Lesedauer: 3 min
1. März 2021
Kontaktlose Energieübertragung
Bild: Paul Vahle GmbH & Co. KG

Paul Vahle bringt mit der vPower U007 eine neue Pickup auf den Markt. Der induktive Stromabnehmer ist primär für den Einsatz in modernen Verpackungs- und Produktionsmaschinen konstruiert und versorgt die Applikationen auf den Movern bei hohen Geschwindigkeiten mit Energie. Dank eines flexiblen und in der Länge frei konfigurierbaren Kabelabgangs ist die Pickup der Schutzklasse IP67 universell einsetzbar.

„Noch kompakter geht es aktuell nicht. Mit der neuen vPower U007 Pickup realisieren wir berührungslose Energieübertragung auf absolut kleinem Bauraum“, sagt Johannes Schipflinger, Produktmanager bei Paul Vahle. Zu Beginn des neuen Jahres stellt der Kamener Systemanbieter für mobile Industrieanwendungen seinen neusten induktiven Stromabnehmer vor und launcht diesen international. Schipflinger: „Es gibt derzeit keine vergleichbaren Produkte am Markt.“

Minimales Gewicht und kleiner Bauraum

Die mit nur 175g besonders leichtgewichtige vPower U007 ermöglicht eine maximale Nutzlast für die einzelnen Mover und liefert eine Leistung von 70W bei einer geregelten Ausgangsspannung von konstant 24V auf DC-Ebene. „Das Produkt ist für Geschwindigkeiten bis zu 6m/s und einer Beschleunigung von 5g auf Antriebsseite ausgelegt. Mit konventioneller berührender Stromschienentechnologie sind diese Anforderungen nicht zu bewältigen“, erklärt der Experte.

Primäre Zielgruppen für die Pickup sind Hersteller von Linearmotoren sowie die Systemintegratoren moderner Verpackungs- und Produktionsmaschinen. „Die von uns gelieferte Energie versorgt die Aktoren und Sensoren auf den geführten Trägerfahrzeugen. Das können Greifer, Vakuumpumpen, Steuerungselemente oder Geber sein“, sagt Schipflinger. Damit kann elektrische Energie nun sehr komfortabel berührungslos übertragen werden, wofür bislang ein hoher ingenieurtechnischer Aufwand erforderlich war. Letztlich könne die Pickup überall dort eingesetzt werden, wo Energie auf mobile Anwendungen übertragen wird und die nötige präzise mechanische Führung vorhanden ist: „Durch den Einsatz der leistungsstarken U007 können Effizienz und Flexibilität der Produktion gesteigert werden.“

Dank seiner geringen Abmessungen von 40mm Länge, 48mm Höhe und 60mm Breite sowie einem flexiblen Kabelabgang lässt sich der induktive Stromabnehmer in nahezu jede Anlage integrieren. „Kurzschlussschutz, Überstrom- und Überspannungsbegrenzung und eine Thermoabschaltung machen den Einsatz zudem besonders sicher“, so Schipflinger. Das neue und leistungsstarke Produkt ist ab sofort und weltweit erhältlich.

Paul Vahle GmbH & Co. KG
www.vahle.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: Picavi GmbH
Bild: Picavi GmbH
Strategische Kooperation

Strategische Kooperation

Die börsennotierte All for One Group und das auf Pick-by-Vision spezialisierte Unternehmen Picavi haben sich gemeinsam zum Ziel gesetzt, ihre Kunden bei der Digitalisierung von Supply Chain und Logistik – etwa im Lagerbereich – zu unterstützen.

Bild: Dahl Sverige AB
Bild: Dahl Sverige AB
Hochautomatisiertes Warenlager

Hochautomatisiertes Warenlager

Dahl, eines der führenden Großhandelsunternehmen im Bereich Sanitär, Rohre, Klima- und Kältetechnik, Immobilienmanagement und Werkzeuge, wählt SSI Schäfer als Partner für die Errichtung eines neuen, zentralen Warenlagers zur Versorgung des schwedischen Markts.

Das neue Distributionszentrum wird die Bereitstellung von Gebäudetechnik-Equipment zwischen rund 2.000 Lieferanten und 36.000 Handwerkern sicherstellen, sowohl durch Direktlieferungen zu Baustellen als auch über den Verkauf in den 70 Filialen von Dahl in ganz Schweden, von Kiruna im Norden bis Ystad im Süden.

„Die Technologie in unserer neuen Anlage setzt neue Maßstäbe.

Bild: Interroll (Schweiz) AG
Bild: Interroll (Schweiz) AG
Neuer CEO

Neuer CEO

Ingo Steinkrüger, derzeit Vorsitzender der Geschäftsführung bei Thyssenkrupp System Engineering wird zum 1. Mai 2021 als CEO die Leitung der Interroll Gruppe von Paul Zumbühl übernehmen, der bereits im vergangenen Juni seinen Rücktritt ankündigte und als künftiger Verwaltungsratspräsident vorgeschlagen werden wird.

Bild: Beumer Group GmbH & Co. KG
Bild: Beumer Group GmbH & Co. KG
Von Lebensmitteln 
bis zu Medikamenten

Von Lebensmitteln bis zu Medikamenten

Kunden kaufen mehr und mehr online ein und das nicht erst seit Covid-19. Allerdings hat die Pandemie dieses Verhalten noch verstärkt. Mit dem zunehmenden E-Commerce müssen Kurier-, Express- und Paketdienste die Konsumenten zuverlässig und noch schneller beliefern – und dabei ganz unterschiedliche Waren handhaben können. Die Leistung ihrer Sortier- und Verteilanlagen entscheidet oft über ihre Wettbewerbsfähigkeit. Welchen Trends Betreiber folgen, wie sie darauf reagieren können und wohin die Reise gehen wird, weiß Thomas Wiesmann von der Beumer Group.

Bild: Safelog GmbH
Bild: Safelog GmbH
Einzeln oder im Schwarm

Einzeln oder im Schwarm

Aktuell sind viele Abläufe und Systeme für den innerbetrieblichen Transport in der Produktion und Intralogistik im Umbruch. Dies ist einerseits den aktuell geltenden Abstands- und Hygienerichtlinien geschuldet, andererseits befindet sich die Automatisierung ohnehin im Wandel. Speziell für Transport- und Kommissionieraufgaben rückten dabei Fahrerlose Transportsysteme (FTS) als Lösung
in den Fokus.

Bild: Rocla OY
Bild: Rocla OY
AGVs steigern 
die Logistikeffizienz

AGVs steigern die Logistikeffizienz

Um der steigenden Kundennachfrage gerecht zu werden, setzte Welser, Spezialist für rollgeformte Sonderprofile, auf die vollständige Automatisierung seiner Arbeitsabläufe und des Lagersystems. Gemeinsam mit Rocla wurde der gesamte Prozess analysiert und durch vier intelligente AGVs auf ein neues Niveau gehoben.