Hochautomatisiertes Fulfillment Center

Bild: TGW Logistics Group GmbH

Urban Outfitters Inc. (URBN) ist einer der führenden Lifestyle-Fashion-Retailer. Das Portfolio des global agierenden Unternehmens umfasst die Marken Anthropologie, BHLDN, Free People, Terrain, Urban Outfitters, Nuuly sowie eine Food&Beverage-Sparte. Vor Kurzem hat der Fashion-Spezialist TGW mit dem Errichten einer hochautomatisierten Lösung für sein neues Fulfillment Center in Kansas City (USA) beauftragt. Der Go-live ist bereits für 2023 geplant.

Herzstück der Anlage bildet FlashPick, die intelligente Lösung für das vollautomatische Split-Case-Picking. Der Single Order-Managementansatz setzt Maßstäbe in Bezug auf Schnelligkeit und Flexibilität – ebenso wie bei der Kombination von Vertriebskanälen.

Das Design des Fulfillment Centers in Kansas City basiert auf der Lösung, die TGW aktuell für Urban Outfitters in Großbritannien errichtet. Es umfasst unter anderem zwei intelligente, vollautomatische Kommissionierroboter Rovolution sowie 46 manuelle Kommissionier-Arbeitsplätze PickCenter One.

Retail- und Online-Bestellungen effizient kombinieren

Im Wareneingang werden die ankommenden Kartons in Behälter umgeladen und eingelagert. Vom Shuttle dort kommen die Bestellungen zu 46 Hochleistungs-Goods-to-Person-Arbeitsplätzen und anschließend zur Verpackung bzw. in den Versand. Die einzelnen Bereiche der Anlage sind mit energieeffizienter KingDrive-Fördertechnik verbunden. Sämtliche Prozesse werden von der TGW Warehouse Software überwacht, die über eine Schnittstelle an das Manhattan Warehouse Management System des Kunden angebunden ist.

Urban Outfitters und TGW arbeiten bei den Projekten in den USA und Großbritannien eng zusammen. Egal ob Retail- oder Online-Bestellungen: die operativen Prozesse sind bei beiden Vertriebskanälen dieselben. Das bringt eine Reihe von Vorteilen und erleichtert unter anderem das globale Mitarbeitertraining sowie Wartungsprozesse.

Starker Partner

„TGW ist ein starker Partner für URBN und hat mit agilem Denken eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt, die es uns ermöglicht, unsere Geschwindigkeit und Effizienz auf die Erfordernisse unseres stark wachsenden globalen Geschäfts auszurichten“, unterstreicht Melinda McClure, Executive Director North American Logistics bei Urban Outfitters Inc. „Das neue Distributionszentrum in Kansas City wird hochautomatisiert sein, auf Robotik setzen und damit die notwendige Kapazität für unser Wachstum schaffen. TGW hat uns geholfen, eine modulare Lösung zu entwickeln, die einfach und zugleich flexibel ist und sich an die zukünftigen Bedürfnisse unserer Kunden anpasst.“

„Das Distributionszentrum ist ein Meilenstein und markiert ein neues Level in der Zusammenarbeit von Urban Outfitters und TGW“, betont Chad Zollman, CSO TGW North America. „TGW unterstreicht damit sein Commitment, Partner of Choice für Urban Outfitters in der Intralogistik-Automatisierung zu sein.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige