Neue Markenidentität

Bild: Power Fleet GmbH

Ab sofort erscheint Powerfleet in einem frischen, brandneuen Look und verstärkt durch die eindeutige Markenpositionierung seinen People First-Ansatz und Fokus auf das Internet der Dinge (IoT).

Umfangreiche Erfahrung und starke Innovationskraft

Im Laufe der fast 30jährigen Firmengeschichte ist das Unternehmen sowohl durch organisches Wachstum als auch durch Übernahmen um ein Vielfaches gewachsen. Zuletzt wurden 2019 die nordamerikanische I.D. Systems (Telematikspezialist für Logistik- und Industriefahrzeuge, z.B. Gabelstapler) und der israelische, weltweit tätige Lösungsanbieter für vernetzte Autos und Nutzfahrzeuge Pointer Solutions zusammengeführt. Ein wahres globales Unternehmen mit Skalierbarkeit war damit geschaffen. Unter dem Dach der einheitlichen Powerfleet-Organisation und -Marke verbindet das Unternehmen umfangreiche Erfahrung mit starker Innovationskraft auf der ganzen Welt. Sein Innovationszentrum in Israel spielt dabei als Technologie-Inkubator und Testgelände für die kontinuierliche Bereitstellung fortschrittlichster IoT-Lösungen eine immer wichtigere Rolle.

Powerfleet-Systemlösungen schaffen in Betrieben einheitliche Abläufe, eine nahtlose Lieferketteneffizienz sowie umfassende Geschäftseinblicke und treiben damit die digitale Transformation bei seinen Kunden voran. Sie erhöhen die Sicherheit, schützen Menschen, verbessern die Auslastung und steigern durch ein Powerfleet-gestütztes Business Change Management die Rentabilität.

People Powered IoT

Mit seinem neuen Business-Slogan People Powered IoT unterstreicht Powerfleet die Werte und Mission seiner Marke und die große Bedeutung der Menschen, die hinter seinen Systemen stehen. Herzstück des Geschäftskonzeptes aus Partnerschaft und Erfolg ist das engagierte Powerfleet-Mitarbeiter-Team. Wir sind IoT. People Powered IoT.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Starkes Bindeglied 
in der Supply Chain

Starkes Bindeglied in der Supply Chain

Still automatisiert den innerbetrieblichen Transport im Nestlé Produktionswerk Biessenhofen mit Automated Guided Vehicles (AGVs). Herausforderung war, dass die Intralogistik während der laufenden Produktion reorganisiert werden musste. Das Resultat der Automatisierung ist ein kontinuierlicher Transport zur Versorgung und Entsorgung der Produktion an 24/7. Der Warenfluss konnte dadurch geglättet und die Warenbestände an den Maschinen abgebaut werden. Des Weiteren wurden auf dem Werksgelände sechs Lager für die Verpackungen der Nestlé Produkte aufgelöst und in Still Pallet Shuttle Kanallagern zusammengefasst. Die Automatisierung sorgt für eine Steigerung der Durchsatzleistung, Flexibilität und Prozesssicherheit.

Bild: Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG
Elektrofahrzeuge im Fokus

Elektrofahrzeuge im Fokus

Als Hersteller von Mehrwege-Seitenstaplern und maßgefertigten Spezialfahrzeugen für den Transport von langen, schweren und sperrigen Gütern, kennt Hubtex den Flurförderzeugemarkt ganz genau. Welchen Stellenwert ‚Grüne Logistik‘ für das Unternehmen hat, wie Energieverbräuche gesenkt und die Nachhaltigkeit noch weiter erhöht werden können, erklärt Geschäftsführer Hans-Joachim Finger im Interview. Ein Blick in die Entwicklungsabteilung verrät zudem, welche Neuheiten von Hubtex in 2023 zu erwarten sind.

Bild: ©Marcello Engi/Westfalia Parking-Systems GmbH & Co. KG
Bild: ©Marcello Engi/Westfalia Parking-Systems GmbH & Co. KG
Senkrechtstart 
für Auslagerleistung

Senkrechtstart für Auslagerleistung

Der Mozzarella rollt weiter auf Erfolgskurs: Zum vierten Mal hat Westfalia Logistics Solutions Switzerland die Intralogistik von Züger Frischkäse ausgebaut. Und dabei die Auslagerleistung des Gesamtsystems um 150 Paletten auf 400 Paletten pro Stunde sowie die Frischelager-Kapazität um 700 Palettenstellplätze erhöht. Nach der Auftragsvergabe im März 2020 ging im Dezember 2021 die Westerweiterung des größten Mozzarella-Herstellers und fünfgrößten Milchverarbeiters der Schweiz in Betrieb, die mehr als 10Mio.CHF investierte.