- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lesedauer: 1 min
24. September 2020
Heavy-Duty-Energieführung
Bild: Tsubaki Kabelschlepp GmbH

Tsubaki Kabelschlepp stattet einen Hafenkran im Manzanillo International Terminal (MIT), Panama, mit einer robusten Energieführungskette mit gekapseltem Anschlagsystem, schmutzunempfindlicher Außenkontur und verstärkten Bolzenbohrungen aus seiner TKHD-Serie aus. Der Wechsel der Energieführungskette bei einem Hafenkran ist eine Herausforderung. Wenn dieser zudem in Panama steht, ist die Komplexität noch größer. Im konkreten Fall bestand die Problematik für das Projektteam von Tsubaki Kabelschlepp auch in der geringen Zeit, die für die Demontage der alten und der Montage der neuen Energieführung am stehenden Kran zur Verfügung stand.

Das Team entwickelte eine flexible Lösung auf Basis einer Heavy-Duty-Energiekette aus der TKHD-Baureihe. Eine rollende Kettenanwendung (Roller Supported Chains) verhindert bei den langen Verfahrwegen eine unerwünschte Auslängung. Dank Adapterkonsolen konnten die ursprünglichen Bohrungsabstände für die Montage des neuen Energieführungssystem genutzt werden. Mitnehmerarme mit schwimmenden Mitnehmern (Floating Moving Device) kompensieren im Betrieb unerwünschte Bewegungen der Energieführung und garantieren damit eine optimale Übergabe der Leitung. www.kabelschlepp.de

Tsubaki Kabelschlepp GmbH
www.kabelschlepp.de

Das könnte Sie auch interessieren

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

mehr lesen

Herstellerumfrage: Nachhaltig in die Zukunft

Intelligente und nachhaltige Logistik mit höchster Effizienz soll es werden, um Energieverbrauch und Emissionen zu senken so wie kürzeste Lieferketten und gesunde Arbeitsbedingungen zu schaffen. Mit welchen Lösungen Hersteller diese Ansprüche bedienen und wie sie den Markt in 2021 einschätzen, sind zentrale Themen der aktuellen Logistik-Umfrage von dhf Intralogistik.

mehr lesen