24/7 SAP EWM-Hotline

Bild: Knapp AG

Seit Dezember 2020 betreut Knapp IT Solutions GmbH, das Kompetenzzentrum der Knapp-Gruppe für SAP EWM-Lösungen, -Implementierungen und -Services, mit seiner SAP EWM-Hotline das Hauptlager der Frutura Obst & Gemüse Kompetenzzentrum GmbH in Hartl, Österreich. Mit Ende 2021 folgt ein weiterer Standort in Vorchdorf, Österreich. Das ITIL zertifizierte Hotline-Service steht allen SAP EWM-Installationen, auch von Drittanbietern, zur Verfügung.

Transparenz durch SAP S4/HANA und SAP EWM

Mehr als 4.500 verschiedene Obst- und Gemüseartikel umfasst das internationale Programm des Lebensmittelproduktions- und -vermarktungsbetriebs Frutura. Vom Hauptsitz in Hartl und dem Standort in Sattledt, beide in Österreich, beliefert das Unternehmen alle rund 1.600 österreichischen Filialen der Supermarktkette Spar. Täglich fahren 70 Lkws das Lager in Hartl an. Der Standort Sattledt bewältigt derzeit ca. 15 Prozent dieses Aufkommens. Für 2021 ist ein neues Lager in Vorchdorf geplant, das ein ähnliches Volumen wie Hartl umsetzen wird.

Für die Lagerverwaltung und die damit verbundenen Anforderungen an Transparenz und Rückverfolgbarkeit bei der Herkunft und der Erzeugung von Obst und Gemüse verwendet Frutura SAP S4/HANA mit eingebettetem SAP EWM. In der Systemlandschaft sind sämtliche Betriebsprozesse über mobile Geräte (RF-Terminals) von Wareneingang und Qualitätskontrolle über Handling Unit Management, Wellenfreigabe und Kommissionierung bis zu Inventur, Verpackung und Warenausgang abgebildet. Derzeit arbeiten rund 200 SAP EWM-Anwender von Frutura im Lagerverwaltungssystem. Bedingt durch die Größe der Aufträge und deren pünktlicher Auslieferung unterstützt Knapp diese mit einem 24/7-Support für das Lager in Hartl und Sattledt seit Dezember 2020 sowie den Standort in Vorchdorf ab Ende 2021.

SAP EWM-Expertise rund um die Uhr

Die Übernahme der Lager in den Knapp-Hotline-Support erfolgte stufenweise innerhalb von einem Monat. Diese Vorgehensweise ermöglicht, dass das Knapp-Hotline-Team auch in den individuellen Ausprägungen des SAP EWM von Frutura unterstützen kann. Dafür fand vorab ein Evaluierungsworkshop statt. Auf dessen Basis wurde ein maßgeschneidertes Angebot erarbeitet. Frutura und Knapp streben eine langfristige Partnerschaft an. Daher ist ab Januar 2021 auch eine Optimierung des Lagerverwaltungssystems durch Knapp für den Hauptstandort Hartl vorgesehen sowie eine Ausweitung auf das neue Lager in Vorchdorf ab Ende 2021.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige