Edelstahl-Hubwagen für Schwerlasten
Bild: EAP Lachnit GmbH

EAP Lachnit hat einen neuen Hubwagen für Schwergewichte bis zu acht Tonnen, bei einem Eigengewicht von rund 4,5 Tonnen, im Programm. Das Modell
Typ 411S wird komplett aus Edelstahl gefertigt, ist robust und verfügt über sehr lange Gabeln, mit einer Länge von 3275mm. Die maximale Hubhöhe beträgt bis zu 30mm. Der Antrieb erfolgt durch zwei kräftige AC-Elektromotoren mit stufenloser Steuerung; zwei weitere AC-Elektromotoren werden für die Lenkung verbaut, da die benötigte manuelle Kraft für das rein mechanische Drehen bei 4,5 Tonnen Fahrzeug-Leergewicht und acht Tonnen Beladung viel zu hoch wäre. Aus Sicherheitsgründen ist das Lenken im Stilstand nicht möglich, um Beschädigungen an Fußbodenbelägen zu vermeiden. Der Hubwagen erfüllt ISO Klasse 6 und ist somit auch für den Betrieb in Reinräumen geeignet. Er zeichnet sich außerdem durch eine hohe Betriebssicherheit, geringen Wartungsaufwand sowie einfache Reinigung aus. Für spezielle Anforderungen bietet EAP Lachnit auch weitere Varianten mit Sonderausstattungen an.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Toyota Material Handling
Bild: Toyota Material Handling
Weltrangliste Flurförderzeuge
2020/2021

Weltrangliste Flurförderzeuge 2020/2021

Bei der Auswertung der World Industrial Truck Statistics (WITS) stößt man auf Rückschläge und Steigerungen durch Schwankungen der Auftragseingänge und Auslieferungen der Flurförderzeugklassen. Für das Geschäftsjahr 2020 bzw. 2020/2021 haben 20 der beteiligten 27 Unternehmen Rückgänge im Nettoumsatz ihrer Flurförderzeugsparten gemeldet, die wohl auch auf der Corona-Pandemie
beruhen. Sechs Firmen haben über Zuwächse berichtet. Ein weiterer Hersteller, der 2020 in die Weltrangliste zurückgekehrt ist, hat keinen Vergleich zum Vorjahr
angegeben. Letztlich spiegeln die WITS einen wechselnden Bedarf am breiten Spektrum der Flurförderzeugtypen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige