Neue mobile Roboter mit ANT-Navigation

Bild: Oceaneering Mobile Robotics

Oceaneering International ist stolz darauf, auf der diesjährigen Modex Konferenz eine komplette Überarbeitung seines Produktportfolios an autonomen mobilen Robotern und die Einführung von drei neuen mobilen Robotern für den nordamerikanischen Markt ankündigen zu können.

Der UniMover D 100 ist ein kleines, unterfahrendes Fahrzeug, das für den Transport von leichten Gütern wie Kisten, Behältern, Trays und Einzelteilen konzipiert ist und über eine On-Demand-Hindernisumfahrungsfunktion verfügt, die ihn ideal für Lieferungen direkt an Personen macht.

Der UniMover O 600 ist ein Unterfahrfahrzeug, das sich für den Transport einer Vielzahl von Gütern wie z.B. technischen Teilen, Lebensmitteln, Wäsche, medizinischem Equipment, Verpackungen und Arzneimitteln eignet. Dank seiner omnidirektionalen Fahreigenschaften verfügt er über eine gute Manövrierfähigkeit und ist somit besonders geeignet für Anwendungen in der Industrie und im Gesundheitswesen, wo der Bewegungsraum sehr begrenzt ist.

Der MaxMover CB D 2000 ist als echter Ersatz für herkömmliche Gegengewichtsstapler konzipiert. Er kann eine Vielzahl von Lasttypen aufnehmen, von herkömmlichen und speziellen Paletten bis hin zu Racks und Transportwagen. Er bietet eine außergewöhnliche Manövrierfähigkeit mit der Fähigkeit, auf der Stelle zu drehen, und ein hochentwickeltes Steuerungssystem, das die größtmögliche Sicherheit für Menschen und transportierte Lasten gewährleistet.

„Wir freuen uns sehr über die Vorstellung unserer neuen Produkte“, sagte Henny Bouwmeester, Vizepräsident und Geschäftsführer von Oceaneering Mobile Robotics. „Wir haben große Anstrengungen unternommen, um nicht nur die Kundenbedürfnisse zu verstehen, sondern auch sicherzustellen, dass die Designs wirklich skalierbar sind. Dementsprechend können wir mit diesen neuen Robotern neue Anwendungsmöglichkeiten erschließen und kommen unserem Ziel, mobile Robotik für alle Branchen anzubieten, immer näher.“

BlueBotics Navigationstechnologie für neue Produktlinien

Zudem gab Oceaneering International auf der Modex bekannt, dass das Unternehmen die Firma BlueBotics, S.A. ausgewählt hat, um Navigationstechnologie für seine Produktlinie autonomer mobiler Industrieroboter zu liefern.

„Unser Ziel ist es, das volle Potenzial der mobilen Robotik zu erschließen und eine breite Anwendung in allen Branchen zu ermöglichen“, ergänzt Bouwmeester. „Um dies zu erreichen, muss unser Technologieangebot zugänglich, benutzerfreundlich und flexibel sein, um den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden.“

„BlueBotics mit seiner bewährten Technologie, die wenig bis gar keine zusätzliche Infrastruktur erfordert, wird ein integraler Bestandteil unseres Lösungspakets sein und ergänzt unser Produkt- und Dienstleistungsangebot in hohem Maße.“

„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Oceaneering, einem der führenden AGV-Hersteller in Nordamerika und Europa“, sagte Dr. Nicola Tomatis, CEO von BlueBotics. „Mit unserem kundenorientierten Ansatz, der bewährten ANT-Navigationstechnologie und der engen technischen Unterstützung sehen wir starke Synergien zwischen unseren Unternehmen und freuen uns darauf, das Team von Oceaneering dabei zu unterstützen, zahlreiche erfolgreiche ANT-gesteuerte Fahrzeuge auf den Markt zu bringen.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Starkes Bindeglied 
in der Supply Chain

Starkes Bindeglied in der Supply Chain

Still automatisiert den innerbetrieblichen Transport im Nestlé Produktionswerk Biessenhofen mit Automated Guided Vehicles (AGVs). Herausforderung war, dass die Intralogistik während der laufenden Produktion reorganisiert werden musste. Das Resultat der Automatisierung ist ein kontinuierlicher Transport zur Versorgung und Entsorgung der Produktion an 24/7. Der Warenfluss konnte dadurch geglättet und die Warenbestände an den Maschinen abgebaut werden. Des Weiteren wurden auf dem Werksgelände sechs Lager für die Verpackungen der Nestlé Produkte aufgelöst und in Still Pallet Shuttle Kanallagern zusammengefasst. Die Automatisierung sorgt für eine Steigerung der Durchsatzleistung, Flexibilität und Prozesssicherheit.