All-in-One-Lösung für die Energiezuführung

Bild: Paul Vahle GmbH & Co. KG

Paul Vahle führt die neue modulare Kompaktschleifleitung VCL (Vahle Compact Line) am globalen Markt ein. Konzipiert wurde die VCL als All-in-One-Lösung für Shuttlesysteme, automatische Kleinteilelager (AKL) und Regalbediengeräte (RGB) sowie für kompakte Verschiebe- und Transferwagenapplikationen im kleinen und mittleren Leistungsbereich.

Sicheren Signal- und Energieversorgung

„Die Intralogistik-Branche verlangt nach immer dynamischeren Lagerlösungen. Die Basis hierfür liefern wir mit innovativen Produkten zur sicheren Signal- und Energieversorgung wie unserer neuen Sicherheits-Kompaktschleifleitung Vahle Compact Line – kurz VCL“, sagt Rüdiger Jour, Produktmanager bei der Vahle Group. Die Lösung ist durch ihr modulares und kompaktes Design speziell für den Einsatz bei Shuttlesystemen, AKL- und RBG-Anwendungen sowie auf Verschiebe- und Transferwagenapplikationen im kleinen und mittleren Leistungsbereich ausgerichtet.

Individuelle Konfiguration

„Sie hebt sich von anderen Systemen insbesondere durch die Modularität, Skalierbarkeit und die einfache Montage ab“, betont Jour. Entsprechend des Anwendungsfalls lässt sich die VCL individuell konfigurieren und ist damit eine multifunktionale Lösung bei der kontinuierlichen Energieversorgung von Logistikanwendungen, die höchste Anlagenverfügbarkeit sicherstellt. Die VCL ist 2- bis 6-polig verfügbar und erfüllt Leistungsanforderungen zwischen 40A mit einem verzinkten Stahlleiter und bis zu 100A mit einem Kupferleiter sowie Spannungen in einem Bereich von 12 bis 500V. Darüber hinaus ist die VCL mit dem bewährten Vahle Multi-Träger (VMT) kompatibel. Die Kombination aus Schleifleitung und Multiträger schafft eine preiswerte und kompakte Lösung für unterschiedlichste Lagertechnikanwendungen mit großen Aufhängeabständen von bis zu 3,5m.

Unkomplizierten Einbau

Ein weiterer Vorteil: Die einfache und schnelle Montage mittels Clips-Technik und die geringe Bauteilvielfalt halten die Kosten der Installation gering. Besonders langlebige Schleifkohlen vermeiden zudem hohe Ausgaben für Wartung und Instandhaltung, was die Total Costs of Ownership (TOC) reduziert. Damit bietet Vahle eine preiswerte und skalierbare Lösung für anspruchsvolle Einsatzgebiete wie den Multi-Channel-eCommerce. Die ultrakompakte Konstruktion ermöglicht sogar einen unkomplizierten Einbau innerhalb einer Shuttle-Fahrschiene. Wie bei allen Vahle Produkten steht auch bei der VCL die Sicherheit an erster Stelle: Ein Berührungsschutz nach IP2x (Fingerschutz und Schutz vor Fremdkörpern) sowie ein optionaler PE-Schutzleiter garantieren einen störungs- und unfallfreien Betrieb. Die VCL ist ab sofort global verfügbar – natürlich auch im Vahle Onlineshop (Vahle Customer Hub).

Paul Vahle GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige