Hohe Performance und optimierte TCO

Bild: Getriebebau Nord GmbH & Co. KG

Als gefragter und langjähriger Partner der Post- and Parcel-Branche liefert Nord Drivesystems effiziente, zuverlässige und servicefreundliche Antriebslösungen für Paketverteilzentren. Die Antriebe bringen die zwei größten Hebel zur TCO-Senkung – Energieeffizienz und Variantenreduzierung – in Einklang und sorgen so für deutliche Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen.

Für jede Anwendung die optimale Lösung

Um die rasant wachsenden Paketmengen des boomenden Online-Handels bewältigen und dem gleichzeitig steigenden Zeit- und Kostendruck standhalten zu können, benötigen Paketverteilzentren hocheffiziente Antriebstechnik, die eine hohe Betriebssicherheit mit minimalen Stillstandzeiten, niedrige Gesamtbetriebskosten (TCO) sowie einen geringen Wartungsaufwand sicherstellt. Als wichtiger Partner der Post- and Parcel-Branche kennt Nord Drivesystems die Anforderungen der Branche genau und liefert innovative Antriebslösungen, die sich durch ein Höchstmaß an Effizienz, Zuverlässigkeit und Anwenderfreundlichkeit auszeichnen. Mit seinem umfassenden TCO-Ansatz, seiner hohen Anwendungs- und Entwicklungskompetenz, seiner jahrelangen Erfahrung sowie seinem breiten Produktbaukasten realisiert der global agierende Antriebsspezialist für jeden Anwendungsfall die optimale Lösung.

Breites Produktportfolio

Das Portfolio umfasst unter anderem den patentierten Getriebemotor DuoDrive, energiesparende IE4 und IE5+ Synchronmotoren, moderne Antriebselektronik für den dezentralen Einsatz und die Schaltschrankinstallation sowie effiziente Getriebe. Bereits mit der IE5+ Motorengeneration – in belüfteter und glatter Ausführung verfügbar – ist es Nord gelungen, die Verluste im Vergleich mit der aktuellen IE4-Baureihe noch einmal deutlich zu reduzieren. Der Permanentmagnet-Synchronmotor erreicht seinen hohen Wirkungsgrad, der teilweise deutlich oberhalb der Effizienzklasse IE5 liegt, über einen breiten Drehmomentbereich und ist damit optimal für den wirtschaftlichen Betrieb im Teillastbereich geeignet. Das patentierte DuoDrive geht noch einen Schritt weiter. Der kompakte Getriebemotor integriert den IE5+ Synchronmotor in das Gehäuse eines einstufigen Stirnradgetriebes und setzt damit Maßstäbe hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Variantenreduktion.

Energieeffizienz und Variantenreduzierung in optimaler Balance

Vor allem die standardisierten Getriebemotorvarianten der LogiDrive-Systeme meistern den Spagat zwischen energieeffizientem Betrieb und einem Minimum an Antriebsvarianten mit Bravour. Das Resultat: ein optimaler Kompromiss aus Investitions-, Betriebs- und Wartungskosten. Die dezentralen Antriebseinheiten sind hocheffizient, dank Plug-and-play-Technik sehr servicefreundlich und bewirken eine deutliche Reduzierung des Ersatzteilvorrats im laufenden Betrieb. Das gesamte System ist modular aufgebaut, sodass alle Komponenten der Antriebstechnik individuell gewartet werden können. Das minimiert die Instandhaltungs- und Reparaturkosten. Alle Anschlüsse werden über einfache Steckverbindungen hergestellt, zusätzlich sorgen integrierte Wartungsschalter und Handbedienschalter für eine hohe Benutzerfreundlichkeit. Auch die Kabel werden von Nord mitgeliefert. Mögliche Fehlerquellen werden so ausgeschlossen und die Inbetriebnahme erleichtert.

Individuelle TCO-Berechnungen

Egal ob bestehende Anlage oder Greenfield-Projekt: Nord unterstützt seine Kunden im Bereich Post & Parcel mit umfassenden Analyse- und Beratungsleistungen und zeigt durch eine gezielte Auslegung und Betrachtung der Gesamtanlage Einsparpotenziale auf. Der Kunde erhält so eine TCO-optimierte Anlage mit einem Höchstmaß an Effizienz und Zuverlässigkeit.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Witron Logistik + Informatik GmbH
Bild: Witron Logistik + Informatik GmbH
Neuer Code für die Tourenplanung

Neuer Code für die Tourenplanung

Dr. Stefan Bauer von Witron verantwortet das CPMS-Wellpappengeschäft der Oberpfälzer. Ebenso sind er und sein Team an der Entwicklung und Weiterentwicklung diverser Plattform-Lösungen beteiligt, die später auch im Lebensmitteleinzelhandel in Logistikzentren auf der ganzen Welt installiert werden. Das gilt auch für das jüngste Witron-Projekt unter der Verantwortung von Dr. Bauer: Die Automatisierung der Tourenplanung mit integrierter 3D-Beladeoptimierung im Rahmen eines Entwicklungsprojektes mit der TU Dresden.