50-jähriges Bestehen

Bild: Unitechnik Systems GmbH

Jubiläum für Unitechnik: Der Experte für Automatisierungslösungen für die innerbetriebliche Logistik und Produktion feiert sein 50-jähriges Bestehen. Was die beiden Firmengründer Bernd Cieplik und Heinz Poppek im Jahr 1971 als Ingenieurbüro eröffneten, ist heute ein Familienunternehmen mit 300 Mitarbeitern und Tochtergesellschaften in Wiehl, Eisenhüttenstadt und Dubai.

Von Planung und Bau elektrischer Steuerungen zu passgenauen Logistikzentren: In seiner 50-jährigen Firmengeschichte hat Unitechnik sein Produkt- und Leistungsportfolio stetig erweitert. Der Bereich Intralogistik beschäftigt den Automatisierungsexperten dabei bereits seit der Gründung. Zunächst waren es Produktionsanlagen, in denen Werkstücke transportiert, angedient und gepuffert wurden. Zu den ersten Branchen gehörte die Keramikindustrie.

Technologische Durchbrüche mitgestaltet

Auch in puncto Technologie hat Unitechnik zahlreiche Durchbrüche vom Computer bis zur Virtual Reality miterlebt und in seinen Projekten umgesetzt. Beispiele dafür sind die Schützsteuerungen in den 70er-Jahren und die speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) in den 80er-Jahren. Die Einführung der Computerleitsysteme zu Beginn der 90er-Jahre war die Geburtsstunde der Logistiksysteme, wie Unitechnik sie noch heute liefert. 1992 entstand der erste Lagerverwaltungsrechner auf einem MicroVAX-Computer. Bereits vor der Jahrtausendwende realisierte Unitechnik erste Hochregalläger als Generalunternehmer. 2004 wurde das erste komplette Logistikzentrum in Betrieb genommen.

Langjährige Expertise für kundenindividuelle Lösungen

Das Lagerverwaltungssystem heißt mittlerweile UniWare und verfügt über eine integrierte Materialflusssteuerung sowie Anlagenvisualisierung. Es bildet das Herzstück der Unitechnik-Logistiksysteme. Bis heute ist Unitechnik seiner Philosophie als herstellerunabhängiger Systemintegrator treu geblieben, um stets die individuell beste Lösung für den Kunden zu entwickeln. Seit 2018 wird die langjährige Expertise für die Konzeption von Logistiklösungen als eigenständige Dienstleistung angeboten: Logistik Consulting. Unitechnik versteht sich als Lifetime-Partner und begleitet seine Kunden über alle Lebenszyklen der Anlagen hinweg – teilweise schon 50 Jahre lang.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige