Anbieter nachhaltiger Logistiklösungen

Der Nachhaltigkeitsgedanke spielt bei Bito-Lagertechnik nicht erst heute eine elementare Rolle. Ökonomisch, ökologisch und sozial verantwortlich zu handeln ist seit jeher Verpflichtung und Chance zugleich. Bito versteht nachhaltiges Wirtschaften als einen Prozess, der mit Umdenken beginnt und dank innovativer Technologien und Prozesse in die gesamten Liefer- und Wertschöpfungskette eingebunden wird. Das fängt bei der Auswahl der Rohstoffe an, geht über die ressourcen- und umweltschonende Verarbeitung, die Verwendung von nachhaltigen Materialien bis hin zu einer effizienten Logistik. Bito-Produkte sind auf Langlebigkeit ausgelegt, Bito-Mehrwegbehälterlösungen vermeiden Verpackungsmüll, seit vielen Jahren wird ein gut organisiertes Behälterrecycling in einer eigenen Anlage durchgeführt und zudem alternatives Material zur Behälterherstellung verwendet. Seit September 2021 trägt Bito-Lagertechnik die TÜV-Zertifizierung „Klimaneutralen Unternehmen“ und stellt auf der LogiMAT 2022 ihre hohen Grundsätze hinsichtlich Umweltschutzes bzw. nachhaltiger Ressourcenschonung vor.

Bild: Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH

Neues aus der LEO-Familie

Wie automatisiert man Transporte in Logistik und Produktion möglichst unkompliziert? Wie erleichtert man Kunden den Einstieg in die Automatisierung von Materialflussprozessen, ohne hohe Investitionskosten und langwierige Softwareprojekte? Mit der Bito LEO Familie hat Bito-Lagertechnik die am einfachsten am Markt verfügbare Serie an fahrerlosen Transportsystemen im Portfolio. Alle LEO Transporter können unkompliziert vom Nutzer selbst installiert und in Betrieb genommen werden. Die Systeme lassen sich in unterschiedliche Prozesse einbinden und je nach Anwendung als Lager-Transportmittel für Behälter und Kartonagen, Pufferlager in der Produktion oder als Fließbandersatz einsetzen. Der 2021 eingeführte LEO custom etwa ist, je nach Einsatz, um individuelle Aufbauten ergänzbar und macht damit als variable FTS-Lösung die einfache Automatisierung des Materialtransports in der Produktion möglich. Die LEO-Produktfamilie wächst weiter und passt sich den verschiedenen Marktrends an. Bito-Lagertechnik präsentiert die neuesten Weiterentwicklungen der LEO-Familie.

Intelligente Lösungen für Behältersysteme und Regaltechniken

In enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Startups des 2017 eröffneten Innovationszentrums Bito Campus sind bereits einige Produktentwicklungen und Lösungsideen entstanden und auf den Markt gebracht worden, mit denen Bito-Lagertechnik ihr Leistungsspektrum im Bereich der Bito Regaltechniken und Behältersysteme ergänzt. Gemeinsam entwickelte Lösungen, wie intelligente Pharmatransportbehälter, die Möglichkeit zur digitalen Bestandsüberwachung in Kleinteilebehältern oder RFID-basierte Bestandüberwachung am Regal sind optimale Features, um bewährte Bito-Lösungen digital werden zu lassen. Die Startups Tec4Med, TeDaLos und Qbing zeigen gemeinsam mit Bito-Lagertechnik auf der LogiMAT 2022 ihre smarten Innovationen rund um das Thema Intralogistik.

LogiMAT 2022, Halle 6/C31

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige