Regale als Dachstützen
Bild: Elvedi GmbH

Lagerkapazitäten sind ein wichtiger Einflussfaktor für produzierende Unternehmen. Reicht das bestehende Lager nicht mehr aus, steht ein oftmals teurer und langwieriger Neubau an. Es geht jedoch auch günstiger und schneller als gedacht, wie der Lagersystemhersteller Elvedi zeigt: Nach nur zwölf Wochen ist die Halle arbeitsfähig. Der Trick: Das Gewicht des Dachs liegt bei entsprechender Planung auf den Regalständern bzw. Regalen. Gleichzeitig sind die verwendeten Kragarmregale wie üblich ein- oder beidseitig nutzbar. Somit entfallen die Kosten für die Unterkonstruktion gegenüber dem herkömmlichen Hallenbau mit zusätzlichen Regalen für den Innenbereich. Ein Nutzungs- und Kostenvorteil – zudem ist die Gestaltung individualisierbar. Elvedi betreut alle Projektschritte von der Beratung über die Planung bis zum Bau der Halle.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Toyota Material Handling
Bild: Toyota Material Handling
Weltrangliste Flurförderzeuge
2020/2021

Weltrangliste Flurförderzeuge 2020/2021

Bei der Auswertung der World Industrial Truck Statistics (WITS) stößt man auf Rückschläge und Steigerungen durch Schwankungen der Auftragseingänge und Auslieferungen der Flurförderzeugklassen. Für das Geschäftsjahr 2020 bzw. 2020/2021 haben 20 der beteiligten 27 Unternehmen Rückgänge im Nettoumsatz ihrer Flurförderzeugsparten gemeldet, die wohl auch auf der Corona-Pandemie
beruhen. Sechs Firmen haben über Zuwächse berichtet. Ein weiterer Hersteller, der 2020 in die Weltrangliste zurückgekehrt ist, hat keinen Vergleich zum Vorjahr
angegeben. Letztlich spiegeln die WITS einen wechselnden Bedarf am breiten Spektrum der Flurförderzeugtypen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige