Best Practices New Product Innovation

Bild: ProGlove

ProGlove hat den renommierten „Best Practice New Product Innovation Award“ von Frost & Sullivan erhalten. Diese Anerkennung würdigt die jüngsten Beiträge von ProGlove auf dem Markt für industrielle Wearable Technologie. Der Bericht dazu unterstreicht, dass ProGlove den Frost & Sullivan’s 2022 European New Product Innovation Award für seine starke Gesamtleistung in Sachen Wearable Barcode Scanner erhalten hat. Diese Bewertung spiegelt die unabhängige Einschätzung der Analysten von Frost & Sullivan wider.

Wearable Barcode Scanner

Im Jahr 2022 brachte ProGlove bislang drei neue Wearable Barcode Scanner auf den Markt: Leo, Mark 3 und Mark Display Standard Range (SR). Darüber hinaus ging ProGlove mit dem Hand Strap, einer Manschette in Einheitsgröße, und Narrative Insights für seine Business-Analytics-Plattform Insight an den Start.

• Das Besondere des LEO Wearable Scanners ist sein Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Listenpreis des Scanners ist mindestens 30 Prozent niedriger als der des nächsten Wettbewerbers.

• Mark 3 ist ein Mehrbereichs Barcode Scanner für Reichweiten von 10cm bis 6m. Das Gerät bietet zusätzliche Flexibilität und hilft, die Scanzeit um etwa 5s pro Scan zu reduzieren.

• Mark Display SR ist explizit auf Fertigungsanwendungen mit einer Scanreichweite von 10 bis 90cm ausgelegt. Dank seines 1,54″-Displays, das zum Beispiel Anweisungen ausgeben kann, kann das Gerät bis zu 6s pro Scanvorgang einsparen.

• Der Hand Strap ist eine Manschette in Einheitsgröße, die die Gesamtbetriebskosten erheblich senkt und den Umgang mit schwankenden Personalbeständen an den Standorten erleichtert.

• Narrative Insights ist eine Erweiterung der Industry Analytics Plattform Insight von ProGlove. Narrative Insights liefert automatisiert Ergebnisse zu den wichtigsten Leistungsindikatoren in einem Nachrichtenstrom, sodass keine manuellen Eingriffe mehr erforderlich sind.

Dünnste, kleinste und leichteste Scanner

In dem zugehörigen Bericht betont Frost & Sullivan, dass die ProGlove-Scanner weniger als 50g wiegen und einen Formfaktor ähnlich einer Streichholzschachtel haben. Das macht sie zu den dünnsten, kleinsten und leichtesten Scannern des Marktes. Der Bericht hebt außerdem hervor, dass sich die Scanner von ProGlove auf dem Markt durch ihre lange Akkulaufzeit und ihre Schnellladefähigkeit auszeichnen. Während konkurrierende Scanner auf dem Markt eine längere Ladezeit benötigen, lassen sich ProGlove Scanner mit der Charging Station in weniger als 2h vollständig aufgeladen werden.

„ProGlove verwendet einen einzigartigen modularen, plattformbasierten Ansatz, um Innovationen zu entwickeln, die die Marktbedürfnisse schneller als die Konkurrenz erfüllen“, sagte Ram Ravi, Industry Principal bei Frost & Sullivan. „Das Unternehmensportfolio bietet Merkmale und Funktionen, die die betriebliche Effizienz und die Produktivität der Mitarbeiter verbessern.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Starkes Bindeglied 
in der Supply Chain

Starkes Bindeglied in der Supply Chain

Still automatisiert den innerbetrieblichen Transport im Nestlé Produktionswerk Biessenhofen mit Automated Guided Vehicles (AGVs). Herausforderung war, dass die Intralogistik während der laufenden Produktion reorganisiert werden musste. Das Resultat der Automatisierung ist ein kontinuierlicher Transport zur Versorgung und Entsorgung der Produktion an 24/7. Der Warenfluss konnte dadurch geglättet und die Warenbestände an den Maschinen abgebaut werden. Des Weiteren wurden auf dem Werksgelände sechs Lager für die Verpackungen der Nestlé Produkte aufgelöst und in Still Pallet Shuttle Kanallagern zusammengefasst. Die Automatisierung sorgt für eine Steigerung der Durchsatzleistung, Flexibilität und Prozesssicherheit.

Bild: Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG
Elektrofahrzeuge im Fokus

Elektrofahrzeuge im Fokus

Als Hersteller von Mehrwege-Seitenstaplern und maßgefertigten Spezialfahrzeugen für den Transport von langen, schweren und sperrigen Gütern, kennt Hubtex den Flurförderzeugemarkt ganz genau. Welchen Stellenwert ‚Grüne Logistik‘ für das Unternehmen hat, wie Energieverbräuche gesenkt und die Nachhaltigkeit noch weiter erhöht werden können, erklärt Geschäftsführer Hans-Joachim Finger im Interview. Ein Blick in die Entwicklungsabteilung verrät zudem, welche Neuheiten von Hubtex in 2023 zu erwarten sind.

Bild: ©Marcello Engi/Westfalia Parking-Systems GmbH & Co. KG
Bild: ©Marcello Engi/Westfalia Parking-Systems GmbH & Co. KG
Senkrechtstart 
für Auslagerleistung

Senkrechtstart für Auslagerleistung

Der Mozzarella rollt weiter auf Erfolgskurs: Zum vierten Mal hat Westfalia Logistics Solutions Switzerland die Intralogistik von Züger Frischkäse ausgebaut. Und dabei die Auslagerleistung des Gesamtsystems um 150 Paletten auf 400 Paletten pro Stunde sowie die Frischelager-Kapazität um 700 Palettenstellplätze erhöht. Nach der Auftragsvergabe im März 2020 ging im Dezember 2021 die Westerweiterung des größten Mozzarella-Herstellers und fünfgrößten Milchverarbeiters der Schweiz in Betrieb, die mehr als 10Mio.CHF investierte.