Führungswechsel bei Spezialreifen
Bild: Continental AG

Continental hat zum 1. Januar 2021 die Führung im Spezialreifensegment umgestellt: Wolfgang Thomale, Leiter der gesamten Geschäftseinheit ‚Spezialreifen‘, übernimmt zusätzlich auch die Verantwortung für den zugehörigen Bereich Two-Wheel Tires (Zweiradreifen). Dieser stand zuvor unter der Leitung von Thomas Falke. Falke wiederum zeichnet künftig für den Geschäftsbereich Commecial Specialty Tires (Spezialreifen für gewerbliche Nutzung) verantwortlich, den Thomale seit Sommer 2020 geführt hatte. Mit dem Tausch folgt die Geschäftseinheit weiter dem eingeschlagenen Wachstumspfad in den zugehörigen Bereichen Two-Wheel Tires, Hoosier Racing Tires und insbesondere Commercial Specialty Tires. Dabei profitieren sie besonders vom Erfahrungsschatz der beiden Manager: Falke blickt auf sieben erfolgreiche Jahre als Leiter der Zweiradsparte zurück. Als Experte für Wachstum im Spezialreifensegment soll er nun das Geschäft mit Reifen für hochspezialisierte Industrie-, Hafen-, Bau- und Landmaschinen ausbauen. www.continental-tires.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Toyota Material Handling
Bild: Toyota Material Handling
Weltrangliste Flurförderzeuge
2020/2021

Weltrangliste Flurförderzeuge 2020/2021

Bei der Auswertung der World Industrial Truck Statistics (WITS) stößt man auf Rückschläge und Steigerungen durch Schwankungen der Auftragseingänge und Auslieferungen der Flurförderzeugklassen. Für das Geschäftsjahr 2020 bzw. 2020/2021 haben 20 der beteiligten 27 Unternehmen Rückgänge im Nettoumsatz ihrer Flurförderzeugsparten gemeldet, die wohl auch auf der Corona-Pandemie
beruhen. Sechs Firmen haben über Zuwächse berichtet. Ein weiterer Hersteller, der 2020 in die Weltrangliste zurückgekehrt ist, hat keinen Vergleich zum Vorjahr
angegeben. Letztlich spiegeln die WITS einen wechselnden Bedarf am breiten Spektrum der Flurförderzeugtypen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige