsparten gemeldet, die wohl auch auf der Corona-Pandemie
beruhen. Sechs Firmen haben über Zuwächse berichtet. Ein weiterer Hersteller, der 2020 in die Weltrangliste zurückgekehrt ist, hat keinen Vergleich zum Vorjahr
angegeben. Letztlich spiegeln die WITS einen wechselnden Bedarf am breiten Spektrum der Flurförderzeugtypen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige