Anzeige

Lesedauer: 2 min
10. Mai 2021
Mehr Flexibilität mit Sprachsteuerung
Bild: Picavi GmbH

Picavi stellt auf der digitalen Logimat mit der Sprachsteuerung eine zusätzliche Bedienmöglichkeit innerhalb ihres Pick-by-Vision-Ökosystems vor. Das Unternehmen zeigt anhand von Praxisbeispielen, wie das Feature zu einer höheren Ergonomie und einer noch besseren Produktivität beiträgt.

Neben der Bedienung über das Touchpad der Datenbrille sowie mit ergonomischen Tasten am Picavi Power Control lässt sich die Pick-by-Vision-Technologie auch mit der eigenen Stimme steuern. Der Mitarbeiter im Lager nutzt dazu das in die Datenbrille integrierte Mikrofon. Die Sprachsteuerung trägt zusätzlich dazu bei, dass im gesamten Prozess beide Hände frei sind. Das erhöht gleichzeitig die Ergonomie und die Arbeitsgeschwindigkeit. Während der gesamten Schicht kann sich der Mitarbeiter voll auf seine Kernaufgabe konzentrieren.

Schnelle und präzise Bedienung

Über die Sprachsteuerung können auch Spezialmenüs, wie z.B. die Mengenkorrektur oder andere Prozesse, die im Logistikalltag benötigt werden, schnell und präzise bedient werden. Mit nur einem Sprachbefehl gelangt der Mitarbeiter sofort an den richtigen Menüpunkt. Das umständliche Klicken durch zahlreiche Untermenüs, wie es bei anderen Kommissioniertechnologien notwendig ist, entfällt. Ein zusätzlicher Vorteil der Pick-by-Vision-Steuerung: Der Mitarbeiter kann seine Befehle in Echtzeit auf dem Display der Datenbrille verfolgen. So weiß er jederzeit, an welcher Stelle im Prozess er sich gerade befindet und kann die Sprachbefehle über die Anzeige auf der Datenbrille verifizieren. Durch die Kombination aus visueller Informationsaufnahme und der intuitiven Bedienung per Sprache entsteht eine Gesamtlösung, die Mitarbeitern höchste Ergonomie und Logistikern beste Arbeitsergebnisse verspricht.

Picavi GmbH
www.picavi.com

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: Storelogix
Bild: Storelogix
WMS mit großem Potenzial

WMS mit großem Potenzial

Seit dem 1. September 2020 steuert Holger Meinen als neuer geschäftsführender
Gesellschafter die Geschicke von common solutions. Der Mann aus dem Ruhrgebiet
vereint 20 Jahre Logistikerfahrung mit einer offenen, herzlichen Art und ist schon jetzt
ein echter Gewinn für das Bochumer Unternehmen. Im Interview gibt er Einblicke in die
Unternehmensvision und zeigt auf, warum storelogix die Zukunft der Lagerverwaltung
nachhaltig beeinflussen kann.

Anzeige