Autonome Logistik

Bild: W. Gessmann GmbH

Innovationen von W. Gessmann setzen Maßstäbe. Mit höchsten Qualitätsansprüchen entwickelt und produziert das Unternehmen Industrieschaltgeräte und Fahrerlose Transportsysteme (FTS). Jüngster Clou ist der Gessbot Gb350 – ein Roboter mit 350kg Nutzlast, der sich autonom im Lager bewegt. Interne Transporte werden damit schnell und kosteneffizient automatisiert. Dafür sind keine aufwändigen Zusatz- und Hilfssysteme wie Magnetspuren, Induktionsschleifen oder zusätzliche Sicherheitssysteme nötigt. Selbst der Ladevorgang des FTS wird vollautomatisch durchgeführt. Mensch und Maschine können durch das kollaborative Verhalten perfekt zusammenarbeiten und dies wird durch audiovisuelle Interaktionen nochmals optimiert. Weiterer Vorteil: Durch unterschiedliche Aufbaulösungen kann der Gb350 flexibel eingesetzt werden und spielt seine Stärken aus.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Starkes Bindeglied 
in der Supply Chain

Starkes Bindeglied in der Supply Chain

Still automatisiert den innerbetrieblichen Transport im Nestlé Produktionswerk Biessenhofen mit Automated Guided Vehicles (AGVs). Herausforderung war, dass die Intralogistik während der laufenden Produktion reorganisiert werden musste. Das Resultat der Automatisierung ist ein kontinuierlicher Transport zur Versorgung und Entsorgung der Produktion an 24/7. Der Warenfluss konnte dadurch geglättet und die Warenbestände an den Maschinen abgebaut werden. Des Weiteren wurden auf dem Werksgelände sechs Lager für die Verpackungen der Nestlé Produkte aufgelöst und in Still Pallet Shuttle Kanallagern zusammengefasst. Die Automatisierung sorgt für eine Steigerung der Durchsatzleistung, Flexibilität und Prozesssicherheit.