Vahle schließt Partnerschaft mit CoreTigo
Bild: Paul Vahle GmbH & Co. KG

Vahle geht eine strategische Partnerschaft mit CoreTigo ein. Gemeinsam mit dem führenden Hersteller im Bereich hochverfügbarer, drahtloser Kommunikationssysteme für Automatisierungstechnik wappnet sich das Kamener Unternehmen für die steigenden Anforderungen der Verpackungsmaschinenindustrie. Durch die Kombination seiner induktiven Energieübertragungssysteme mit den IO-Link Wireless Komponenten von CoreTigo bietet Vahle künftig ein noch umfassenderes Angebot für Systemintegratoren und Hersteller von Verpackungsmaschinen und Fertigungslinien.

„Wir möchten unser Serviceangebot nicht nur durch die Weiterentwicklung unserer eigenen Produkte verbessern, sondern unseren Kunden auch durch gezielte strategische Partnerschaften ein umfassendes Gesamtpaket zur Verfügung stellen“, sagt Achim Dries, CEO der Vahle Group. Dafür arbeitet der Kamener Systemanbieter für mobile Industrieanwendungen künftig mit dem israelischen Hersteller von IO-Link Wireless Technologien, CoreTigo, zusammen. „Die drahtlosen Echtzeit-Kommunikationssysteme von CoreTigo stellen eine optimale Ergänzung unserer induktiven Energiezuführungslösungen dar und erweitern das Portfolio an Systemlösungen von Vahle entscheidend“, erklärt Dries.

Steigerung der Produktionskapazität

Die Vorteile der gemeinsamen Lösung von Vahle und CoreTigo zeigen sich in den zahlreichen Stadien des Maschinendesigns, der Maschinenproduktion, des Maschinenaufbaus und bei den Betreibern der Anlagen. Beispielsweise wird eine Steigerung der Produktionskapazitäten durch simultane Montageprozesse während der Fahrt der Warenträger erreicht. Des Weiteren kann ein breites Spektrum an Verpackungsvarianten (Größe, Gewicht, Form, Material) effizient auf einer einzigen Maschine genutzt werden. So lassen sich auch die Umrüstzeiten zwischen verschiedenen Verpackungstypen erheblich reduzieren oder entfallen komplett. Zugleich verringert sich der Platzbedarf der Maschinen und Anlagen durch den Einsatz dieser Technologien, da weniger Kabel und externe Roboter benötigt werden. Die permanente Maschinen- und Prozessanalyse, basierend auf den vorliegenden Echtzeitdaten, ermöglicht die vorbeugende Instandhaltung zur Vermeidung von Stillstandzeiten und steigert die Verfügbarkeit der Maschinen.

Hochverfügbare Kommunikationslösungen

Durch die Kooperation spricht Vahle vor allem die Fabrikautomation an. „Speziell für die Hersteller von Verpackungsmaschinen, die eine hochverfügbare Kommunikationslösung mit niedrigen Latenzzeiten und einem deterministischen Verhalten für die Echtzeitsteuerung und -überwachung ihrer Anlagen benötigen, können wir mit IO-Link Wireless einen erheblichen Mehrwert bieten“, sagt der CEO. Ende März haben Vahle und CoreTigo bereits ein gemeinsames Webinar zum Thema „Empowering Motion: Wireless Data & Contactless Power for Sensors and Actuators“ durchgeführt. Interessierte können sich die Aufzeichnung unter folgendem Link kostenlos anschauen: youtube.com

Langfristig wird diese Systemlösung auch auf andere Märkte ausgeweitet. „Durch die strategische Partnerschaft mit CoreTigo versetzen wir uns in die Lage, noch schneller auf die dynamischen Anforderungen in unterschiedlichen Automationsbereichen zu reagieren. Davon werden Kunden in verschiedenen Bereichen profitieren“, betont Dries.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige