Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 2 min
28. April 2021
Regalanlage für Bikes
Bild: Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH

Schon im Kindesalter packte Pero Desnica, Gründer von Ruff Cycles, das Fahrradfieber, als er sein erstes BMX bekam. Seit 2012 bringt das Unternehmen Rock´n´Roll in die Fahrradindustrie und ist seitdem auch nicht mehr wegzudenken. Das Team von Ruff Cycles macht sein eigenes Ding und lässt sich nicht von anderen Fahrradmarken ablenken. Mit ihrer Liebe zum Detail, coolem Design und hervorragender Qualität konnte der Hersteller von Custom Bikes bereits Bestellungen aus über 60 Ländern entgegennehmen.

Ruff Cycles konnte in den letzten Jahren ein sehr starkes Wachstum verzeichnen, und trotz Anmietung einer weiteren Halle, war das Lager an seiner Kapazitätsgrenze angelangt. Das Intralogistikteam von Beutlhauser entwickelte deshalb ein Regalkonzept, mit dem Ruff Cýcles die Waren optimal und individuell lagern kann und so den vorhandenen Platz bestmöglich ausnutzen kann.

Präzises Lasthandling auf engstem Raum

Die Bedingung der Regalanlage, welche in Firmenfarbe Rot geliefert wurde, geschieht mit einem Linde L12 Hochhubwagen, den Beutlhauser schon vor längerer Zeit übergab. Im Zuge dieses Projekts erhielt der Kunde zusätzlich einen gebrauchten Linde E16 Elektrostapler. Dieser sorgt für präzises Lasthandling auf engstem Raum, mit hoher Stabilität. Die Kombilenkachse von Linde ermöglicht es, die Achsschenkel der Hinterräder um 175 Grad zu drehen. Damit kann das Fahrzeug auf der Stelle, ohne Schäden am Bodenbelag, wenden.

„Ruff Cycles ist in den vergangenen Jahren sehr stark gewachsen. Wir freuen uns sehr, dass Beutlhauser einen Teil dazu beitragen konnte mehr Lagerraum zu schaffen, sodass Ruff Cycles auch weiterhin genügend Platz hat, um den erfolgreichen Weg weiterzugehen. Ich bedanke mich vor allem bei Stefan Laberer, Einkaufsleiter bei Ruff Cycles, für die vertrauensvolle Zusammenarbeit“, so Andreas Bauriedl abschließend.

Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH
www.beutlhauser.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: 6 River Systems
Bild: 6 River Systems
Lager mit Cobots 
intelligent ausstatten

Lager mit Cobots intelligent ausstatten

Erfolgsmodell E-Commerce: Dass Kunden rund um die Uhr bestellen können, lässt nicht nur den Umsatz, sondern auch die Anforderungen an die Logistik steigen. Für eine effiziente und produktive Abwicklung müssen die Prozesse innerhalb des Lagers genau aufeinander abgestimmt und koordiniert sein – Stichwort „Wall-to-Wall-Fulfillment“.

Bild: IFM Electronic GmbH
Bild: IFM Electronic GmbH
Kollisionsschutz 
zum Nachrüsten

Kollisionsschutz zum Nachrüsten

Es fordert vom Staplerfahrer höchste Konzentration, beim Rückwärtsrangieren den Überblick zu behalten. Unterstützung bietet ein kamerabasiertes Kollisionsschutzsystem von ifm, das Personen und Hindernisse im Rückbereich des Fahrzeugs automatisch erkennt, den Fahrer warnt und notfalls sogar das Fahrzeug sofort stoppt.

Bild: Mercedes-Benz AG
Bild: Mercedes-Benz AG
Flexibilität statt Fließband

Flexibilität statt Fließband

Wie wird die Automobilproduktion der Zukunft organisiert? Wo bisher das Fließband vorherrschte, übernehmen jetzt Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) den Transport von Karosserien, Material und kompletten Fahrzeugen. dpm Daum + Partner Maschinenbau hat mehrere Modellfabriken mit FFT für verschiedene Aufgaben ausgestattet.

Bild: igus GmbH
Bild: igus GmbH
Hochleistungskunststoffe für die automatisierte Lagerhaltung

Hochleistungskunststoffe für die automatisierte Lagerhaltung

Für die Steigerung der Wirtschaftlichkeit und der Produktivität von Unternehmen spielt die Lagerhaltung eine wichtige Rolle. Die zunehmende Automatisierung der Intralogistik macht Lieferketten dabei auch immer einfacher in der Abwicklung. Fahrerlose Transportsysteme (FTS), automatische Regalbediengeräte und Shuttle-Systeme sind hier die entscheidenden ‚Mitarbeiter‘. Für einen zuverlässigen und wartungsfreien Dauereinsatz der automatischen Helfer kommen Hochleistungspolymere des Motion Plastics Spezialisten Igus zum Einsatz.

Anzeige

Anzeige