Hochhubwagen mit Li-Ionen-Technologie

Bild: CLARK Europe GmbH

Clark hat einen neuen Hochhubwagen auf den Markt gebracht. Der effiziente und vielseitige Deichselstapler PSX16 mit klappbarer Standplattform und Seitenschutzbügeln eignet sich für den wirtschaftlichen Transport von Gütern über längere Strecken sowie für die Ein- und Auslagerung von Waren auf höhere Regalebenen. Für besonders intensive Einsätze ist der PSX16 ebenfalls mit Lithium-Ionen-Batterie (Li-Ion) erhältlich. Er kann dann überall dort eingesetzt werden, wo Betreiber von den Vorteilen dieser Technologie profitieren wollen – wie der einfachen Handhabung und Wartungsfreiheit, der Zwischenladefähigkeit oder dem gasungsfreien Nachladen der Batterie. Mit dem PSX16 präsentiert Clark seinen ersten Hochhubwagen mit Li-Ion-Batterie und erweitert die Produktpalette im Bereich der Li-Ion-Fahrzeuge ein weiteres Mal.

Der Elektro-Hochhubwagen PSX16 bietet mit einer Tragfähigkeit von 1600kg, serienmäßiger Servolenkung, einer Batteriekapazität von bis zu 375Ah bei der Blei-Säure-Version sowie einem seitlichen Batteriewechsel alles, was für einen anspruchsvollen Einsatz in Industrie, Distributionszentren und Handel benötigt wird.

Robust und leistungsstark

Das Fahrzeug zeichnet sich durch eine robuste Bauweise und intuitive Bedienung aus. Dank kompakter Abmessungen und einem geringen Wenderadius eignet sich das Gerät für den Einsatz in platzkritischen Arbeitsbereichen und den Mitgängerbetrieb. Hierzu lassen sich sowohl die Standplattform als auch die Seitenbügel wegklappen. Im Mitgängerbetrieb ist die Fahrgeschwindigkeit reduziert und ermöglicht so ein präzises Rangieren. Der kraftvolle Hubmotor und das proportionale Hydrauliksystem sorgen für ein sanftes und präzises Heben und Senken von Lasten in Hubhöhen von bis zu 5,8m. Mithilfe der 4-Punkt-Auflage erzielt der Bediener mit dem PSX16 eine hohe Resttragfähigkeit. Dabei garantiert der moderne Fahrmotor in Drehstromtechnik einen hohen Wirkungsgrad mit kräftiger Beschleunigung und schnellem Fahrtrichtungswechsel. Dank des exzellenten Energiehaushalts des PSX16 kann sich der Betreiber auf niedrige Betriebskosten freuen.

Ergonomisches und sicheres Lasthandling

Für einen leichten und ergonomischen Auf- und Abstieg hat Clark die Tritthöhe der Plattform mit nur 160mm sehr niedrig ausgelegt. Eine gute Rundumsicht sorgt dafür, dass der Bediener die Gabelspitzen und Ladung stets im Blick hat. Auf längeren Transportstrecken und in Kurven profitiert er von Seitenschutzbügeln mit Soft-Grip-Oberfläche, die einen angenehmen Halt sicherstellen. Der Bediener kann die Seitenschutzbügel aktivieren, ohne dass er dazu das Fahrzeug verlassen muss. Mithilfe der gefederten und vibrationsarmen Standplattform wird die Wirbelsäule des Bedieners entlastet. Der Fahrer kann somit stressfrei auch längere Strecken überwinden. Für ein hohes Maß an Sicherheit wird bei Kurvenfahrt die Geschwindigkeit automatisch reduziert. Das Fahrzeug verfügt über einen Rückrollschutz für den sicheren Einsatz bei leichten Steigungen. Die serienmäßige Hubgerüstdämpfung erlaubt dem Bediener ein sicheres und ruckfreies Ein- und Auslagern von Waren. Die ergonomische Deichsel eignet sich gleichermaßen für Rechts- und Linkshänder. Das im Rahmen integrierte Display informiert über den Batterieladezustand, die Betriebsstunden sowie über Fehler-Code-Meldungen.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige